Regionalliga-News

Erfolgreicher Auftakt in die Rückrunde

von Marius Schulze am Montag 19. März 2018

Liebe Fußballfreunde und Unterstützer des Mädchenfußballs,

unsere Mädels hatten am gestrigen Samstag ihr zweites Heimspiel der laufenden der Rückrunde vor sich. Es kamen die spielstarken Mädels vom SV Babelsberg 03, mit ihrem sympathischen Trainer Sirko. Unser erstes Heimspiel (Nachholespiel gegen Stahl Brandenburg) ist vergangene Woche kurzfristig des 2. Mal geplatzt. Mal schauen, ob wir auch mal gegen Brandenburg spielen können?!

Wir haben derweil unsere Heimspielstätte gewechselt, fortan spielen wir wieder unsere Heimspiele auf dem Kunstrasen in Woltersdorf. Als SpG  sollen beide Vereine die Chance auf Heimspiele haben, zur großen Freude waren sehr viele Eltern zum Spiel gekommen.

Ein dickes Dankeschön an Stephan (Sportplatzverwalter) für die Vor- und Nachbereitung des Platzes. Marco hatte einen sehr guten Gedanken und kümmerte sich um die Bereitstellung von heißem Tee & Kaffee zur Halbzeit. Das war eine sehr gute Idee. Gina und Helmut filmten jeweils eine Halbzeit. davor ziehe ich meinen Hut, vielen, vielen Dank. Für uns wertvolles Material, um uns weiter zu verbessern. Die besten Bilder vom Spiel hat wieder einmal Andreas für unser Team festgehalten. Ein dickes Dankeschön an die zahlreichen, frierenden Zuschauer/ Zuschauerinnen.

Ein kleines Jubiläum feierte unsere Co Trainerin, sie wurde gestern herzergreifende „20“. Unsere Mädels engagierten sich, wollten sie doch Toni98 ein gutes Präsent überreichen.

Unser Team konnte die letzten Trainingseinheiten sehr gewissenhaft und fleißig trainieren, auch in der schwierigen Hallenzeit wurde  gearbeitet. Alle Mädels im Kader brennen auf Einsatzzeiten, die Rückrunde startet buchstäblich zur richtigen Zeit.

Unser Team gegen den SVB 03: Vale (Tor) Leonie, Nessa, Elina, Coschi, Lara, Lilli (C.), Jewgenia, Vivi, Cora, und Isabelle (Toni13 1/2 wäre toll gewesen)

Rein ins Spiel…unser Team in Bestbesetzung^^ Wir konnten auf fast alle Mädels zurückgreifen, konnten drei Auswechselspielerinnen aufbieten. Sirko hatte eine Wechseloption. Shenja und ich hatten die Mädels taktisch genauso eingestellt, wie im letzten Spiel gegen Belzig. Wir wollten einfach dort anknüpfen. Und das gelang….wir erspielten uns vom Start weg sehr gute Torannäherungen/ Abschlüsse. Allen voran Lara & Lilli mit vielen Akzenten im zentralen Mittelfeld. Immer wieder tauchte eine Spielerin in Grün vor der Schlussfrau der Filmstädterinnen auf. Im Hinspiel konnte die Torhüterin mit vielen sehr guten Paraden das 0-0 halten.

In der 05. Spielminute schickte Lilli nach toller Balleroberung Lara steil durchs Zentrum und die zog allen Bewacherinnen davon. Am 16er angekommen mit viel Übersicht ins linke untere Eck. Das 1-0 für unsere SpG, ein toller Auftakt. Und weiter ging es mit guten Kombinationen. Unser Mittelfeld mit vielen tollen Bällen. Das 2-0 lag in der Luft, durch Isa 11. Spielminute, und Lilli in der 12. Spielminute.  Leider mussten wir in der 12. Spielminute, leicht angeschlagen, Ida vom Platz holen. Für Coschi kam unser nächster Pfeil zum Einsatz, ab sofort Jewgeniia mit von der Partie. Wir spielten schnell und direkt, holten viele Bälle der Babelsbergerinnen. Im Anschluss an eine kurze Ecke von Isa zog Lara nach innen und schloss flach ab. Die Torhüterin noch dran, aber der Ball fand sein Ziel. Das 2-0 in der 15. Spielminute. Schöner Doppelpack^^ Kurz danach nahmen wir Isa für Vivi vom Platz, schön dass wir unsere Nr.16 zurück haben, hast uns lange gefehlt. Wíllkommen daheim^^

Wir bestimmten weiter das Spielgeschehen, Nessa mit unglaublichen 95 Prozent gewonnenen Zweikämpfen, schaltete sich immer wieder mit ein. Eine absolute Bank! Viele Bälle von Nessa wurden sofort ins Mittelfeld gesteckt. Dann eine erste Schrecksekunde, erstes echtes Vergehen von unserer SpG, wurde mit einem Freistoss für die Gäste geahndet. Den fälligen Freistoss trat die Nr.10. Aus gut 20m Entfernung humorlos auf’s Tor geschossen- und drin (23. Spielminute). Direkt verwandelt, und den Anschluss zum 1-2 aus Gäste Sicht hergestellt. Die Gäste nun mit anderer Körpersprache, gingen jetzt früher in die Zweikämpfe. Das Tor tat den Gästen gut. Wir wechselten Cora für Leo ein, die hatte (wie alle anderen auch) etwas kalte Füße^^ (24. Spielminute). Unsere sehr fleißige Lilli wurde in Szene gesetzt, die sah die startende Jewgeniia und passte perfekt in den Lauf. Unsere 8 eine echte Rakete, um die Torhüterin herum gedribbelt und ins kurze Eck zum 3-1 versenkt. Ein toll heraus gespielter Treffer (26.Spielminute). Bereits der zweite Assist unserer Kapitänin! Lara mit einem tollem Anspiel auf Nessa und die mit viel PS und zwei Verteidigerinnen in den 16er. Leider nächste Schrecksekunde diesmal für die Babelsbergerinnen. Die Torhüterin klärte/prallte mit Nessa zusammen. Keine Absicht, aber keine Chance für unsere Nr.06 um auszuweichen. Nach kurzer Behandlung konnte die Torhüterin weiter spielen.

Noch war nicht Halbzeit, unser Team weiterhin mit viel Lust auf Fußball. Lilli und Lara suchten und fanden sich sehr, sehr oft. Zogen im zentralen Mittelfeld die Fäden. Nach Abstoß Babelsberg gewannen wir im Mittelfeld den Zweikampf (Lilli), sie spielte direkt ins Zentrum (Lara) und die sah Jewgeniia heranrauschen. Mit viel Übersicht zum 4-1 ins linke untere Eck. Ein fein herausgespielter Treffer (34. Spielminute). Es war toll mit an zu sehen, das ganze Team feierte die Tore. Aber auch die Babelsberger können gut kicken, hatten die auffälligste Spielerin auf ihrer rechten Seite (Nr.07). Hatte feine Ansätze, und arbeitete sich an den 16er… Lara klärte für unsere Mannschaft in allerhöchster Not (36.Spielminute).  Die dickste Chance der Gäste in der 37. Spielminute. Stark auf die rechte Seite verlagert, und perfekt für die heranrauschende Nr.o7 serviert. Vale stand lange, und parierte sehr gut. Hätte leicht das 2-4 sein können. Kurz darauf nahmen wir Cora vom Platz, auch sie leicht angeschlagen. Dafür mischte Isa die letzten Minuten der Halbzeit mit. Wir hatten noch einen toll vorgetragenen Angriff, wieder mit initiiert von unserer Kapitänin. Schön den Ball laufen lassen, leider beim Schuss etwas weggerutscht, knapp am Kasten vorbei.

Zur Halbzeit gab es für alle Akteure einen warmen Platz in der Kabine und einen Becher Tee^^ Wir nahmen die Mädels kurz zusammen und gratulierten zur tollen ersten Halbzeit. Lienchen mit richtig guter defensiven Vorstellung, leider nahmen wir nicht all zu oft unsere Nr.07 mit in den Angriff. Da schlummert Potenzial^^ Wir stellten zur zweiten Halbzeit etwas um, Vivi nun hinten links. Coschi „erbettelte“ sich einen zweiten Versuch, (der Knöchel bereitet seit geraumer Zeit Kummer), nun im rechten Mittelfeld zu finden. Vivi und Leo spielten Fifty/Fifty. Also jeder 20min von der Halbzeit.

Auch in der zweiten Halbzeit erspielte sich Nessa den ersten richtigen Aufreger, wieder Lilli für den perfekten Ball zuständig, schickte Nessa. Die zog mit Ball über den halben Platz, und scheiterte an der zur Ecke klärenden Torhüterin (42. Spielminute). Nächste Schrecksekunde für Babelsberg, war ein Foul im Mittelfeld, das tat bestimmt weh. Keine Absicht. Nessa mit Shake Hands und Entschuldigung. Dann gab es unsere 1. Gelbe Karte diese Saison. Die bekam unsere Nr.16. Müssen wir so akzeptieren, für ein Foul auf unserer linken Spielfeldhälfte. Wir hätten den Fair Play Pokal gewinnen können…Danach wurde wieder Fußball gespielt, Lara mit Ballgewinn in der eigenen Hälfte, drehte auf und zog dann mit Ball am Fuß durch (4!) Gegnerinnen zum Tor. Leider hielt die Torhüterin, aber das Solo erfreute uns alle (53. Spielminute). Dann nahmen wir uns eine kleine Pause, oder Babelsberg wurde stärker. Die Gäste nun mit mehr Ballbesitz, und mehr Durchschlagskraft. Die Babelsbergerinnen nahmen jetzt mehrere Mädchen mit in den Angriff. Gerade die Außenbahnen wurden gut bespielt, das Zentrum hatten wir dicht gemacht. Lienchen mit deutlich mehr Arbeit, als in der 1. Halbzeit. Ein wiederholtes, ehrliches Lob, an dieser Stelle…was du in dieser Saison geleistet hast, ist schon sehr gut.

Wir tauschten wie verabredet, Vivi und Leo in der 61. Spielminute. Um es vorweg zu nehmen beide Mädels souverän, und mit Steigerung in der Offensive in der 2. Halbzeit. Kurz darauf bekam Lilli eine Verschnaufpause. Für sie rückte Isa neben Lara ins Zentrum und Jewgeniia ging auf ihre angestammte Position. Isa mit viel Übersicht und Intelligenz ausgestattet, steckte gleich mehrfach. Isa hat immer Bock zu kicken. Zwischen der 53. und der 63. Spielminute waren die Babelsbergerinnen auf Augenhöhe. Dann übernahmen wir wieder mehr die Initiative, und spielten den schönsten Spielzug von unserer SpG an gestrigen Tag. Vale eröffnet mit Nessa am eigenen 16er das Spiel, Nessa drehte auf und spielte auf den rechten Flügel zu Isa, die spielte direkt auf Nessa, und die timte den Pass direkt in die Füße von Ida. Die kreuzte perfekt ihre Gegenspielerin, die Torhüterin eilte heraus, aber Coschi mit Gefühl und Übersicht zum 5-1 eingenetzt. Ein sehr schönes Tor, alle freuten sich auf und neben dem Spielfeld für unsere Nr.11! Erstes Törchen für Ida, und dann ein so Hübsches^^. Auch der Torjubel von Isa & Ida bemerkenswert. Das war die Entscheidung, das Spiel war damit endgültig entschieden.

Nächster Aufreger war ein Ballgewinn von Isa im Mittelfeld, sie schaltete blitzschnell um, nur Jewgeniia konnte überhaupt mitlaufen. Prima aus dem Halbfeld geflankt, unsere Nr.08 mit toller Drehung im 16er, aber ihr Schuss wurde zur Ecke geblockt (65.Spielminute). Die Ecke konnte vom SV03 geklärt werden, und Lara erkämpfte ihren Eckball zurück, spielte kurz auf Nessa und die schickte Lara. Die fackelte nicht lange und zwang de Torhüterin zu einer Spitzenparade. Die Keeperin lenkte den Ball nach Außen, diesen Ball erhaschte Lienchen und flankte auch gedankenschnell vor das Tor. Lara lief ein, und scheiterte im 1. Versuch an der Torhüterin, der Abpraller fiel ihr genau vor die Füße und sie machte ihr drittes Tor (66. Spielminute). Dann spielte sich Ida mit Isa am rechten Flügel frei, und kombinierte sich an den 16er, leider startete Jewgeniia zu früh- Abseits. Kurz danach dann Ida am 16er toll für Isa rausgelegt, auch die zielstrebig aus dem Halbfeld für Jewgeniia geflankt. Leider wurde der Ball geklärt, aber nach 70 Spielminuten die SpG immer noch mit Bock auf Kicken. Aber auch die Gäste von Zeit zu Zeit mit guten Angriffen, die Nr.14 in der zweiten Halbzeit mit guten Spielszenen. Da musste auch Vale eingreifen.

Ida mit richtig guter Körpersprache nach ihrem Treffer, drehte mächtig auf. Suchte und fand in dieser Phase immer wieder Isa. Einen toll gesteckten Ball von Ida, ersprintete Isa und machte sich auf den Weg, um ihre tolle Leistung mit einem Tor zu krönen. Am 16er angekommen spitzelte sie den Ball unter der Torhüterin hindurch, leider kam es zwischen den beiden zu einem äußerst unglücklichen Zusammenprall. Beide konnten nicht weitermachen. Es war meiner Meinung nach ein fair geführtes Duell, mit Szenen die den Gästen bestimmt weh taten. Die Babelsbergerinnen tauschten, für die verbleibende Spielzeit notgedrungen eine Feldspielerin für das Tor ein. Lilli für Isabelle zurück auf dem Platz, prüfte dann auch gleich die neue Torhüterin mit einem satten Flachschuss. Lilli unfassbar wichtig für unser Team, gestern mit vielen richtig guten Momenten, im Prinzip wie Isa, fehlt nur für die Krönung der Torerfolg. Beide Mädels spielen ein tolle Saison, rufen Woche für Woche Top Leistungen ab. Also spielten die Mädels noch für unsere Nr.15! Nessa mit feinem Ball (64. Spielminute/ geblockt) und Leo mit Übersicht auf Lilli, und die zog ab. Die neue Torhüterin entschärfte den strammen Schuss im Nachfassen (66. Spielminute). Den Schlusspunkt setzte aber Jewgeniia. Der Assist kam von Nessa, mit einem Mega Einwurf, unser Pfeil schneller als die Gegenspielerin. Und mit Coolness den 3. Treffer zum 7-1 Endstand ins kurze Eck markiert (79. Spielminute).

Dann war Schluss. Wir haben wie schon gegen Belzig ein richtig tolles Spiel gemacht, viele Chancen herausgearbeitet und auch Tore erzielt. Wir wollten schon was „Gutes“ auf den Rasen bringen, aber mit diesem Ergebnis konnte keine/ keiner vorher rechnen. Kleiner Wermutstropfen, Cora hatte in der zweiten Halbzeit zuwenig Einsatzzeiten. Das kreiden wir Trainer uns an. Ansonsten macht es unheimlich viel Spaß dieses Team kicken zu sehen. Die Mädels derzeit bärenstark, belohnen sich für den hohen Aufwand im Training und beim Spiel. Wir haben damit fast Osterferien.  Das nächste Meisterschaftsspiel steht erst am 14.04. bei Grün Weiß Brieselang an.

Damit ist unser (hoffentlich) jährliches Highlight die Easter Open in Holland zum Greifen nah. Wir sind hier am Ausflippen, so groß die Vorfreude. Wir können alle etwas Zeit miteinander verbringen, und internationale Spiele genießen. Wahnsinn.

Vielen Dank an alle Beteiligten, es war ein aufregender Tag & und ein wirkliches gutes Spiel.

Die besten Bilder, wie immer an dieser Stelle:

Eure Trainer Shenja& Marius

 

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Frisuren Spezialisten
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH