Regionalliga-News

Trotz Vielzahl an Chancen keine Punkte gegen den BAK

von Mitsch am Sonntag 05. August 2018

Auch im zweiten Regionalliga-Spiel der neuen Saison geht der FSV Union Fürstenwalde leer aus. Trotz großer Überlegenheit in der zweiten Hälfte gelang nicht der Ausgleich. Durch einen perfekt getroffenen Schuss siegte am Ende der Berliner AK 07 mit 1:0 (1:0).

Die ersten 15 Minuten des Spiels waren geprägt von Taktik. Chancen aus dem Spiel heraus gab es keine. Die erste in der 21. Minute war dann gleich eine Großchance für den BAK. Nach einem Freistoß stand Tunay Deniz völlig blank am langen Pfosten, doch sein Kopfball ging nur an das Außennetz.

Auf der Gegenseite verpasste es der FSV die Führung zu erzielen. Der Abwurf von Torwart Pascal Kühn landete bei Ingo Wunderlich, der schnell auf Andor Bolyki spielte. Dessen Schuss wehrte Kühn noch ab, den zweiten Versuch im Fünfmeterraum traf Gian Luca Schulz nicht (25.). Auch Ben Meyer hatte durchaus eine gute Chance, als er im Sechzehner einen abgewehrten Freistoß noch über die Latte setzte (27.).

Erster kleiner Aufreger: Ingo Wunderlich fällt im Strafraum nach einem Schubser. Knifflige Entscheidung. Der Schiedsrichter ließ weiterlaufen (31.).

Inzwischen gingen die Berliner in Führung. Oliver Hofmann zog auf das Tor und traf perfekt in den Winkel (33.).

Zweiter kleiner Aufreger: Wieder war es Wunderlich, der vor dem Strafraum gefoult wird. Der Pfiff kam schnell und es gab die gelbe Karte für Ömer Akyörük. Wunderlich war bereits an der Strafraumgrenze und hatte die Möglichkeit zu einer Torchance, doch der Gedanke eines Platzverweises kam beim Schiedsrichter nicht auf (43.).

Halbzeit zwei dann ein komplett anderes Bild. Union Fürstenwalde bestimmte das Spiel zu jeder Minute, verballerte aber massig Chancen. Sebastian Emre Stang zwang Kühn bereits in der 46. Minute zur ersten Parade und setzte nach der Ecke den Ball drüber (47.). Auch Bolyki wollte es mit der Innenseite zu genau machen und verfehlte das Tor (56.), Stettin schoss über die Latte (64.).

Der Berliner AK konnte sich kaum befreien, wenn dann mal durch einen Konter. In Überzahl hätten sie das 2:0 machen können, der letzte Pass erreichte aber einen Spieler im Abseits (69.). Die einzige Chance durch Abu Bakarr Kargbo in der zweiten Hälfte lenkte Büchel zur Ecke (76.).

Auch die letzten Minuten wollten die Unioner noch den Ausgleich erzielen. Benjamin Pratsler erwischte die Flanke von Niklas Thiel nicht mit dem Kopf (82.), Schulz verfehlte das Tor am langen Pfosten noch (87.) und Stettin ins Fangnetz (88.). Auch die vierminütige Nachspielzeit brachte keinen weiteren Treffer und so blieb es beim 0:1.

1. Männer: Paul Büchel – Ingo Wunderlich (46. Niklas Thiel), Peter Köster, Filip Krstic, Ben Meyer – Gian Luca Schulz, Lukas Stagge (46. Benjamin Pratsler), Alexander Wuthe (83. Burim Halili), Sebastian Emre Stang, Andor Bolyki – Nils Stettin

Berliner AK: Pascal Kühn – Florijon Belegu (88. Tim Oschmann), Jan Koch, Leander Siemann, Ömer Akyörük – Seref Özcan (73. Daoud Iraqi), Tunay Deniz, Shawn Kauter, Oliver Hofmann, Marcus Mlynikowski (84. Tahsin Cakmak) – Abu Bakarr Kargbo

Tor: 0:1 Oliver Hofmann (33.)

Zuschauer: 413

Schiedsrichter: Roland Hampel (Großnaundorf)

>>>GALERIE

 

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • Elektroinstallationen Ing. H. Kufeld
  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Frisuren Spezialisten
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH