Regionalliga-News

Trendwende in Senzig verpasst

von Marius Schulze am Dienstag 21. November 2017

Liebe Fußballfreunde und Unterstützer des Mädchenfußballs,

am vergangenen Sonntag stand das Duell gegen die von Britta Tinius trainierten Mädels von der SpG Südstern Senzig/ Frankonia Wernsdorf an. Es ist eines der Lieblingsspiele im Jahr. Trainerinnen und Eltern kennen und schätzen sich mittlerweile seit vielen Jahren. Es ist immer etwas Wunderbares, hier Kicken zu können.

Am Sonntag ging es zu ungewöhnlich früher Stunde nach Senzig, Anstoß war für 9.00 Uhr geplant. Das fanden nicht alle Mädels super. Ebenso wenig super, war die Tatsache dass der angesetzte Schiedsrichter unentschuldigt fehlte. Nach kurzer Rücksprache mit Britta, wurde kurzerhand entschieden, das ich die Partie leiten sollte. Um es vorweg zu nehmen, ich habe versucht eine solide, neutrale Spielleitung an den Tag zu legen. Kompliment an die Mädels, das Spiel war sehr einfach zu leiten. In diesem Sinne die allerbesten Glückwünsche an Britta, das du bald wieder auf dem Platz stehen kannst.

Damit war auch klar, dass Shenja heute das Team an der Seitenlinie coachen konnte. Unverhofft, kommt oft^^

Wir teilten noch schnell Zeitnehmer und Wechsel Assistenten ein, und dann ging’s mit etwas Verzögerung um die nächsten Punkte in der Meisterschaftsserie. Wir wollten hier unbedingt etwas mitnehmen, und die Vorteile vor dem Spiel lagen deutlich zu unseren Gunsten.  Bei den Gästen fehlten wichtige Spielerinnen , die Holland erprobten Melissa & Maike. Die hätten dem Heimteam sicherlich gut getan. Des Weiteren hatten die Senziger bereits am Vortag in der C Juniorinnen Landesklasse gespielt. Heute nun ohne eine Wechselmöglichkeit. Wir konnten aus den Vollen schöpfen, fast in Bestbesetzung und mit einer guten Auswechselbank dabei. Eigentlich hatten wir alle Trümpfe in der Hand…

Unser Team in Senzig: Vale (Tor), Pia, Leo, Lienchen, Linda, Lieschen (C.), Isabelle, Lilli, Ida, Laura und Zhenya

Rein ins Spiel, wir hatten die Seitenwahl gewonnen, und kamen nach Gewinn des Ballbesitzes in der 1. Spielminute gleich zum ersten Aufreger der Partie, schön von Zhenya durchgesteckt und unsere Nr.10 knallte das Ding halbhoch aufs Tor, leider steht im  Senziger Tor eine sehr gute Torfrau, die konnte den Ball entschärfen. Das wäre ein Auftakt nach Maß gewesen. Lilli, für die fehlende Nessa, heute in der Innenverteidigung ersetzte, spielte viele Bälle schnell und direkt auf Isa. Beide auffälligste Akteurinnen in den Anfangsminuten. Bei den Senzigern war ebenfalls die „10“ beste Spielerin ihres Teams.  Wir konnten oft über rechts mit Lienchen, die eine feine Partie ablieferte, Fußball spielen. Auf der linken Senziger Seite abwechselnd Nr. 2 (Monique Isabell Hankel) und Nr.5 (Jasmin Baumgarten) die Gegenspielerinnen. Da gab es viele tolle Zweikämpfe, und jede Menge Laufduelle . Das sah von allen sehr gut aus.

In der 07. Spielminute kam Zhenya artistisch in Tornähe…von Isa über halbrechts in Szene gesetzt worden, nahm unsere Nr.08 den Ball mit dem Rücken zum Tor an, und nahm den Ball mit vollem Risiko^^ Schöne Einlage, aber kein ganz großes Problem für die Senziger Nr. 01 (Karoline Ascher). Jetzt kam die beste Phase für beide Teams, sozusagen „offenes Visier“. Aus dem direkten Abstoß entstand die erste dicke Senziger Chance. Einfach lang nach vorn^^ Die Nr. 10 (Joelina Finger) kam an den Ball und netzte auch ein, aber (zum Glück für uns) lag eine deutliches Abseits vor (10.Spielminute). Wiederum ein langer Abschlag brachte fast die Senziger in Front. Joelina Finger zog zum Tor, und prüfte Vale! Die reagierte glänzend, und hielt unser Team wie so oft im Spiel (12 . Spielminute). Den Ball ergatterte unser Pfeil auf der linken Seite, und steckte auf Isa durch, die nahm auch Fahrt auf, und Millimeter am langen Pfosten vorbei…(13.Spielminute). Die Senziger kamen auf der linken Seite an den Ball und steckten schön über die Nr.05 (Jasmin Baumgarten) auf die Nr.02 (Monique Isabell Hankel) durch. Die stand mit Ball einschussbereit vor Vale, scheiterte aber an Unions/Woltersdorfs Nr.01 (15.Spielminute)! Im Gegenzug bekam Lienchen den Ball von Ida, und kam frei zum Abschluss, ihr Heber wurde von der guten Torhüterin pariert (16. Spielminute). Wahnsinn, beide Teams mit Biss nach vorn- 0-0 passt nun wirklich nicht zum Spiel!

Dann wechselten wir (verletzungsbedingt) Leo positionsgetreu mit Piechen. Ein paar Minuten später kam Lieschen für Ida auf den Platz. Die Strafraumszenen wurden in den letzten Minuten weniger, als die „Blauen“ eiskalt zuschlugen. Aus der eigenen Hälfte kombiniert, über die starke Nr.10 Joelina Finger, fand sie das richtige Timing zum Abspiel in die Sturmmitte, auf die mitgelaufene Nr.o7 Leona Bruni Tinius. Und die zog trocken mit rechts ab, nichts zu halten für Vale…(24. Spielminute). Wir waren bemüht vom Anstoss weg, sofort zu antworten Isa und Lieschen im Zusammenspiel. Nur eine Minute später hätte Lieschen am kurzen Eck den Ausgleich markieren können, leider den Ball nicht sauber getroffen. Damit war die Chance dahin.

Dann ließen beide Teams fußballerisch nach und nach nach^^. Die Bälle wurden zu oft zu schnell in die Tiefe gespielt. Einen Ball erlief Lienchen. Die passte von rechts in den 16er. Da kam es (leider) zum Zusammenprall. Die Senziger Torhüterin wurde unabsichtlich beim Torschuss mit am Bein getroffen, Shake Hands und kurze Verschnaufpause (31. Spielminute). In der 35. Spielminute, gab es Freistoß in aussichtsreicher Position. Lieschen wurde regelwidrig aufgehalten. Den Freistoß schob sie schön in den Rücken der Abwehr. Unsere Nr.08 brachte den Ball aufs Tor, und die Torhüterin parierte den Versuch mit einer Fußabwehr. Den Nachschuss ballerte unsere 10 (Isa) in die Maschen (35. Spielminute). Ein tolles Gefühl, nach 2 Spielen ohne eigenen Treffer, hatten wir uns belohnt. Schönes Ding. Kurz nach dem Ausgleich leisteten wir uns noch einen Assist für Senzig, der „glücklicherweise“ ohne Folgen blieb. Mit einem chancen- und leistungsgerechtem 1-1 ging es in die Kabine.  Es hätte hier auch gut und gerne 3-3 stehen können^^ An der Stelle, ein dickes Lob an den „Papa“ Finger für die vielen heißen Becher Tee & Kaffee. Ein ganz dolles Ding.

In der Halbzeit „motzte“ der Schiri mit seinem/unserem Team. Wir hatten stark begonnen, aber nach 20 min das Fußball spielen eingestellt. Das war deutlich zu sehen. Auch die fehlende Laufbereitschaft, sowie das Anwenden der kleinen leichten Fußballschule. Wir hatten schon deutlich besser gespielt! Auch Shenja nutzte dann (vermutlich) noch die verbleibende Zeit, um ihr Team für die zweite Halbzeit einzuschwören.  Ab in die 2. Halbzeit, jetzt mit Laura Patzwall^^  Der Gegner hatte sich auch was vorgenmmen, und kam mit mächtig Dampf in die Halbzeit, allerdings waren bei uns noch nicht alle „on“. Die agile Nr.2 kam völlig frei vor Vale zum Abschluß, und die rettete wieder einmal für uns (41. Spielminute). Wenig später verdaddelten  wir den Ball im Mittelfeld und die Nr.10 der Senziger drosch den Ball aufs kurze Eck, Vale geradeso noch mit dem Bein dran, der abprallende Nachschuss klinkte die Nr.2 an den Pfosten! Was für ein Auftakt der Senziger…44.Spielminute.

Wir kamen nicht in die Gänge, es lag nicht am „Wollen“ das war den Mädels deutlich anzumerken. Aber wir spielten zu überhastet, zu ungenau, ohne Laufbereitschaft und leider oft ohne „Überraschungsmoment“. In der 55. Spielminute verließ die Nr.07 der Senziger verletzungsbedingt den Platz, wir nahmen lt. Regeln Linda vom Platz. Fortan also 6gegen6. Nach gut 5 Minuten konnte die Spielerin aber zurück auf den Platz. Zhenya auf ihrer Seite viel unterwegs, aber auch (leider) glücklos. Zwei von ganz wenig schnell gespielten Angriffen über Lieschen erreichte Zhenya im Sturmzentrum. Eine Doppelchance in der 59./60. Spielminute. Das waren schon die gefährlichsten Aktionen von uns. Leider beide von der aufmerksamen Torhüterin vereitelt. Dann hatten wir uns etwas festgesetzt in der Hälfte der Senziger, und wurden mit einem langen Ball überrascht, sodass die Nr.10 der Hausherrinnen den Ball volley in unser Tor wuchtete. Keine Abwehrchance für Vale! Wieder mussten wir einem Rückstand hinterherlaufen (62.Spielminute).

Wir wechselten dann wenig später Pia für Leo auf den Platz. Aber unser Spiel blieb weiterhin zu ungenau. Wir spielten teilweise haarsträubende Bälle in die Füße des Gegners, die dann Vale mit sehr guten Torwartparaden kompensieren musste. In der 67. Spielminute war es die quirlige Nr.10, nur 2min später die Nr.2 die hier den längst hochverdienten dritten Treffer hätten erzielen müssen. Wir kämpften und stemmten uns gegen die drohende Niederlage, aber ohne „Fußball zu spielen“. Shenja brachte dann nochmal unsere Nr.07 auf das Feld. Dann hatten wir noch zwei kleine Chancen, einen durchgesteckten Ball auf Zhenya, bekam sie leider an die Hand. In dieser Situation war vielleicht mehr drin. Eine weitere Chance (unter Umständen Abseits- da gab es gegenteilige Meinungen :)) durch Isa konnte zur Ecke geblockt werden.

Dann waren schon fast 83 Spielminuten rum, wir konnten nicht mehr ausgleichen. Nach sehr gutem Spiel können sich die Senziger über den mehr als verdienten Sieg freuen. Deutliches Chancenplus der „Blauen“. Nach Spielende Shake Hands unter den Spielerinnen/ Trainer/ Trainerinnen. Auch unter den Eltern wurde abgeklatscht, alle sehr freundlich.

Wir können uns heute einmal mehr bei Vale für ihre bärenstarke Leistung bedanken. Auch wenn wir besiegt worden sind, so haben Lilli, Isa und Lienchen eine richtig tolle Leistung auf den Platz gebracht. Die anderen Mädels im Team auch bemüht, aber nicht so durchschlagskräftig wie das Trio.

Wir haben jetzt 2 Wochen Zeit um die richtigen Schlüsse aus den letzten Wochen zu ziehen. Dann kommen die starken Belziger als Gäste in das heimische Friesenstadion. Gleichzeitig das letzte (Heim)spiel für uns im Kalenderjahr 2017. Im nächsten Frühjahr werden wir wieder unsere Heimspiele in Woltersdorf austragen, so wie es auch schon im letzten Jahr war.

Ein dickes Dankeschön an Andreas, den Papa von Lienchen, an die Mama von Ida für’s Wäsche waschen. Ein besonderen Dank an Shenja fürs Coachen, und an unsere neue Co Trainerin Toni 98 für das „Drumherum“

Wir verabschieden uns aus Senzig mit den besten Shots von Andreas^^

 

 

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • Landskron
  • Baethge Sanitärgrosshandel
  • Erkner Gruppe
  • RFL GmbH
  • Jako
  • Schwapp
  • Frisuren Spezialisten
  • Spreebote
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • Autohaus Heine GmbH