Regionalliga-News

Heimsiegerfolg zum Abschluss der Saison

von Mitsch am Donnerstag 14. Juni 2018

Im letzten Heimspiel des FSV Union Fürstenwalde II gegen die SG Burg in der Landesliga Süd gelang ein 4:0 (4:0) Erfolg.

Kurz nach dem Anpfiff zappelte es auch schon im Netz der Gäste aus dem Spreewald. Erik Steinmetz schickte Joao Marcos Dangla Cortez, der den Ball nur einschieben brauchte (4.). Nach zwei Wacklern in der Abwehr, Jonas Reinhardt scheiterte per Kopf an Sebastian Drömert (7.) und Tom Valentin schoss links vorbei (9.), rappelten sich die Unioner wieder auf.

Einen schnellen Angriff über Christian Mlynarczyk, der zu Maximilian Naebert durchsteckte, versenkte Mohammad Bayat gefühlvoll in die Dreiangel (18.). Nur zwei Minuten später hob Pawel Flemming gefühlvoll über den Torwart zum 3:0.

Burg probierte sich noch einige Male Richtung Unioner Tor, doch bis auf den Schuss von Max Lehmann, den Drömert zur Ecke parierte, sprang keine weitere Chance heraus (43.). Den Schlusspunkt in der ersten Halbzeit und dann auch gleichzeitig des Spiels, setzte erneut Flemming. Er narrte vier Gegenspieler und schloss mit links in die lange Ecke ein (43.). Zuvor setzte er noch einen Ball an die Latte (32.).

Einzig bemerkenswert in der zweiten Halbzeit dürften die drei Platzverweise gewesen sein. Den ersten erhielt Patrick Lahr, der Mlynarczyk nach einem verlorenen Zweikampf von hinten in die Beine trat (68.). Tobias Heumann konnte sich dann einige Kommentare Richtung Schiedsrichter nicht ersparen und musste mit Gelb-Rot vom Feld (69.).

Auf der FSV-Seite durfte der eingewechselte Ferdinand Foute Sidije früher duschen gehen. Die erste gelbe Karte war aber eher dem Assistenten geschuldet, der die Einwechslung nicht vernahm und Foute Sidije zu früh auf das Feld gegangen war – die erste gelbe Karte (67.). Die zweite Gelbe war dann korrekt, nach einem Foulspiel (81.). Chancen gab es für Fürstenwalde zwar noch, aber wir schon in den Spielen zuvor, waren die Abschlüsse zu ungenau.

Fürstenwalde II Trainer Christian Mlynarczyk: „Absolut, verdienter Sieg. Mit der ersten Halbzeit kann man total zufrieden sein, das haben wir von Beginn an gut gemacht und einfach Fussball gespielt. Mit der zweiten Halbzeit können wir dann nicht zufrieden sein. Gerade in Überzahl haben wir zu wenig aus den Chancen gemacht. Jetzt geht es zum letzten Spiel nach Vetschau mit einem Bus, da sollen auch die Fans mitkommen. Es soll eine geile Abschlussfahrt werden und wir wollen mit einem Dreier vorne reinrutschen.

Burg Trainer Bernd Schötz: „Wir sind ersatzgeschwächt angetreten. In der ersten Halbzeit haben wir uns zu einfach überspielen lassen, da hat in der zweiten Hälfte besser geklappt. Union ist natürlich der verdiente Sieger. Im nächsten Jahr wollen wir in der Landesklasse neu starten, drei Viertel der Mannschaft bleiben.“

2. Männer: Sebastian Drömert – Sharam Naseri, Enrico Below, El Paflo Idriss, Romeo Bezill – Christian Mlynarczyk, Erik Steinmetz – Joao Marcos Dangla Cortez (69. Sebastian Hummelt), Pawel Flemming, Mohammad Bayat – Maximilian Naebert (67. Ferdinand Foute Sidije)

Burg: Patrick-Marco Meintz – Max Lehmann, Paul Schötzigk, Alexander Golnik, Tobias Heumann – Nils Schulz (66. Thomas Meier), Florian Schulisch, Tom Valentin, Jonas Reinhardt – Patrick Lahr, Kilian Wirth

Tore: 1:0 Joao Marcos Dangla Cortez (4.), 2:0 Mohammad Bayat (18.), 3:0 Pawel Flemming (20.), 4:0 Pawel Flemming (43.)

Gelb-Rote Karten: Ferdinand Foute Sidije (81., Foulspiel) / Tobias Heumann (69., Unsportlichkeit)

Rote Karten: – / Patrick Lahr (68., Foulspiel)

Zuschauer: 30

Schiedsrichter: Robert Reinhardt (Hennigsdorf)

>>>GALERIE

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Frisuren Spezialisten
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH