Regionalliga-News

Sechs Spieler verlassen den Verein

von Mitsch am Donnerstag 17. Mai 2018

Wie es jede Saison so ist, verlassen auch einige Spieler die Regionalliga-Mannschaft des FSV Union Fürstenwalde. Derzeit haben fünf Spieler signalisiert, nächste Saison nicht mehr in Fürstenwalde spielen zu wollen. Wir danken allen Spielern für ihren Einsatz und Bereitschaft und wünschen ihnen für den weiteren Werdegang alles erdenklich Gute!

Oliver Birnbaum (29 Jahre)

„Birne“ wechselte im April 2016 in den Oberliga-Kader des FSV Union, war vorher Vereinslos. Dort absolvierte er zunächst kein Spiel, konnte aber den Aufstieg in die Regionalliga mit begleiten. 36 Regionalliga-Spiele bestritt er im Tor, kommt so auf 3.212 Spielminuten. Unvergessen sein Treffer in der Nachspielzeit am 9. Spieltag im Heimspiel gegen Hertha BSC II. Dort stürmte er nach einer Ecke nach vorne und versenkte den Ball zum 1:1 Ausgleich. Außerdem absolvierte er zwölf Testspiele, ein Landespokalspiel und zwei Spiele bei der 2. Männer in der Landesliga.

Niklas Bolten (24 Jahre)

Niklas kam erst im Januar 2018 zu Union. Zuvor war er Vereinslos. In der Regionalliga kam er auf zwölf Spiele (1.080 Minuten), bereitete sogar einen Treffer vor und erhielt zwei gelbe Karten. Ein Einsatz in einem Testspiel ist noch zu verzeichnen.

Rodi Celik (19 Jahre)

Zur Saison 2017/2018 wechselte auch das junge und hoffnungsvolle Talent Rodi Celik von den A-Junioren des 1. FC Magdeburg die Spree. Er kam lediglich auf zehn Kurzeinsätze in der Regionalliga (291 Minuten), war als Torschütze selber nicht erfolgreich. In drei Landespokalspielen kam er zudem zum Einsatz, genau wie in vier Testspielen.

Alexander Eirich (24 Jahre)

Alex Eirich kam Anfang der Saison 2017/2018 vom Oberligisten Brandenburger SC Süd 05 nach Fürstenwalde. Ein Tor gelang ihn bei sechs Regionalliga-Spielen (117 Minuten). Einige Verletzungen warfen ihn immer mal wieder zurück. So kam er auch nur in vier Testspielen und einmal im Landespokal zum Einsatz.

Marko Rademacher (22 Jahre)

Vom Berliner AK 07 wechselte Marko Rademacher im August 2017 zum FSV Union Fürstenwalde. Absolvierte er von September bis Dezember noch zahlreiche Spiele, musste er aufgrund von Verletzungen vom Platz auf die Tribüne wechseln. Neun Regionalliga-Spiele zieren seine Fürstenwalder Bilanz (384 Spielminuten), in diesen erhielt er drei gelbe Karten. Im seinem einzigen Landespokalspiel für den FSV spielte er volle 90 Minuten.

Stefan Süß (32 Jahre)

„Süßer“ spielte bereits seit Januar 2016 in der Spreestadt. Er kam von der SG Dresden-Striesen und erlebte den Aufstieg in die Regionalliga mit. 14 Oberliga-Spiele absolvierte er (1.260 Minuten), erzielte dabei zwei Tore und erhielt sechs gelbe Karten. In der Regionalliga lief er 31 Mal auf (1.675 Minuten), schoss einen Treffer, bereitete zwei vor und sah zwölf gelbe Karten. Insgesamt zwölf Test und zwei Landespokalspiele absolvierte er.

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Frisuren Spezialisten
  • Spreebote
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH