Regionalliga-News

Auswärtssieg bei Oberlausitz Neugersdorf

von Mitsch am Dienstag 03. April 2018

Mit einem Dreier sind die Fussballer des FSV Union Fürstenwalde in der Regionalliga Nordost vom Punktspiel beim FC Oberlausitz Neugersdorf zurückgekehrt. Sie gewann durch das Tor von Danny Breitfelder drei Minuten vor dem Ende mit 1:0.

„Wir haben ein ordentliches Spiel gemacht. Das sind ganz wichtige drei Punkte für uns“, sagt Union-Trainer Matthias Maucksch, dessen Team zum dritten Mal in Folge in der Regionalliga Nordost ungeschlagen blieb – zuvor 2:2 gegen SV Babelsberg und 1:1 bei Lok Leipzig. Jetzt gab es den ersten Pflichtspielsieg seit Mitte November. Der Coach freute sich für sein Team, das damit eine gewisse Durststrecke beendet habe. „Aber viel wichtiger ist es, die Mannschaft und jeden Spieler weiterzuentwickeln und die Fortschritte dann auf dem Platz zu sehen“, sagt der Union-Coach.

„Im Endeffekt zählen nur die Tore. Wir haben in Neugersdorf eins gemacht in einer Situation, die eigentlich schon bereinigt war“, erklärt Maucksch. Ein weiter Abschlag von Union-Torwart Niklas Bolten schien schon zum Abstoß für Neugersdorf zu werden. Doch Danny Breitfelder setzte energisch nach, umspielte Neugersdorfs Verteidiger Milan Matula und ließ dann Torwart Samuel Aubele keine Chance.

Neugersdorfs Trainer Manfred Weidner war über die entscheidende Situation verärgert: „Wir wussten, dass wir um jeden Ball kämpfen müssen, um erfolgreich zu sein. Deshalb war es enttäuschend, dass so ein erfahrener Spieler den Ball nicht klärt und dass es keine Kommunikation zwischen ihm und unserem Torhüter gab“, wird er auf der Internetseite der Oberlausitzer zitiert.

Zu Beginn der Partie versuchten beide Mannschaften, das Spiel nach vorn zu gestalten. So ergaben sich auch Chancen – bei den Unionern durch Filip Krstic (6.) und Andor Bolyki (10.), der zudem drei Minuten später den Pfosten traf. Auf Seiten der Gastgeber kam Bocar Djumo nach zwölf Minuten völlig frei zum Kopfball, verfehlte aber das Tor. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit weiteren Möglichkeiten für beide Teams, die in der zweiten Halbzeit dann das Augenmerk mehr auf eine sichere Abwehr legten.

So gab es nur noch wenige Möglichkeiten. So entschärfte Union-Keeper Bolten einen noch abgefälschten Schuss von Djumo (63.). Nachdem Matula Fürstenwaldes Breitfelder im Strafraum noch gestoppt hatte (82.), machte dann der Stürmer-Neuzugang der Winterpause fünf Minuten später mit seinem Treffer den Sieg perfekt.

Bereits am Mittwoch gehen die „englischen Wochen“ für die FSV Union weiter. Da müssen die Fürstenwalder ab 19 Uhr bei Schlusslicht FSV Luckenwalde ran. Nach einem freien Sonntag, nur mit individuellen Laufeinheiten, trainieren die Domstädter seit Montag für diese nächste wichtige Partie. Auch heute bittet Trainer Maucksch seine Mannen wieder zur Anstoßzeit des Mittwochspiels wieder auf den Platz.

1. Männer: Niklas Bolten – Niklas Thiel, Burim Halili, Noah Awassi, Flip Krstic – Bujar Sejdija (86. Felix Behling), Lukas Stagge – Will Siakam, Rico Gladrow (90. Stefan Süß), Andor Jozsef Bolyki (90. + 3 Fabrice Montcheu) – Danny Breitfelder

Zuschauer: 137

Schiedsrichter: Patrick Kluge (Zeitz)

Text: Roland Hanke | Foto: Martin Ramos

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • Elektroinstallationen Ing. H. Kufeld
  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Frisuren Spezialisten
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH