Regionalliga-News

SpG Mädchen bleiben auf der Siegerstraße

von Marius Schulze am Sonntag 15. April 2018

Liebe Fußballfreunde und Unterstützer des Mädchenfußballs,

am gestrigen Samstag waren wir zu Gast bei den von Thomas Schulze trainierten Mädels von Grün Weiß Brieselang. Bei herrlichen Fußballwetter und auf einem tollem Kunstrasen ging es um die nächsten Meisterschaftspunkte. Das Hinspiel vergangenen Herbst in Fürstenwalde, hatte alles was ein Fußballspiel braucht, Torchancen auf beiden Seiten und jede Menge Spannung bis zum Schluss. Am Ende trennte man sich leistungsgerecht 2-2 Remis.

Wir waren Anfang der Woche noch sehr zuversichtlich mit unserem Kader, leider fielen traurigerweise noch einige Mädels aus, so dass wir nur eine Wechseloption hatten. Da konnten wir in den zurückliegenden Begegnungen aus den Vollen schöpfen.

Unser Kader in Brieselang: Kira ( Tor), Nessa, Pia, Elina, Lara, Ida, Lilli (c.), Cora und Vivi.

Die Marschroute war klar, in den zurückliegenden Wochen hatten wir als Team viele Chancen kreiert und sehr viele Tore erzielt. Da wollten wir gestern anknüpfen. Auch mit anderen Mädels auf anderen Positionen^^. Unser Durchschnittsalter in Brieselang 14,75….und das in der U17. Phänomenal^^ Der SR hatte heute auch sein „Debüt“ hat die Sache couragiert geleitet. Schöne Randnotiz dazu, es war ein SR Coach mit vor Ort.

Das Heimteam im neuen Look, die neuen Trikots sahen chic aus. die Grün Weißen hatten sich sicherlich auch etwas vorgenommen…aber die Anfangsphase gehörte uns. Ida und Lara mit der 1. Torannäherung, Lilli mit der beinahe Führung für unsere SpG. Die Torhüterin musste ihr ganzes Können aufbieten (02.min). Dann eine Schrecksekunde, Foulspiel in unserer Hälfte. Leider musste Thomas frühzeitig wechseln, die Spielerin konnte aber später weitermachen. Der Freistoss brachte keine Torgefahr. Wir erspielten uns weitere Torchancen, auch weil die Gegnerinnen Fehler machten. Einen Querpass erlief Lienchen, und steuerte auf die Torhüterin zu…etwas zu schnell abgeschlossen (12.min). Da war mehr drin^^ Wenig später aber das 1. Tor für unsere SpG. Ballgewinn durch Ida, die Kugel übernahm Lilli als Doppelpass und dann schickte unsere Kapitänin Lara in die Box. Lara schneller als ihre Bewacherin und überlegt hoch in Eck. Die gute Keeperin noch dran, aber die Kugel im Netz (15.min).

Wir bestimmten ganz klar das Geschehen. Wir hatten weitere Abschlüsse aufs Tor. Den nächsten Treffer hätte Lilli auf dem Schlappen gehabt, ein tolles Gespür und ein toller Abschluss. Leider hielt die Torhüterin mindestens genauso gut (17.min). Wir gaben weiter Gas und sorgten für Torgefahr. Lilli führte ein Privatduell mit der Keeperin, die mittlerweile sehr warme Hände gehabt haben müsste…( 23.min/26.min) Lara zeigte auch ihr Können aus der Distanz (29.min). Dann wechselten wir Vivi für Cora positionsgetreu.  Immer wieder machte Nessa offensiv mit, und sprintete über den halben Platz. Ihr Schuss knapp am Kasten vorbei (31.min). Dann wurde es aus unserer Sicht etwas bitter. Das Heimteam glich mit dem 1. Schuss auf unser Tor aus. Die Nr.21 (Tamina Börner) nutzte das Geschenk und netzte aus kurzer Distanz unhaltbar zum 1-1 ein (32.min). Sicherlich ein vermeidbarer Treffer, aber alle in der Folgezeit mit der „richtigen“ Körpersprache. Ein wenig erinnerte das an die Hinrunde, da waren wir oft spielbestimmend und Aufwand & Ergebnis bissen sich ein wenig^^. Noch war nicht Halbzeit, unsere Zwillinge Lilli und Lara mit viel Übersicht die Bälle gesteckt, und Lilli in aussichtsreicher Postion, die Gegenspielerin klärte in allerhöchster Not (34.min), kurz danach hatte Lilli das nächste Pfund im Ärmel. Auch hier verhinderte die Torhüterin den Einschlag (36.min).

Kurz darauf eine knifflige Entscheidung. Lilli toll von Lara freigespielt. In abseitsverdächtiger Position, konnte sie den Ball anschließend nicht auf ihre völlig blank stehende Ida durchstecken…mehr Tor geht nicht^^ (38.min). Nur einen Augenblick später, Lilli mit viel Einsatz den Ball erkämpft, konnte die wieder völlig blank stehende Ida nicht anspielen, nur Eckball…(39.min). Einen zu kurzen Abschlag ersprintete Lilli und zog sofort ab, die Torhüterin riss reaktionsschnell die Arme hoch, wieder kein Treffer für unsere 15! (40.min). Wie im Hinspiel stand die beste Spielerin der Grün Weißen im Tor. Nach einem sattem Chancenplus (15-02!) mussten wir etwas enttäuscht das Halbzeit Remis in Kauf nehmen. Hier hatten sich einige Mädels in den Vordergrund gespielt, unsere Jüngsten im Team auf den Außenverteidiger Positionen mit sehr gutem Spiel. Elina sehr oft sehr stark, aber auch Pia mit einer richtig starken Leistung.

Wir nahmen die Mädels zusammen und besprachen sehr ruhig und konzentriert die 1. Halbzeit. Wir hatten sehr viel richtig gemacht. Auch den Mädels war klar, was wir gut und was wir noch ein klein wenig besser machten mussten. Wir sammelten unsere Kräfte und waren zuversichtlich dass wir hier was Zählbares mitnehmen würden. Die 2. Halbzeit begann überaus unglücklich. Unsere 06 stürzte ohne Gegnereinwirkung schwer auf die Schulter, da hatten wir echt Angst um Sie…Nessa schüttelte sich kurz und fightete weiter. Unsere Mädels heiß aufs Tore schießen…den Anfang machte wieder Lilli. Großartig von Nessa in Szene gesetzt, wechselte die Position mit Lara, konnte Lilli perfekt abschließen. Die Torhüterin mit spektakulärer Fußabwehr! Das Tor für Lilli längst überfällig, sie hätte sich das mehr als verdient (41.min). Auch Pia und Vivi tauschten ihre Positionen, und Pia absolut on Fire! Richtig reingebissen in das Match, zeigte Pia (endlich^^) ihre Offensivqualitäten. Einem toll gestecktem Ball von Ida vermochte lediglich die gut aufgelegte Keeperin etwas entgegen zu setzen (42.min). Im Gegenzug der zweite Torschuss des Heimteams. Kira parierte gegen die Nr.17 ( Jamee Streese) in allerhöchster Not, das hätte die Spielanteile vollends auf den Kopf gestellt. Dann steckte Ida mustergültig auf die durchstartende Pia durch, und die netzte beinah ein, scheiterte aber wie viele andere Mädchen an der Torhüterin (48.min).

Im Anschluss an eine Ecke brannte es lichterloh im 16er der Grün Weißen…die Schüsse von Ida und Pia wurden geblockt, der Nachschuss von Lara von der Keeperin zur erneuten Ecke geklärt (53.min). Ein Augenblick später schickte Lilli Vivi steil in die Box und auch dieses Mal klärte die Keeperin im kurzen, bedrohten Eck (54.min). Dann wechselten wir Ida für Cora, auch wieder positionsgetreu. Dann waren wir drauf und dran das Match für uns zu entscheiden. Nessa mit tollem Schuss knapp neben das Tor, nachdem wieder einmal Lilli eingeleitet hatte. Cora wär am 2. Pfosten noch eine Option gewesen^^. Immer wenn unser „magisches Dreieck“ (Lilli, Nessa und Lara) schnell spielte wurde es sofort gefährlich. Alle mit unheimlich viel Qualität ausgestattet, machen sie Woche für Woche den Unterschied. Innerhalb von 30 Sekunden hämmerte erst Nessa und dann Lilli jeweils das Spielgerät ans Aluminium…unfassbar das es hier nach 59.min immer noch 1-1 stand. In der 60.min zog Lara nach Ballgewinn sofort zum Tor, und wieder hielt die Torhüterin den strammen Schuss.

Dann klappte es (endlich) mit dem (erlösendem) Treffer zur erneuten Führung. Lara wurde wieder von Lilli in Szene gesetzt, und die netzte unnachahmlich ins lange eck ein. Ein wirklich wichtiger Treffer! Leider nicht von unserem Kamerakind eingefangen…Lara wieder mit Doppelpack! Da waren schon 67.min gespielt…In der 68.min hätten wir den Deckel drauf machen können. Lilli im Doppelpass mit Lara, und die widerum um Zentimeter am Kasten vorbei, da wäre die Torhüterin wohl nicht mehr heran gekommen (68.min). Dann fasste sich unsere Lienchen ein Herz, den Ball antizipiert und frech durch zwei durchgedribbelt. Hat nicht ganz für einen Torschuss gereicht, aber als 2004er nach 75.min so abzugehen. Wieder sehr stark gespielt^^. Auch Cora versuchte sich aus der Distanz, bei ihrem Schuss musste die Torhüterin auch wieder zupacken (75.min). Wir spielten weiter um die Entscheidung herbeizuführen. Lara mit viel Tempo, nach tollem Ball von Nessa, ihr Schuss leider etwas zu zentral, und damit nicht die endgültige Entscheidung (76.min). Wieder Lara mit einer tollen Idee durchs Mittelfeld geeilt, ihr Querpass erreichte Vivi nicht ganz…. Den Schlusspunkt setzte Pia, die gestern absolut souverän und fehlerfrei 80min durchgespielt hat, als 2004er keine Selbstverständlichkeit.

Dann war Feierabend, wir haben den 3,Sieg am Stück eingefahren! Darüber sind wir alle sehr glücklich. Es war ein hartes Stück Arbeit, wir haben wie in den zurückliegenden Spielen sehr viele Chancen kreiert, haben aber in der Summe in beiden Halbzeiten zu wenige Tore erzielt. Wir haben uns das selbst etwas zu schwer gemacht, nichts desto trotz, stehen wir verdientermaßen derzeit auf Platz 03 der Tabelle. Wir hoffen im kommenden Heimspiel, gegen die SG Gießmannsdorf dass wir auf all unsere, in Brieselang vermissten Mädels, zurückgreifen können. Dann ist es auch da möglich, etwas Zählbares mitzunehmen.

Wir bedanken uns bei unserem Team, das auch heute wieder bereit war, an die Grenze zu gehen, und natürlich auch bei den Eltern die unsere Ladys nach Brieselang begleitet haben.

Wir verabschieden uns mit einigen Bildern aus Brieselang:

Eure Trainer Shenja& Marius

 

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Frisuren Spezialisten
  • Spreebote
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • Autohaus Heine GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH