Regionalliga-News

Gut gespielt, geführt und dennoch verloren

von Mitsch am Sonntag 02. September 2018

Wieder einmal steht der FSV Union Fürstenwalde mit leeren Händen und weiter ohne Sieg da. Trotz Führung gegen den ambitionierten FSV Wacker 90 Nordhausen, sprang am Ende ein 1:2 (1:0) heraus.

Die Gäste aus Nordhausen dominierten die erste Halbzeit des Spiels. Doch so richtig Chancen erarbeiten konnten sie sich nicht, denn die Fürstenwalder standen kompakt und gut gestaffelt. Die erste Möglichkeit des Spiel hatte indes der FSV Union. Ben Meyer schloss aus der Ferne ab. Sein Schuss ging aber am Tor vorbei (11.).

Dann war es zwei Mal Carsten Kammlott, dessen erster Versuch aus Nahdistanz noch von Paul Büchel gehalten wurde (14.) und der nach einem langen Abstoß den Ball ins Fangnetz beförderte (18.). Nils Pichinot köpfte eine Ecke drüber (23.) und auch Marcell Sobotta konnte das Tor nach einer Ecke nicht treffen (27.).

Dann die beste Wacker-Chance. Kammlott bekommt den Ball im Strafraum, scheiterte aber erneut an Büchel, der einen klasse Reflex zeigte und somit seine Mannschaft weiter die Null festhielt (32.).

Zehn Minuten vor der Pause waren dann die Fürstenwalder am Drücker. Andor Bolyki bekam auf links außen einen Ball zugespielt, probierte den heraus eilenden Jan Glinker zu überlupfen, doch der kam noch mit der Hand dran (35.). Niklas Thiel kam nach der Ecke frei zum Schuss, zielte aber zu ungenau.

Die beste Chance für die Hausherren hatte dann Nils Stettin, der nach einer Ecke von Cihan Kahraman den Kopfball neben das Tor setzte (36.). Nur zwei Minuten später machte er es besser. Nach einen Abstoß kam der Ball auf rechts außen zu Thiel, der den Ball scharf und flach an den Fünfmeterraum spielte, wo Stettin rein rutschte und somit die Führung erzielte.

Ein Fehler in der Hintermannschaft machte den 1:0 Pausenstand aber wieder zunichte. Bereits kurz nach Wiederanpfiff versenkte Pichinot den Ball zum Ausgleich ins lange Eck. Vorausgegangen war ein Diagonalball auf den langen Pfosten, Ben Meyer versuchte noch mit einem langen Bein ran zu kommen, musste den Torschützen dann aber gewähren lassen (48.).

Union musste sich erst wieder fangen, war dann ab der 60. Minute wieder präsent im Offensivspiel. Gian Luca Schulz setzte sein Schuss an den Pfosten (62.) und Thiel bekam nicht genug Kraft hinter seinen Schuss (74.). Doch auch zahlreiche Angriffe verpufften, kamen entweder die Pässe und Flanken nicht genau an oder wurden die Schüsse abgeblockt oder gar zu spät abgeschlossen.

So kam, wie es kommen musste. Der qualitative Unterschied machte sich vor allem im Torabschluss bemerkbar. Einen quer gelegten Ball verwandelte Kammlott im Netz zum 2:1 Siegtreffer (84.). Der eingewechselte Oliver Genausch hätte sogar noch einen drauf setzen können, doch wollte es zu genau machen und „passte“ neben das Tor (90.).

Für den FSV Union ergab sich nochmal eine Chance durch eine Ecke. Kahraman brachte einen langen Ball, der keinen Abnehmer fand, Glinker verschätzte sich beim raus laufen, kam beim raus laufen aus den Strafraum raus und lenkte den Ball mit der Schulter noch ins Aus. Doch daraus schlugen die Unioner auch kein Kapital. Die Ecke wurde erst geklärt und der Nachschuss von Bolyki ging weit neben das Tor (90.+3).

1. Männer: Paul Büchel – Niklas Thiel, Burim Halili, Filip Krstic, Ben Meyer – Alexander Wuthe (86. Benjamin Pratsler), Lukas Stagge (54. Peter Köster) – Gian Luca Schulz, Cihan Kahraman, Andor Bolyki – Nils Stettin (77. Mike Brömer)

Nordhausen: Jan Glinker – Vladimir Kovac (59. Mateo Andacic), Maurice Pluntke, Florian Esdorf, Tim Häußler (74. Florian Beil) – Nils Pichinot, Jerome Propheter, Tobias Becker, Marcell Sobotta – Pierre Merkel (68. Pierre Merkel), Carsten Kammlott

Tore: 1:0 Nils Stettin (38.), 1:1 Nils Pichinot (48.), 1:2 Carsten Kammlott (83.)

>>>GALERIE

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Frisuren Spezialisten
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH