Regionalliga-News

B-Junioren in Vorbereitung auf die neue Saison

von Mitsch am Freitag 17. August 2018

Seit dem 2. August befindet sich die U17 in der Vorbereitung für die Saison 2018/19. Auf Grund des Abstiegs in der Vorsaison tritt man nun dieses Jahr in der Landesklasse Staffel Süd an. Ziel ist es, im oberen Bereich der Tabelle zu landen und ein Wörtchen bei der Vergabe der Aufstiegsplätze mitzureden.

In den ersten Tagen hieß es erst einmal Überprüfung und Ausbau der der Fitnesszustände. Bereits am 3. Tag der Vorbereitung stand dann ein Leistungsvergleich (3 x 30 Minuten) mit der eigenen U15 auf dem Plan, der 1:1 endete. Nachdem schließlich der nächste Test gegen die U17 von Fortuna Magdeburg ausfiel, wurde in den folgenden Tagen an den Fitnesswerten, technischen und ersten taktischen Grundlagen gearbeitet.

Mit etwas „schweren Beinen“ trat man am 12.08. gegen das Berliner Verbandsligateam von Lichtenberg 47 an. In der Woche zuvor meldete sich noch der langzeitverletzte Spieler (Kreuzbandriss), Leon Bramburger, wieder fit. Unterstützung gab es bei dem Spiel aus der eigenen U15 mit Dustin-Noel Veit, welcher eine sehr ansehnliche Leistung und kaum Anpassungsschwierigkeiten gegenüber dem älteren Jahrgang zeigte. Von Anfang war nicht zu übersehen, dass die Lichtenberger schon deutlich mehr Trainingseinheiten hinter sich hatten, als unsere eigene Truppe. Dennoch konnte man bei diesem ersten offiziellen Testspiel schon einen deutlichen Unterschied zum Leistungsvergleich der Vortage erkennen.

Die Mannschaft spielte aus einer ordentlichen Grundordnung heraus, und startete hieraus, insbesondere in der 1. Halbzeit, einige Entlastungangriffe. Im Gegensatz zum FSV belohnte sich Lichtenberg, und ging so, auch nicht ganz unverdient, mit 2:0 Führung in die Halbzeit. Lichtenberg konnte auf ein größeres Portfolio von Wechselspielern zurückgreifen, während Fürstenwalde mit 2 Wechselspielern im 20-Minutentakt rotierte. So gingen beim FSV in Halbzeit Zwei auch immer mehr die Kräfte verloren, insbesondere um mögliche Entlastungsangriffe zu starten. Allerdings hielt die Mannschaft die taktische Grundordnung und machte es dem Gegner schwer, trotz physischer und konditioneller Unterlegenheit, den deutlichen größeren Anteil an Ballbesitz in Chancen umzumünzen. Daher war es umso ärgerlicher, dass man sich in den letzten 10 Minuten noch zwei Gegentore fing, so dass das Spiel mit 4:0 für die 47er zwar einen verdienten Sieger hatte, aber vielleicht um 1 bis 2 Tore zu hoch. (Ahnsehl – Veit, Dargatz, Zibulski, Wambeck – Glaschke, Peschke, Bramburger, Hannemann – Schreck, Sette – Palutz, Kranz).

Am 14.08. trat man bei der SpG Lebus/Podelzig an. Erste Halbzeit war das Spiel noch ausgeglichen, insbesondere weil der FSV immer wieder leichte Ballverluste produzierte und nicht immer optimal in die Zweikämpfe kam. Jedoch konnte man in der zweiten Halbzeit dominanter auftreten. Nach einem 1:0 Rückstand konnten Dominik Ebert, Hannes Peschke und Adrian Glaschke drei von den in Halbzeit Zwei an Vielzahl erspielten Torchancen nutzen. (Ahnsehl – Wambeck, Schreck, Dargatz, Palutz – Peschke, Zibulski, Hannemann, Glaschke, Kranz -Bramburger – Mühlner, Ebert, Schmidt, Weber).

Die nächsten Testspielgegner heißen am 17.08. Oranienburger FC Eintracht und am 19.08. SV Empor Berlin II.

Text: Marco Schreck | Foto: Schreck

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Frisuren Spezialisten
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH