Regionalliga-News

Dritter Sieg in Folge

von Mitsch am Freitag 05. Oktober 2018

Die Regionalliga-Fussballer des FSV Union Fürstenwalde haben den dritten Sieg in Folge eingefahren. Beim Tabellenachten Bischofswerdaer FV drehten die Domstädter einen Rückstand und gewannen am Ende hochverdient mit 2:1 (0:1).

Das Spiel begann vor 262 zahlenden Zuschauern bei stürmischem und regnerischem Wetter recht verhalten. Beide Mannschaften agierten mit langen Bällen und viel Mittelfeld-Geplänkel. Die Bischofswerdaer hatten in der sechsten Minute eine Doppelchance zur Führung, doch die beiden Schüsse von Frank Zilles wurden von den Gästen abgewehrt. Auch Thomas Sonntag scheiterte für die Oberlausitzer mit seinem Schuss aus halbrechts an Unions Torhüter Paul Büchel (30.). Im Gegenzug zeigte auch dessen Vorgänger Oliver Birnbaum, der bis zum vergangenen Sommer drei Jahre lang in Fürstenwalde zwischen den Pfosten stand, seine Klasse: Der 29-Jährige parierte mit einer Glanztat einen Schuss von Mike Börmer ins lange Eck (31.).

Wenig später klingelte es dann etwas überraschend auf der Gegenseite: Einen scharfen Schuss von Frank Zille konnte Büchel noch abwehren, doch beim Abstauber von Thomas Sonntag war er machtlos (34.) – aus Sicht der Gäste standen dabei allerdings gleich beide Gegenspieler im Abseits. In der Folge hatten beide Mannschaften Möglichkeiten, zu einem Treffer zu kommen. Doch bis zur Pause blieb es bei der glücklichen Führung für den BFV.

Im zweiten Durchgang brachte Unions Trainer André Meyer dann Martin Zurawsky für Alexander Wuthe. Und die Einwechslung des lange verletzten Rückkehrers sollte sich schon nach wenigen Minuten auszahlen: Zurawsky erzielte per Kopf mit seinem ersten Saisontreffer den verdienten Ausgleich. Der 28-Jährige beförderte einen weiten Freistoß von Cihan Kahraman in den Kasten (53.).

Und wenig später setzten die Gäste sogar noch einen drauf: Ben Florian Meyer stand nach einem Eckball von Kahraman völlig frei und erzielte mit dem Fuß das 2:1 für den FSV Union (62.). Die geschockten Gastgeber hatte anschließend Glück, dass die Fürstenwalder Kahraman (69.) und Andor Jozsef Bolyki (73.) weitere gute Gelegenheiten nicht nutzten konnten. Der BFV selbst kam indes zu keinen zwingenden Torchancen mehr, so dass sich Fürstenwalde mit dem dritten Sieg hintereinander etwas Luft im Abstiegskampf verschaffte.

„Das war ein mehr als verdienter Sieg für uns. Die Mannschaft belohnt sich derzeit für die harte Arbeit“, sagte Unions Trainer André Meyer. Besonders für den lange ausgefallenen Martin Zurawsky freute er sich. „Das Tor wird ihm gut tun.“ Meyers einziger Kritikpunkt an diesem Nachmittag galt der Chancenverwertung seines Teams: „Wir haben mehrmals verpasst, das 3:1 nachzulegen. Aber da wir sehr stabil gestanden und hinten nichts mehr zugelassen haben, bin ich sehr zufrieden“, meinte der Coach.

Nach einem Tag Durchschnaufen geht es am Freitag mit der Vorbereitung auf das Heimspiel am Sonntag gegen die VSG Altglienicke weiter. „Eine Mannschaft aus unserer Tabellenregion, gegen die ich ein offenes Spiel erwarte. Wir rechnen uns natürlich wieder etwas aus“, hofft André Meyer auf eine Fortsetzung der Fürstenwalder Erfolgswelle.

1. Männer: Paul Büchel – Ben Florian Meyer, Filip Krstic, Burim Halili, Niklas Thiel – Alexander Wuthe (46. Martin Zurawsky), Bujar Sejdija, Cihan Kahraman (84. Lukas Stagge) – Gian Luca Schulz (70. Ingo Wunderlich), Mike Brömer, Andor Jozsef Bolyki

Zuschauer: 262

Schiedsrichter: Alexander Kluge (Finndorf)

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • Elektroinstallationen Ing. H. Kufeld
  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Frisuren Spezialisten
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH