Regionalliga-News

Turniererfolg beim SV Victoria Seelow

von Mitsch am Montag 18. Dezember 2017

Ein kurzfristig angenommenes Hallenturnier um den „Wüstenrot-Cup“ des SV Victoria Seelow konnten die D1-Junioren des FSV Union Fürstenwalde für sich entscheiden. Zwei Tage vor dem Turnier fragte der Veranstalter wegen einer Absage an und so musste und konnte, dank der Hilfsbereitschaft der Eltern und Kinder eine schlagkräftige Truppe gefunden werden.

Da die D1 erst ein Mal in der Halle zugegen war, hatte man keine wirkliche Eingewöhnung. Das zeigte sich auch in der Vorrunde. Im ersten Spiel trennte man sich 1:1 gegen den TSV Rudow. Das zweite Spiel gewann man knapp gegen Dynamo Eisenhüttenstadt mit 2:1. Im dritten und vorletzten Vorrundenspiel kassierte man eine 1:2 Niederlage gegen Union Frankfurt. Doch dank des höchsten Turniersieges (10:0) gegen Bad Freienwalde und einem Unentschieden zwischen Dynamo und Rudow zogen die Unioner als Zweiter ins Halbfinale ein.

Dort wartete der gut spielende Gastgeber Victoria Seelow. Dank einer konzentrierten, sicheren Leistung und guter Chancenverwertung zog man mit einem 2:0 ins Finale ein. Im Endspiel wartete der bis dahin ungeschlagene Konkurrent Union Frankfurt. Die beste Turnierleistung brachte den nötigen und verdienten Erfolg. Mit 4:0 fertigte des FSV seinen Gegner ab.

Dementsprechend groß war die Freude bei den in der Hinrunde so Leid geplagten Fürstenwaldern. Zur Siegerehrung gab es einen großen Pokal, für jeden eine Medaille, Kindersekt und vom Trainer noch Muffins. „Mich freut, dass die Jungs sich endlich mal für ihren Aufwand belohnt haben. Den Turniersieg haben sie sich verdient, auch wenn es meist gegen Kreisliga-Mannschaften ging. Aber auch die müssen erstmal in der Halle bezwungen werden. Großer Dank an alle, die sich bereit erklärt haben und hatten – Gruß an die mit Krankheit zu Hause gebliebenen – auch an Matze, der die Jungs das Turnier über betreut hatte und die beiden ‚Aushilfskeeper'“, so Trainer Mitsch Rieckmann.

D1-Junioren: Lennox Nachkunst, Simba Hauff – Joey Girgzdis, Chris Thieme – Mehmed Omerovic, Colin Hermanski, Marvin Kittel, Matti Bienwald

Gruppe A: Fürstenwalde – Rudow – 1:1; – Dynamo Eisenhüttenstadt – 2:1; Union Frankfurt – 1:2; – Bad Freienwalde – 10:0

Halbfinale: Fürstenwalde – Seelow – 2:0

Finale: Fürstenwalde – Union Frankfurt – 4:0

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Frisuren Spezialisten
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH