Regionalliga-News

Unentschieden im Testspiel gegen Tennis Borussia

von Mitsch am Mittwoch 17. Januar 2018

Auch im dritten Testspiel in der Wintervorbereitung bleibt der FSV Union Fürstenwalde ohne Sieg. Beim Mittwochabendspiel auf Kunstrasen im Pneumant Sportforum sprang gegen Oberligist Tennis Borussia Berlin ein 1:1 (1:1) heraus.

Dabei legten die Unioner die ersten Minuten gut los, machten Druck nach vorne, waren aber ohne Möglichkeit aufs Borussia-Tor. Die ersten Chancen erarbeiteten sich die Berliner. Winter-Neuzugang Karim Benyamina köpfte am kurzen Pfosten vorbei (8.), Thomas Franke trat ebenso daneben (12.).

Besser machten sie es nach einer Ecke. Wieder einmal zum Leid der Fürstenwalder, die nach Standards wieder sehr anfällig waren. Nicolai Matt brachte auf Nils Göwecke, der per Kopf die Führung erzielte (23.)

Quasi mit dem Gegenangriff und der folgenden Ecke fiel der Ausgleich. Andor Bolyki trat die Ecke in den Strafraum, der Ball kam auf Filip Krstic, der den Ball mit ganzer Wucht sehenswert ins Tor unterbrachte (25.).

Ein Bock von TeBe-Spieler Iyad Al-Khalaf brachte fast die Führung für die Fürstenwalder. Sein Pass zurück Richtung Tor lief Lukas Stagge ab, scheiterte aber am gut reagierenden Torwart Stephan Flauder und auch der Nachschuss verpasste das leere Tor (39.).

Zweite Halbzeit war dann mehr geprägt von Mittelfeldgeplänkel und Chancen von Tennos Borussia, die deutlich aktiver waren und mehr Ballbesitz hatten. Immer wieder aber scheiterten die Borussen vor dem Tor so wie Benyamina, Rifat Gelici oder Maximilian Stahl. Entweder wurde der Ball abgeprallt oder nicht zwingend genug aufs Tor gebracht.

Bis auf einer möglichen Elfmeter-Chance, Krstic wurde im Strafraum zu Fall gebracht, die der Schiedsrichter nicht ahndete, blieben die Offensivbemühungen der Unioner blass und es bleib beim Unentschieden.

Tennis Borussia Trainer Thomas Brdaric: „Es war ein guter Test, denn die Mannschaft hat die Dinge umgesetzt, die ich auch verlangt habe. Wir haben uns gute Chancen heraus gespielt, gehen verdient in Führung, agieren beim Ausgleich aber zu fahrlässig. Durch kleine Konzentrationsfehler machen wir unsere gute Arbeit kaputt. In Halbzeit zwei haben wir das Spiel klar im Griff und müssen mehr Tore machen. Mir geht es am Ende nicht um das Resultat, wichtig ist, dass die Spieler belastet wurden und bin sehr zufrieden auf die nächsten Schritte, die wir heute gemacht haben.“

1. Männer: Daniel Bittner – Noah Awassi, Niklas Thiel (46. Alexander Wuthe), Burim Halili – Ingo Wunderlich, Bujar Sejdija, Filip Krstic – Will Siakam (64. Rodi Celik), Harry Föll (Testspieler, 54. Kemal Atici), Andor Bolyki (64. Felix Behling) – Lukas Stagge (54. Alexander Eirich)

Tennis Borussia: Stephan Flauder – Iyad Al-Khalaf, Nils Göwecke, Thomas Franke (22. Maximilian Stahl), Nicolai Matt – Higinio Martin May Mecha (72. Boris Hass), Thiago Rockenbach da Silva (72. Rifat Gelici), Kevin Kruschke, Alexander Schmitt (72. Christopher Skade), Tino Schmunck (72. Tarik Khettal) – Karim Benyamina (72. Dominik Rilov)

Tore: 0:1 Nils Göwecke (23.), 1:1 Filip Krstic (25.)

Zuschauer: 20

Schiedsrichter: Frank Heinze

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Frisuren Spezialisten
  • Spreebote
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH