Regionalliga-News

Torlustig gegen Budissa Bautzen

von Mitsch am Mittwoch 18. April 2018

Der FSV Union Fürstenwalde hat nach den zwei Auswärtsniederlagen wieder in die Erfolgsspur zurück gefunden – und wie. Budissa Bautzen bekam die Torelust der Spreestädter zu spüren, half aber auch kräftig mit.

Zunächst blieb aber der Atem der Fürstenwalder stocken. Der weite Ball rutschte durch die Unioner Abwehr, keiner fühlte sich zuständig, Tony Schmidt erlief sich den Ball, wollte es aber zu genau machen und zog knapp am rechten Pfosten vorbei (14.).

Ruhig ging das Spiel fortan weiter, Chancen aussichtslos, da beide Mannschaften gut standen und wenig zuließen. Einzig Danny Breitfelder brachte einen Kopfball auf das Tor, den Maik Ebersbach aber sicher fangen konnte (22.) und der Schuss von Kemal Atici wurde zur Ecke abgeblockt (25.).

In den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit war dann wieder etwas mehr Feuer in den Angriffen der Heimelf drin. Breitfelder markierte den ersten Treffer per Kopf, doch dieser wurde nicht gegeben, aufgrund einer Abseitsposition (36.). Der Treffer hätte zählen müssen, da nur Atici im Abseits stand, Breitfelder nicht.

Filip Krstic schoss scharf auf die Dreiangel, Ebersbach parierten den Ball noch zur Ecke (37.). Diese wurde erneut zur Ecke geklärt, diese konnte aber der FSV Union nutzen. Rico Gladrow brachte den Ball in den Strafraum, von dort ging der Ball wieder raus vor die Füße von Lukas Stagge, der mit links abzog und perfekt und flach in die linke Ecke zur Führung traf (37.). Gleichzeitig auch der Halbzeitstand.

Nach der Pause gleich der zweite Treffer für die Unioner, fabriziert aber diesmal durch einen Bautzener. Einen hohen Ball wollte Pavel Patka zu Torwart Ebersbach zurück köpfen, doch der stand vor dem Fünfmeterraum und so traf der Ball über ihn ins Tor zum 2:0 (48.).

Danach kam das Spiel etwas ins stottern. Die Gäste machten nach vorne so gut wie nichts, Fürstenwalde spielte seine Überlegenheit nicht gut aus. Dafür sorgte dann wieder ein Budissa-Spieler. Stagge köpfte direkt zu Martin Hoßmang, der den Ball hätte ohne Druck spielen können, doch er ließ sich zu viel Zeit, verlor den Ball vom attackierenden Will Siakam, der das Geschenk dankend annahm und sicher traf (60.).

Nächster negativer Höhepunkt der Sachsen war dann der letzte Treffer der Fürstenwalder. Patka hätte den Ball sicher gehabt und wollte raus schlagen, doch Jonas Mack rannte ebenso hin, wurde von Patka dann umgehauen, Breitfelder bedankte sich und schloss zum 4:0 ab (67.).

Danach ließen es die Unioner ruhiger angehen. So kam auch der FSV Budissa zu Chancen, aber da lief eben nicht viel zu sammen. Mack schoss in die Arme von Niklas Bolten (74.), Sepp Kunze schoss vorbei (76.), einen Freistoß von Schmidt wehrte die Mauer zur Ecke (81.), einen anderen Freistoß schoss er am Pfosten vorbei (82.), Kevin Bönisch Schuss hielt Bolten im nachfassen und beim eigentlich sicheren Treffer von Franz Pfanne, frei vor dem Tor, fiel er hin (88.). Das war dann auch mit die letzte Aktion im Spiel.

Fürstenwalde Trainer Matthias Maucksch: „Wir wollten couragiert auftreten, was uns in der ersten Halbzeit nicht ansatzweise gelungen ist. Es waren Unsicherheiten drin, die nötige Passschärfe- und -qualität fehlte und wir konnten glücklich sein, dass Bautzen die Chance nicht verwertet. Durch den Treffer, den Stagge sehr gut trifft, kam dann auch die Sicherheit wieder ins Spiel. zweite Halbzeit lag dann auf die Fokussierung der Zweikämpfe, die wir angenommen und oft für uns entscheiden konnten. Mit Beihilfe des Gegners haben wir dann auch die nötigen Tore geschossen. Für das Team freut es mich, dass es wieder zu Null gespielt hat.“

Bautzen Trainer Torsten Gütschow: „Sehr enttäuschend heute für uns. Wir haben unter unserem Niveau zu spielen. In der ersten Halbzeit haben wir versucht gegenzuhalten, haben die Chance in Führung zu gehen und liegen dann hinten. In der zweiten Halbzeit wollten wir nochmal alles versuchen, aber hauen uns drei Tore selbst rein. Wir spielen gegen den Abstieg und müssen sehen, wie wir Punkte sammeln. Dafür müssen wir uns enorm steigern. Heute hat eine normale Leistung für Fürstenwalde gereicht, um uns zu schlagen.“

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Frisuren Spezialisten
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH