Regionalliga-News

Knappes Pokalaus gegen Energie Cottbus

von Mitsch am Sonntag 14. Oktober 2018

Immer wieder Cottbus… Erneut ist der FSV Union Fürstenwalde im AOK-Landespokal Brandenburg an den FC Energie Cottbus. Das Ergebnis endete mit 0:1 (0:0) wieder knapp.

Sichtlich geknickt waren die Fürstenwalder nach dem Abpfiff, denn das Spiel der Unioner war gut und stellte Cottbus vor großen Problemen. Viele Chancen konnten sich die Gäste nicht erarbeiten. Kevin Scheidhauer bekam einen Ball im Fürstenwalder Strafraum nicht unter Kontrolle und traf den Ball nicht (12.). Auch sein Schuss im Sechzehner ging über die Latte (15.).

Die Abwehr der Unioner stand oft gut und richtig, nach vorne versuchten sie mit schnellen Kontern den Gegnern ins schwitzen zu bringen. Doch oftmals fehlte die Genauigkeit im Abschluss oder der entscheidende Schuss aufs Tor. Die gefährlichste Aktion hatte Cihan Kahraman, dessen Freistoß an den Querbalken ging (20.). Mit 0:0 ging es in die Kabinen.

Zur Pause wechselte der FCE quasi den Siegtorschützen Felix Geisler ein. Bereits in der 49. Minute hatte er die Führung auf dem Fuß, scheiterte aber am gut reagierenden Paul Büchel (49.). Auch den Schuss von Tim Kruse parierte Büchel (51.).

Union kam aber auch wieder vors Tor der Gegner. Bujar Sejdija probierte es aus der Ferne, traf aber, wie in den Spielen zuvor, den Ball nicht richtig (54.) und der Flachschuss von Ben Meyer ging nur Zentimeter am Pfosten vorbei (69.).

Eine Unachtsamkeit brachte dann das 1:0 für Energie. Nach einer Ecke und den verlängerten Kopfball, stand Felix Geisler am langen Pfosten richtig und netzte ein (76.). Doch die Unioner gaben sich nicht auf und probierten noch den Ausgleich zu markieren. Die vielen Angriffe wurden aber allesamt abgeblockt von der Defensive, auch zwei vermeintliche Strafstöße wurden dem FSV versagt, wobei man bei einem vielleicht pfeifen kann.

Dennoch haben sich die Jungs wieder viel Selbstvertrauen für die nächsten Spiele geholt und sollten an diese Leistung anknüpfen. Das wird auch schon beim nächsten Heimspiel gegen den SV Babelsberg 03 der Fall sein.

1. Männer: Paul Büchel – Ingo Wunderlich (84. Lukas Stagge), Burim Halili, Filip Krstic, Ben Meyer – Bujar Sejdija – Niklas Thiel (80. Gian Luca Schulz), Cihan Kahraman, Martin Zurawsky (80. Mike Brömer), Andor Bolyki – Nils Stettin

Cottbus: Kevin Rauhut – Andrej Startsev, Marc Stein, Philipp Knechtel, Lasse Schlüter – Kevin Weidlich, Tim Kruse, Leon Schneider (88. Paul Gehrmann), Fabio Viteritti (46. Felix Geisler) – Kevin Scheidhauer (63. Maximilian Zimmer), Streli Mamba

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • Elektroinstallationen Ing. H. Kufeld
  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Frisuren Spezialisten
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH