Regionalliga-News

Wacker geschlagen gegen Regionalligisten

von Mitsch am Donnerstag 08. November 2018

Die Regionalliga C-Junioren des 1. FC Frankfurt (Oder) zogen am Mittwochabend unter Flutlicht beim Brandenburgligisten FSV Union Fürstenwalde in die nächste Runde ein. Mit 6:0 (2:0) gewannen sie die 3. Runde des AOK-Landespokal Brandenburg. Mit zwei individuellen Fehlern, die der FCF gnadenlos ausnutzte, startete die Partie. Quintin Schönherr nutze diese und schoss die Frankfurter mit 2:0 in Front (13., 19.). Zuvor hatten die Fürstenwalder durch Tom Selchow die Führung auf den Fuß, doch sein schoss, war kein Problem für Yann-Erik Räthel. Auch ein Treffer durch Unions Manuel Radke per Kopf wurde nicht anerkannt, aufgrund einer fragwürdigen Abseitsstellung. Somit ging es mit 2:0 in die Halbzeit. Nach der Pause agierten die Fürstenwalder defensiv kompakter und ließen nichts zu. Doch ein super heraus gespielter Angriff brachte erneut durch Schönherr einen Treffer (56.). In den letzten drei Minuten fielen dann noch weitere drei Treffer durch Dominik Griebel (68.), Rashid Amed (69.) und Schönherr (70.) zum 6:0 Endstand.

C-Junioren: Philipp Flemming – Dustin Veit, Manuel Radke, Yorck Bettin, Dominique Peter – Lennox Nachkunst, Mehmed Omerovic, Maximilian Fort, Marvin Kittel (39. Matti Bienwald) – Tom Selchow, Felix Sandow (46. Marvin Waske)

Frankfurt: Yann-Erik Räthel (36. Sebastian Jung), Kevin Kleiber, Max Verhülsdonk, Leon Alexander Martin, Moris Hertmanowski (57. Dominik Griebel), Ioannis Bairaktarov (36. Max Rocher), Rashid Amed, Naso Petrai (36. Maurice Bleck), Lasse Behlendorf, Robbie Bresch, Quintin Schönherr

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • Elektroinstallationen Ing. H. Kufeld
  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Frisuren Spezialisten
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH