Regionalliga-News

Fluch der Paul Dinter Halle besiegt

von Marius Schulze am Montag 15. Januar 2018

Liebe Fußballfreunde und Unterstützer des Mädchenfußballs,

am gestrigen Sonntag waren wir zu Gast bei „guten Freunden“ die SpG SG Südstern Senzig/ Frankonia Wernsdorf hat zum Turnier eingeladen, das konnten wir uns natürlich nicht entgehen lassen. Zu diesem perfekten Turnier gesellte sich ein weiteres beliebtes Team, die Mädels von der SC Eintracht Miersdorf/ Zeuthen. Leider gab es von der SG Blau Weiß Beelitz einen Korb. Daraufhin wurde eine doppelte Runde vereinbart. So hatten alle Teams 4 Spiele, eine tolle Geschichte…

Unser Team in Königs Wusterhausen: Jewgeniia (Tor Spiel 1+2), Lilli (Tor Spiel 3+4; C), Lotte, Bea, Cora und Vale.

Wir hatten das 2. Spiel gegen die „Roten“ von SCEMZ. Jewgeniia gab „freiwillig“ ihr Debüt im Tor, Vale durfte heute draußen wirbeln…Sah von unserem Team zu Beginn der 10min ganz gut aus. Nach und nach erspielten sich die Roten aber Feldvorteile, auffällig die Nr.04 mit guter Spielübersicht, immer wieder kamen die „Roten“ gefährlich vor unser Tor. Da merkt man das „Eingespielte“. Wir sind mit Überzeugung an die letzten beiden Turniere gegangen, und haben aus Überzeugung unsere 2004er eingeladen. Sie brauchen auch Spielpraxis. Die haben sie sich auch redlich verdient! Eine gut zu Ende gespielte Aktion brachte den Führungstreffer. Wir haben uns nach dem Rückstand schwer getan, die Zeuthener dem 2. Treffer näher als wir dem Ausgleich. Lilli mit viel Leidenschaft und Kampfeswillen. Leider hatten wir keinen guten Vorwärtsgang, zu oft standen wir hinter dem Ball. Keine Geschwindigkeit in den Aktionen. Wir ließen dem Gegner zu viel Platz zum Kombinieren, und mussten so oft hinterher laufen. Am Ende verdienter Sieg für die Zeuthener Mädels.

Wir blieben gleich auf dem Platz stehen, und absolvierten unser 2. Spiel gegen Senzig. Leider kassierten wir nach dem Anpfiff sofort einen feinen Treffer. Schwieriger kann ein Spiel nicht starten…Wir hatten Probleme mit dem Pressing der „Blauen“. In den nächsten Minuten schenkten wir Bälle einfach her, waren nicht präsent in den entscheidenden Zweikämpfen, und der Gegner nutzte das gnadenlos. Keinen Vorwurf an Jewgeniia. Nach 4min stand es 0-3 aus unserer Sicht.  Die Senziger waren einfach hungriger aufs Tore schießen. Allen voran Maike Besmer, mit viel Gefühl die Bälle festgemacht, und eiskalt abgezogen. Oder auch die Nr.10 der Blauen, mit viel Geschwindigkeit und tollem Schuss. Das muss man neidlos anerkennen. Da hingen die Schultern mächtig. Wir hatten das im ersten Spiel recht ordentlich gemacht, kamen jetzt aber mit den Senzigern gar nicht zu Recht. Wir hatten sehr wenig Offensivaktionen, standen oft sofort unter Druck. Und die Blauen spielten das humorlos zu Ende, das war der kleine, aber feine Unterschied. Nach 10min hatten die Senziger zwei weitere Treffer erzielt, so dass wir uns mit 0-5 geschlagen geben mussten. Wir haben uns, gegen starke Senziger, zu wenig gewehrt.

Dann hatte Shenja, die auch wieder für das Coachen zuständig war, die schwierige Aufgabe die Mädels wieder aufzurichten. Lilli auch heute wieder mit toller Leistung, übernahm das Tor von Jewgeniia. Unsere „8“ ab jetzt also auf angestammter Position. Lilli baute das Spiel sehr gut mit auf, und wir hatten auf einmal viel mehr Ruhe am Ball. Mit viel mehr Biss und Leidenschaft präsentierten wir uns im 2. Spiel gegen Senzig. Wir waren mit ganz anderer Körpersprache dabei. Wir wollten uns auf jeden Fall für das Hinspiel rehabilitieren, und standen kompakt. Zusätzlich hatten wir mit Jewgeniia einen Turbo auf dem Platz! Immer wieder suchte sie das 1:1. Einen schnellen Abschlag (von Lilli^^) erlief unsere 8 und versenkte  das Ding zum 1-0! Endlich getroffen, endlich mal eine Führung. Das sah dann (fast) noch besser aus, als Bea wunderbar von Vale in Szene gesetzt wurde, leider hielt die Nr.1 der Blauen. Aber Bea mit bärenstarker Vorstellung! Dann war Schluss…1-0 gewonnen, da sahen die Mädels & Trainerin schon zufrieden aus. Gute Revanche.

Im letzten Spiel für uns, stand noch einmal das Duell gegen die Zeuthener Mädels an. Wir wollten an das gute Spiel anknüpfen, und um es vorweg zu nehmen das gelang. Alle „Grünen“ im Wettkampfmodus. Lilli stand sehr oft „goldrichtig“ und packte im Tor zu, dann verteilte sie mit Präzision und Schnelligkeit die Bälle. Wieder ein schneller Angriff über Jewgeniia und wir stellten auf 1-0. Dann drehten die „Roten“ auf. Mehrmals klärten wir in höchster Not, und hatten selbst die Möglichkeit nachzulegen. Aber die Zeuthener Torhüterin mit vielen guten Paraden, spielte ein tolles Turnier^^. Ein tolles Spiel zwischen beiden Mannschaften. Einziges Manko (mit unserer Vereinsbrille) war die SR Leistung im Spiel. Jewgeniia wurde 2mal rüde zu Fall gebracht- beide Male gab es keinen Freistoss. Das ist schon ärgerlich. Kurz vor dem Ende blockte unser Nesthäkchen Bea noch einen Schuss auf der Linie, und somit den 2. Sieg. Eine tolle Leistungssteigerung der Mannschaft.

Wir sicherten uns Dank der Leistungssteigerung die Silbermedaille hinter den Senzigern. Die beste Spielerin war die Torhüterin vom drittplatzierten SC Eintracht Miersdorf Zeuthen und die Wahl geht auch absolut in Ordnung. Wir hatten im x-ten Anlauf endlich mal ein erfreuliches Resultat aus dieser Halle eingefahren. Irgendwie war das bisher immer verhext, aber unsere jüngeren Damen haben das hinten raus prima gemacht. Wir hatten einen schönen Nachmittag, mit vielen positiven Eindrücken, und mit vielen Gesprächen mit sehr lieben Menschen. Eben ein Turnier bei guten „Freunden“. Wir sehen unsere lieb gewonnenen Bekannten am 28.01. in Fürstenwalde zu unserem eigenem Turnier wieder.

Vielen Dank Shenja und Heiko, sowie Britta& Biene und Patty für den schönen Nachmittag. Es hat echt Laune gemacht.

Die besten Bilder vom Turnier:

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Frisuren Spezialisten
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH