Regionalliga-News

Punktspielauftakt in Spremberg verpatzt

von Mitsch am Montag 03. September 2018

Am Sonntag, den 02.09.18, durfte die U17 des FSV Union Fürstenwalde ihr erstes Pflichtspiel zum Punktspielauftakt der Landesklasse Süd beim Spremberger SV bestreiten.

Von Anfang an setzte man die körperlich überlegenden Spremberger durch aggressives Angriffspressing in der eigenen Hälfte fest. Spremberg versuchte seinerseits durch lange Bälle und einer köperbetonten Gangart dem Pressing zu entgehen, was allerdings Fürstenwalde eine ganze Weile gut im Griff hatte. Die FSV-Innenverteidigung, gestellt durch den Kapitän Ganswindt und Zibulski, zusammen mit Torwart Ansehl, überzeugten in ihrem Stellungsspiel, so dass es selten wirklich gefährlich vor dem FSV-Tor werden konnte. Im Verlauf der 1. Halbzeit versuchte Fürstenwalde immer wieder durch variables Angriffsspiel die SSV-Abwehr vor neue Probleme zu stellen. Dies gelang grundsätzlich auch ganz gut, aber konnte leider nicht in Tore umgemünzt werden. So blieben in der ersten Halbzeit auch weitere Chancen ungenutzt. In der 36. Spielminute setzten sich dann die Spremberger über ihre linke Seite durch und erzielten den schmerzlichen Gegentreffer kurz vor der Halbzeit.

FSV stellte trotz optischer Feldüberlegenheit um, und konnte so verstärkt durch temporeiches Spiel über beide Flügel, insbesondere durch Kranz, Schmidt und Ebert, den Druck auf die gegnerische Abwehr weiter erhöhen. Peschke, der durch sein gutes Stellungsspiel und Zweikampfverhalten auffiel, konnte mit klugen Passspiel zusammen mit Schreck immer wieder Lücken in der gegnerischen Abwehr aufzeigen. Aber leider auch dies, ohne dass irgendetwas Zählbares dabei herauskam. Ein deutliches Chancenplus konnte man zwar verzeichnen, aber wie es so ist, wenn man einen 0-1 hinter her läuft, mit jeder vergebenen Chance und fortgeschrittener Spielzeit wird der gefühlte Druck größer.

Die wohl größte Chance der zweiten Halbzeit konnte man dann in der 70. Minute leider nicht nutzen, als Sette aus ca. 16 Metern mit einem sehenswerten Vollspannschuss den Torwart zwar überwinden konnte, aber lediglich die Latte traf. Kurz zuvor hatte man eine weitere Spitze auf Kosten eines Außenverteidigers gebracht, so dass man fast im Gegenzug dann das spielentscheidende 2:0 kassierte.

Unterm Strich reichte eine sehr ordentliche Vorstellung nicht, um etwas aus Spremberg mitzunehmen. Spremberg war vor dem Tor einfach zielstrebiger, und vor allem effektiver. Dennoch kann man mit der gezeigten Leistung zufrieden sein, da man vor spielerisch überzeugte. Erfreulich war auch, dass die mitgereisten Fürstenwalder Eltern nicht nur die Mannschaft durchweg unterstützen und sich nicht provozieren ließen, sondern auch im Anschluss die gezeigte Leistung würdigten.

B-Junioren: Julian Ahnsehl – Alexander Schmidt, Luca Zibulski, Luca Ganswindt, Dion Palutz (62. Adrian Glaschke) – Hannes Peschke, Leon Bramburger (70. Tim Hannemann) – Marvin Kranz, Justin Schreck, Tommy Weber (58. Willi Sette) – Dominik Ebert

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • Elektroinstallationen Ing. H. Kufeld
  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH