Regionalliga-News

SpG hadert mit dem Schiedsrichter und der eigenen Chancenverwertung

von Marius Schulze am Montag 04. Juni 2018

Liebe Fußballfreunde und Unterstützer des Mädchenfußballs,

am gestrigen Samstag waren die Mädels von Britta und Sabine zu Gast in Woltersdorf. Es ist immer wieder etwas Besonderes sich mit den „Blauen“ von der SG Südstern Senzig zu messen. Die Duelle fast immer auf Augenhöhe und spannend bis zum Schluss.

Bei fiesem Saunawetter, anfangs 23°C und bewölkt. Mitte der 2. Halbzeit dann aber 33°C und 120% Luftfeuchte. Das setzte allen mächtig zu. Wir hatten zum letzten Spiel in Woltersdorf alle Mädels an Bord. Nein eher zu viele Spielerinnen. Bereits mittwochs in der Punktspielwoche gaben wir den Kader bekannt. Wir mussten 4 Spielerinnen absagen, da wir bereits 12 im Kader hatten. Keine angenehme Aufgabe, keine Entscheidung die wir (Shenja und ich) uns leicht machen.

Unser Kader gegen die SG Südstern Senzig: Vale (Tor), Nessa, Lienchen, Pia, Cora, Vivi, Ronja, Lara, Lilli (C.), Isa, Ida und Jevgeniia

Wir konnten (wieder) auf Vale zurückgreifen, was für eine Erleichterung. Zur Zeit ist Vale nicht im Trainingsbetrieb, merkte man ihr über die gesamte Spieldauer nicht an. War immer hellwach und verteilte die Bälle klug, wie gesagt meiner Meinung nach, ligaweit die „einzige“ mitspielende Torhüterin.

Auch für unsere neue Nr.18 (Ronja) freute es uns ungemein, dass sie endlich ihr Debüt im Dress der SpG geben konnte.

Damit rein ins Spiel. Wir konnten in „Lieblingsformation“ antreten. Hatten gegenüber den Senzigern ein dicken Vorteil. Unsere SpG mit 4 Wechseloptionen, die Gäste hatten 1 Möglichkeit zu wechseln. Unser Team von 0 auf 100…nach 30 Sekunden steckte Isa auf Lilli durch, ihr Einsatz im 16er wurde vom SR abgepfiffen. In der Anfangsphase die Gäste mit Isa etwas überfordert, immer wieder jagte unsere 10 über den rechten Flügel. Mit viel Speed zum Tor, die gute Senziger Torhüterin gleich gefordert (2.Spielminute). Die anschließende Ecke von Lara, fiel Jevgeniia buchstäblich auf den Kopf, leider nicht die Führung (3.Spielminute)

Immer wieder dasselbe Muster, Lara mit viel Raum und Übersicht, spielte immer wieder die startende Isa an, leider der Querpass für Lilli unvollständig. Da hätte mehr rausspringen können (8.Spielminute). In der 10.Spielminute dann etwas Glück für unsere SpG. Einen weiten Abschlag auf die Nr.16 (Melissa Reincke) pfiff der SR wegen Abseits zurück. Das hätte eine gute Chance werden können. Wir waren gut im Spiel drin, hatten aber auch einige Wackler im Spiel. Gerade die Ruhe am Ball war noch nicht so da.

Die Senziger teilweise zu passiv, ließen uns vor allem im Mittelfeld gewähren. Jevgeniia mit Übersicht auf Lilli, die nahm 2 Gegenspielerinnen mit und schloss unter Bedrängnis ab. Die Torhüterin musste nicht eingreifen (11.Spielminute). Auf der anderen Seite kombinierte die Nr.10 (Jojo Finger) und die Nr.16 (Melissa Reincke) durch unsere Hintermannschaft. Ganz knapp Abseits, das sind die Torchancen die Melissa normalerweise reinschießt. Dann hatten wir aber Grund zum Jubeln. Ein feiner Angriff über Lara, die sah links die startende Nessa, und die mit Doppelpass in die Box. Lilli mit großen Schritten, und viel Übersicht auf das Tor, der Ball wurde von der Torhüterin noch berührt und klatschte dann vom Innenpfosten ins Tor. Nessa die erste Gratulantin bei unser Kapitänin (14.Spielminute).

Natürlich wollten wir nachlegen, Lilli über unsere rechte Seite gespurtet, bediente beinah die heranrauschende Jevgeniia in der Box ,die aufmerksame Torhüterin verhinderte den Torschuss (19. Spielminute). Dann wurde es für unsere Mädels bitter, derzeit haben wir in einigen Spielen Probleme mit dem SR. Leider war es auch heute so. Wir kamen mit vielen (folgenden) Abseitsentscheidungen des Unparteiischen nicht klar. Isa (gefühlt 10m) nicht im Abseits wurde zurückgepfiffen. Das ist unheimlich bitter…Es sollte nicht die letzte diskussionswürdige Entscheidung sein….Dann war aber die 1. Trinkpause erreicht. Wir wechselten unsere Formation, Pia und Jevgeniia machten Platz für Vivi und Ida.

Auch nach der Trinkpause spielten wir munter weiter, Nessa mit vielen tollen Ideen, eine davon wäre beinah bei Lilli angekommen. Die Torhüterin auf der Hut. Nur kurze später eroberte Ida einen Ball im Mittelfeld, und steckte sofort auf Lilli durch. Die mit viel PS im Fuß ausgestattet, haute einen richtig satten Schuss raus, die Torhüterin mit einer Glanztat, kratzte den Ball aus dem unteren bedrohten Eck heraus. Die anschließende Ecke, durch Lara getreten, bekam unsere Nr.06 leider nicht mehr gedrückt^^. Unfassbar wie viele Kilometer Nessa Woche für Woche abspult. In der 24. Spielminute hätten wir über Isa und ihr tolles Dribbling beinah das 2-0 markiert. Isa mit Speed an den 16er, leider der finale Querpass einen Ticken zu unpräzise, und damit für Lilli nicht erreichbar.

Ganz selten zeigten sich die Gäste vor unserem Tor, der SR gab an unserem linken Strafraumeck einen Freistoß für die Gäste. Das bedeutete Alarmstufe 1.^^Der Schuss (zum Glück für uns) brachte Vale nicht in Verlegenheit (25. Spielminute). Auf der anderen Seite pfiff der SR wieder einmal Isa unberechtigterweise zurück. Wir wissen wie schwierig es ist, ohne Linienrichter auf Abseits zu entscheiden. Ebenfalls ist uns klar, dass wir für die Spielleitung einen SR benötigen. Aber wenn unsere Spielerin nach dem Pfiff des SR, immer noch nicht an der letzten Verteidigerin vorbei ist….Wenig später bekam Lara die Kugel, und marschierte durchs Mittelfeld. Am 16er angekommen prüfte sie die Torhüterin mit einem knackigen Schuss, leider hielt die Keeperin ziemlich gut (27.Spielminute).

In der 28. Spielminute musste Isa ihre ganze Cleverness gegen die schnelle Melissa aufbringen, unter starker Bedrängnis konnte Isa den hohen Ball auf Vale durchstecken, und die kann bekanntlich kicken. Kurze Zeit später musste Isa wieder alles reinwerfen, Vale mit Übersicht zur Seite geklärt. Letzte Woche gegen Schwielowsee hatten wir in diesen Szenen immer wieder Schwierigkeiten, die dann zu den Gegentoren geführt hatten. Das machten wir heute in der Summe einfach besser, auch weil wir uns nicht zu fein waren, mal ein, zwei Bälle humorlos ins Seiten Aus zu spielen. In der 31. Spielminute der nächste Wechsel unserer SpG, Elina konnte etwas ausspannen, und Cora übernahm ihre Verteidigerposition.

Dann hatte der SR wieder einmal ein Abseits gesehen…in echt toller Geschwindigkeit die Bälle durchgesteckt, Lara auf Isa, und die sofort in die Box…bis Nessa blank vor der Torhüterin stand. Da kam der Pfiff, und der Unmut auf und neben dem Platz wuchs und wuchs…Wir diskutierten die Szene wohl noch im Kopf…die Senziger mit dem Freistoß, und der erreichte Melissa. Die stürmte schnurstracks auf unser Tor zu, und war auch schon an Vale vorbei, die lange stand und den Winkel geschickt verkürzte. Unser Riesenglück war die Spurtstärke von Lara, die der einschussbereiten Melissa den Ball noch von der Fußspitze wegspitzeln konnte, um Zentimeter am Ausgleich vorbei. Es war der erste richtige Aufreger für die Senziger, da hatten wir das Quäntchen Glück (33.Spielminute).

Dann im direkten Gegenzug ein toller Angriff, eingeleitet von Cora. Lilli gesehen und schnell geschaltet. Es machte Mega Spaß Lilli zuzusehen, mit viel Power um die Gegenspielerin gewickelt und abgezogen. Ihr Schuss strich knapp über den Kasten…(34.Spielminute). Leider wiederholte sich der SR mit seiner Abseitsentscheidung…Isa und Nessa im Zusammenspiel, wieder deutlich vor der Senziger Spielerin. Im Prinzip hob immer dieselbe Spielerin das Abseits auf, leider hatte der SR sie wohl nicht im Blick. Was unsere Mädels auf die Palme brachte, waren die Aussagen des SR. Wir sollten das mal üben, generell könnten wir es wohl nicht besser…(sinngemäße Aussagen, nicht der genaue Wortlaut des SR). Dann war Halbzeit. Mit der knappsten, denkbaren Führung durften wir uns von den Strapazen der 1. Halbzeit erholen. Ich glaube die Halbzeitführung geht in Ordnung, hatten mehr Chancen erarbeitet, und sahen feldüberlegen aus.

Wir veränderten zur 2. Halbzeit unsere Aufstellung. Ronja kam für Vivi positionsgetreu in die Abwehr. Isa bekam eine Pause, für sie kam unser Pfeil Jevgeniia zurück auf den Platz. Die 2. Halbzeit begann mit einer guten Möglichkeit für die Gäste. Nach Ballgewinn schnell umgeschaltet, und über Melissa  ging es dann an unseren 16er. Ihr Schuss leicht über den Schlappen gerutscht (41.Spielminute). Für die Statistiker unter uns, fing sich unsere Nr.09, (in der 42. Spielminute) einen schönen Beinschuss ein^^. Dann wieder die SpG! Lara ständig anspielbar und immer unterwegs, spielte Lilli frei, und die drückte sofort ab. Kurz darauf kam Lilli über den rechten Flügel, ihre Flanke auf Ida wurde von der Torhüterin weggefischt. (44. Spielminute).

In der 45.Spielminute wurden wir, meiner Meinung nach wieder zu Unrecht, noch einmal zurückgepfiffen. Unsere Bank und wir Trainer natürlich „not amused“. Und das verbalisierten wir auch. Emotionen gehören dazu! Das Maß war dann auch beim SR vorbei, er erklärte mir unmissverständlich das er mir Innenraumverbot bescheren würde, was denke ich einer Roten Karte gleich gekommen wäre. Des Weiteren schnappte er sich, einmal in Fahrt, auch gleich die Senziger Bank. Britta (Trainerin Senzig war erst zur Halbzeit gekommen^^) sollte beim nächsten Fauxpas mein Schicksal teilen…die war zwar erst 2min da…^^. Gar nicht so leicht, den Überblick zu behalten! Dann gab es noch einen Hinweis, an beide Mannschaften endlich besser Fußball zu spielen, gefiel dem SR wohl noch nicht?! Ab sofort also Shenja mit mehr Sprücheanteil^^.

In der 49. Spielminute weiter Einwurf von Nessa (wer sonst?) auf unsere linke Angriffsseite. Über Ida kam der Ball zu Jevgeniia und die probierte sich gegen 2 Gegenspielerinnen im 16er. Die Torhüterin passte auf, und begrub den Ball unter sich (49.Spielminute). Besser machte es dann Lara, wieder frei gespurtet und mit einem Blick für den freien Raum, durch (4!) Gegenspielrinnen mitten hindurch…Ihr Schuss gut, aber auch die Torhüterin konnte sich einmal mehr auszeichnen (51.Spielminute).  Wir wechselten dann in der 52.Spielminute Ida und Isa^^.  Über unsere mitspielende Torhüterin gelangte der Ball zu Nessa, die steckte mustergültig auf Isa durch. Isa frisch von der Bank, und ein echter Road Runner…mit viel Gefühl um die Torhüterin geschlenzt, leider auch knapp am Kasten vorbei. Das muss das 2-0 sein (52.Spielminute)! Kurz darauf bekamen wir einen Freistoß zugesprochen, eine Angelegenheit für Lara. Schön Maß genommen, aber auch knapp am Kasten vorbei. Die Senziger Torhüterin musste nicht eingreifen.

Im Anschluss an eine Senziger Ecke, schnappte sich Nessa die Kugel und pfefferte das Ding auch gleich zu Isa. Die nataürlich frischer als ihre Gegenspielerin, und damit auch eher am Ball, rannte wieder auf das Tor zu, und schoss leider die Torhüterin an (54.Spielminute). Dann noch mal von Lilli auf Jevgeniia gesteckt, und ihr können nur ganz wenige Mädels folgen…mit Ball in den 16er, leider der Ball auf Isa von der Torhüterin entschärft. Die SpG hätte in der Phase das Spiel entscheiden müssen! Wie es dann manchmal so kommt, bestraft der Gegner das…Wir hätten den Ball in unserer linken Spielhälfte einfach verteidigen können, taten wir aber nicht da die Nr.07 der Senziger sich die Kugel „clever“ schnappte, und sich in Richtung 16er aufmachte. Die Stürmerin steckte den Ball an Vale vorbei, für unser Glück trat Nessa einen Schritt raus, und konnte die Kugel entschärfen. Dahinter wäre eine Senziger Spielerin wohl an das Spielgerät gekommen (58.Spielminute).

Dann wechselten wir auch mit Blick auf die Uhr unsere Mädchen durch. Cora machte Feierabend nach gut 32 min Einsatzzeit. Dafür Lienchen zurück auf dem Platz. Auch Vivi wechselten wir auf den Platz (kam für Lilli), für Vivi in der Summe gestern Nachmittag 29 min. Beide Mädels machten das sehr ordentlich. Vivi unaufgeregt und mit besserer Positionstreue als Cora, dafür unsere Nr.05 mit mehr Offensivaktionen (62.Spielminute). Dann hatten wir noch 2 Aufreger erst Jevgeniia über den Flügel von wo sie per Flanke die „blank“ einlaufende Isa erreichen wollte…dann einen Eckball auf Jevgeniia…(…2 Kopfballtore wären möglich gewesen). Das nächste schöne Pfund hatte unsere Nr.10 auf dem Schlappen. Toll den Raum gesehen, und mit Zug zum Tor. Leider etwas überhastet abgeschlossen, so dass der Ball nicht den Weg ins Tor. Ein Tor wäre mehr als verdient, wir waren überlegen. Auch hatte Isa wieder viele Kilometer für ihr Team abgespult. Wie immer mit viel Übersicht und Einfallsreichtum. Aber auch diese Chance ließen wir ungenutzt (64.Spielminute).

Im weiteren Spielverlauf schickte Lienchen unsere schnelle Jevgeniia, die wieder schneller als ihre Gegenspielerin. Im 16er angekommen vielleicht einen Haken zu viel, konnte die Senzigerin klären. Bevor der Eckball ausgeführt wurde, fragten unsere Mädels beim SR nach, wann es die vereinbarte Trinkpause gibt. Jetzt wird es kritisch 🙁 Allen Ernstes behauptete der SR, wenn er nichts zu trinken bekäme, bräuchten die Spielerinnen auch nichts. Da ich zwar beim SR vorgemerkt/ verwarnt war, möchte ich trotzdem 2 Dinge anmerken. (1.) Hauptaugenmerk beim SR ist die körperliche Unversehrtheit der Spielerinnen, ein SR darf nicht Hauptdarsteller im Spiel sein. (2.) In Woltersdorf gibt es einen Wasserspender für alle zugänglich, da ist der SR ca. 10x daran vorbei gekommen…einer freundlichen Bitte des SR wären wir sehr gern nachgekommen, und hätten einen Becher kredenzt.

Nach nunmehr 66 Spielminuten gab es arge Verschleißerscheinungen auf beiden Seiten, die Sonne knallte auf den heißen Kunstrasen. Ein absoluter Wahnsinn! Wir versuchten weiter das Spiel zu entscheiden. Da wir immer wieder wechseln konnten, ergaben sich zwangsweise immer mehr Räume. Der Speed von Jev und Isa über Außen, sowie Nessa und Lara im Zentrum war schon krass.  Hingegen mussten die Senziger die Schlussviertelstunde durchhalten, was für eine schwierige Aufgabe. Isa wirbelte in den 16er, fand leider keinen Abnehmer. Auch Jev auf der anderen Seite, mit viel Platz, konnte den Ball nicht an ein grünes Shirt bringen. In der 69. Spielminute wechselten wir Lilli zurück für Vivi auf den Platz. Erst ein paar Sekunden auf dem Platz, hämmerte unsere Nr.15 den Ball aufs Tor. Die Torhüterin riss die Arme hoch, und verhinderte so den Einschlag. Auf der anderen Seite gelangte die Nr.07 der Senziger in aussichtsreiche Position, Elina gedankenschnell von ihrer Position gelöst, konnte entscheidend stören. Die Nr.07 konnte den Ball unter Elinas Bedrängnis nicht kontrollieren, und somit war Vale zur Stelle. Auch hier wäre für Senzig etwas möglich gewesen.

Wir hatten dan, zum Ende der Partie, nochmal etwas Pech (?) bzw. hatte der SR seine eigene Wahrnehmung … In der Vorwärtsbewegung gaben wir den Ballbesitz ab. Zwei Mädels die „augenscheinlich“ tief abseits standen, liefen an Elina vorbei und holten sich den Ball, beim 2. Abspiel in die Mitte „augenscheinlich einen Schritt zu spät“ … Nicht nur Nessa brachte das auf die Palme, ohne Getränke 72.min am Fighten und dann so was….Da fehlen einem echt die passenden Worte. Zu unserem Glück die Senziger mehr platt als erlaubt, konnten mit dem Ballgewinn kein Kapital daraus schlagen. Beide Mannschaften trennte nach wie vor nur ein Tor. Nach einem Zweikampf (gegen die Senziger 10) im Mittelfeld, blieb zu unserem Entsetzen Lara liegen, der SR (keine 10m entfernt) hatte freie Sicht … und ließ einfach weiterlaufen. Einfach unverständlich…Kurze Zeit später (wieder gegen die Senziger 10) bekam Lara wieder was ab…Gleiche sprich keine Reaktion vom SR an Lara. Mal im Ernst: Bevor Lara sauer wird, braucht es schon was…

Dann endlich die Entscheidung in diesem Spiel. Nach einem Einwurf sah Nessa die einlaufende Jevgeniia, und die nutzte ihre Schnelligkeit gnadenlos aus. Mit guter Übersicht an der Torhüterin vorbei ins kurze Eck. Lara war auch noch mitgelaufen, wo die die Körner teilweise herholt ist echt schleierhaft. Aber das Ding war drin, Jev macht die SpG glücklich und krönt gleichermaßen ihre Leistung (74.Spielminute). Wenig später machte Nessa wieder mächtig Dampf, und steckte auf Jev durch, die Blauen „total durch“ konnten ihr nicht folgen. Jev mit gutem Abschluss, leider hielt die Torhüterin mit starker Fußabwehr (75. Spielminute). Dann bekam Jevgeniia ihren Applaus, wir wechselten sie kurz vor Schluss verdientermaßen aus. Für die letzten Minuten kam Ida für sie auf den Platz zurück.

Am Ende hatten die Senziger noch eine gute Gelegenheit, einen prima gesteckten Ball aus dem Mittelfeld erlief die Nr.07 der Senziger. Was für eine Riesenenergieleistung! Davor ziehe ich echt meinen Hut, nach 77 min so abzugehen. Im letzten Moment bekam Lienchen ihre Füße dazwischen und konnte klären. Toll verteidigt. Im Anschluss an eine Ecke konterte Nessa mit Isa, ein Blick ein Pass! Für Isa der Weg furchtbar lang, lief nicht ganz durch, und die Torhüterin einen Tick eher am Ball. Bei der Führung mehr als verständlich, nicht auf Alles zu gehen. Den Senzigern gelang dann kurz vor Ende der Partie der 2. Beinschuss (wieder gegen Lara^^). Den Schlusspunkt setzte der SR, auf seine Art. Ende vom Spiel ja, aber Abpfiff …naja^^

Nach Spielende gab es erst Shakehands, wie auch schon oft im Spiel, unter Spielerinnen und Betreuern/ Trainern& Trainerinnen. Auf unserer Seite standen noch alle Mädels und knallten sich ordentlich Flüssigkeit rein. Auf der anderen Seite erwischte es eine Senziger Spielerin, die wen wundert es, völlig dehydriert war!!! Ein Schelm wer Böses denkt, und hier einen Zusammenhang erkennt…^^ Aber auch hier zeigt sich das man mit vereinten Kräften, probiert der Spielerin zu helfen. Letztendlich konnte man nur den Notruf absetzen, die waren auch schnell da. Das sind vermeidbare Momente, die keiner braucht!!!

Wir sind mit den Heimspielen in Woltersdorf durch, haben die Senziger Serie (zuletzt 4x in der Liga unbesiegt) verdient, aber auch mit etwas Glück, beendet. Wir sind aus dem Häuschen, alle Spiele in Woltersdorf gewonnen! Wir profitieren einfach von diesem Platz, da können wir anscheinend gut kicken.

Im Anschluss ließen wir die Saison bei der Konditorei Knappe und in der Oase in Woltersdorf ausklingen. Wir ließen allen den nötigen Freiraum, und waren happy auch mit dem ein oder anderen Elternteil ins Gespräch gekommen zu sein. Ein ganz besonderes Dankeschön an Shenja! Die hat den ganzen Tag geplant und vorbereitet. Ohne Dich wäre das nix geworden. Um so schöner dass unsere Mädels mal abseits des Platzes Freude hatten…Vielen, vielen Dank!!!

Ein weiteres Dankeschön an unsere Nr.09! Es ist unfassbar wie viel Qualität Lara in unser Team bringt. Sie ist immer da, um angespielt zu werden. Läuft ständig auch für den Nebenmann mit. Sie gibt unserem Team soviel Tiefgang. Vielen Dank, für deinen Support auch heute…vor allem dein Unterhaltungswert auf dem Platz…Göttlich! Auch an dickes Lob an das  Team, ob auf oder neben dem Platz. Ihr habt als Team gespielt, (fast) alle hatten Einsatzzeiten. So wie es sein soll.

Unser letztes Saisonspiel bestreiten wir in 14 Tagen beim FC Borussia Belzig. Das wird nochmal ein harter Fight, die Borussia kann den RSV noch als Meister abfangen, und für uns sind Plätze auf dem Treppchen noch möglich. Auch wir freuen uns auf das Saisonfinale. Es wird bestimmt spannend.

Die besten Bilder, in Abwesenheit von Andreas, heute mal von mir selbst:

 

 

Eure Trainer Shenja& Marius

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Frisuren Spezialisten
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH