Top News

!!! Aufstieg in die Regionalliga !!!

SONY DSCUnsere 1. Männer-Mannschaft ist durch einen 5:2 Sieg gegen Hertha Zehlendorf vorzeitig in die Regionalliga aufgestiegen.

Neuen Internetauftritt mitgestalten

Liebe Fans, Fussballfreunde, Spieler, Trainer, Eltern und alle mit dem FSV Union Fürstenwalde verbundenen, unser Internetauftritt bedarf einer grundlegenden Umgestaltung. Das fängt beim Design an, geht bei der Navigation weiter und endet mit der Übersichtlichkeit und Aktualität der Seite. Wir haben erste Ideen gesammelt und wollen zur neuen Saison eine neue Homepage präsentieren. Und weil mehrere Köpfe mehr Ideen zu Tage bringen, wollen wir euch mit einbeziehen. Was gefällt euch an der jetzigen Seite gut, was ist überflüssig, wie kann was geändert werden, wie sollte die Seite für euch aussehen. Euren Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Helft uns den FSV Union Fürstenwalde mit seinem Internetauftritt auch ans Oberliga-, wenn nicht sogar höheres Niveau zu bringen.
Ideen, Hinweise, Kritiken, Vorschläge usw. schickt ihr bitte an Mitsch Rieckmann (mitsch35@web.de).
Danke!

Trainer testet sieben Spieler(hier klicken)

Berlin (MOZ) Noch-Oberligist FSV Union Fürstenwalde bekam am im Berliner Sportforum Hohenschönhausen den deutlich höheren Anspruch der ab Sommer neuen Spielklasse vorgeführt. Eine Woche nach dem perfekt gemachten Aufstieg unterlagen die Fürstenwalder Fußballer im freundschaftlichen Test bei Regionalligist BFC Dynamo mit 1:5 (0:2).
                                                         © Alexander Winkler

Die Berliner verabschiedeten vor der Partie ganze zehn Spieler sowie den scheidenden Trainer Thomas Stratos. Beim FSV Union kamen mit Robert Winogratzki, Janik Bonasewicz, Andy Weinrich, Tarik Khettal, Petrick Jahn, David Rowley und Bartosz Szymanski gleich sieben Probespieler zum Einsatz (sechs spielten durch). Hierzu merkte Trainer Matthias Maucksch an: “Dazu war dieser Test da, um von den Probespielern etwas zu sehen. Die wollten sich für einen Vertrag anbieten. Es waren interessante Jungs dabei. Unsere Stammspieler sollten sich auch mal erholen.” Denn in Berlin waren die Stammkräfte Konstantin Filatow, Rifat Gelici, Toni Hager, Darryl Julian Geurts, Paul Karaszewski, Ingo Wunderlich, Stefan Süß und Paul Milde im Kader, machten sich am Rande aber nur locker.



 30. Mai 2016,  G.S.

Spiele 30.05. – 05.06.(hier klicken)

Mittwoch 01.06.2016 RSV Eintracht C-Junioren 18:00
Donnerstag 02.06.2016 1.FC Frankfurt F1-Junioren 17:30
Freitag 03.06.2016 Blau-Weiß Podelzig Alte Herren Ü35 19:00
Freitag 03.06.2016 Germania Schöneiche Alte Herren Ü50 19:00
Samstag 04.06.2016 2. Männer Dynamo Eisenhüttenstadt 15:00
Samstag 04.06.2016 Energie Cottbus II B1-Junioren 11:00
Samstag 04.06.2016 B2-Junioren Union Frankfurt 10:30
Samstag 04.06.2016 C-Junioren Babelsberg 03 10:30
Samstag 04.06.2016 RSV Eintracht C-Juniorinnen 09:00
Samstag 04.06.2016 Eintracht Reichenwalde E2-Junioren 09:00
Sonntag 05.06.2016 1.FC Neubrandenburg 1. Männer 14:00
Sonntag 05.06.2016 Frauen Tauche/Beeskow 14:00
Sonntag 05.06.2016 SG Burg A-Junioren 12:30
Sonntag 05.06.2016 B-Juniorinnen SG Gießmannsdorf 12:00
Sonntag 05.06.2016 BSG Pneumant II D3-Junioren 11:30
Sonntag 05.06.2016 F1-Junioren Germania Schöneiche 09:00



 30. Mai 2016,  Mitsch

Fünf Tore für den Regionalliga-Aufstieg(hier klicken)

Kai Beißer-Fürstenwalde (MOZ) 30 Grad, 1004 Zuschauer, fünf Tore und zwei Stiefel Bier – das waren die Zutaten des Heimspiels der Oberliga-Fußballer des FSV Union Fürstenwalde gegen den FC Hertha 03 Zehlendorf, an dessen Ende sieben Punkte Vorsprung auf die Berliner und damit der Aufstieg in die Regionalliga Nordost standen. Aufstiegsschluck aus dem Bierstiefel: Union-Torhüter Konstantin Filatow © alexander winkler



 24. Mai 2016,  G.S.

2. Mannschaft: Treffer in der Nachspielzeit(hier klicken)

Fürstenwalde (MOZ) Die Fußballer des FSV Union Fürstenwalde II haben in der Landesliga Süd einen Heimsieg eingefahren, gewannen das Ostbrandenburg-Derby gegen Schlusslicht MSV Rüdersdorf knapp mit 4:3 (1:0) und verbesserten sich damit auf den elften Rang. Durch die drei Punkte dürfte die Zweite der Unioner noch einen weiteren Grund zum Freuen haben, denn nach jetzigem Stand hat sie das Ziel Klassenerhalt so gut wie erreicht – elf Zähler Vorsprung auf den Vorletzten Dynamo Eisenhüttenstadt.



 24. Mai 2016,  G.S.

Spiele 23.05. – 29.05.(hier klicken)

Dienstag 24.05.2016 Fredersdorf/Vogelsdorf Alte Herren Ü50 6:2 (4:1)
Freitag 27.05.2016 BFC Dynamo 1. Männer 5:1 (2:0)
Samstag 28.05.2016 B1-Junioren Brieske/Senftenberg 2:0 (2:0)
Samstag 28.05.2016 C-Juniorinnen Miersdorf/Zeuthen 3:1 (1:1)
Samstag 28.05.2016 Energie Cottbus D1-Junioren 6:2 (1:2)
Samstag 28.05.2016 Energie Cottbus E1-Junioren 7:2 (3:1)
Samstag 28.05.2016 E2-Junioren BSG Pneumant 8:4 (4:1)
Sonntag 29.05.2016 Petershagen/Eggersdorf 2. Männer 0:2 (0:0)
Sonntag 29.05.2016 Alte Herren Ü50 Lindenberg/Tauche 1:0 (0:0)
Sonntag 29.05.2016 A-Junioren Brieske/Senftenberg 4:1 (2:1)
Sonntag 29.05.2016 SV Woltersdorf II D2-Junioren 2:4 (0:2)
Sonntag 29.05.2016 Borussia Fürstenwalde D3-Junioren 4:0 (1:0)



 23. Mai 2016,  Mitsch

Powered by WordPress | III