Regionalliga-News

Zweite bringt Tabellenführer erste Saisonniederlage

von Mitsch am Montag 12. November 2018

Jede Serie geht einmal zu Ende, so auch diese: 0:2 verlor der FV Erkner am Sonnabend das Derby der Fußball-Landesliga Süd gegen den FSV Union Fürstenwalde II und kassierte damit im elften Saisonspiel die erste Niederlage. Die Randberliner bleiben aber Tabellenführer.

Als Nisarahmad Nikzad nach 71. Minuten den Erkneraner Kapitän Robin Neupert und auch Torhüter Marco Schlausch umkurvt und den Ball mit dem linken Fuß über die Linie geschoben hatte, war die Niederlagen-Premiere des Spitzenreiters besiegelt. Und der Sieg der Gäste aus der Domstadt ging komplett in Ordnung. „Wir haben von hinten heraus gut aufgebaut und versucht, schnell zu spielen. Ich denke, das Ergebnis ist verdient“, sagte Enrico Below, der Brandenburg- und Oberliga-erfahrene Kapitän des FSV Union II, und erntete keinen Widerspruch.

Die Gäste waren deutlich agiler in die Partie gestartet, hatten klare Vorteile im Spiel nach vorn und auch einige halbwegs gute Möglichkeiten, so richtig zwingend war das aber noch nicht. Der Gastgeber wachte erst nach einem schönen Linksschuss von Paul Lehmann auf, der Ball strich aber knapp am Tor vorbei (28.).

In der Pause mahnte FVE-Trainer Heiko Schickgram an, die langen Bälle auf die schnellen Spitzen der Gäste zu unterbinden und hinten geordnet zu stehen. Der Gastgeber kam denn auch mit etwas mehr Schwung zurück auf den jetzt Flutlicht-beleuchteten Rasen – und kassierten nur kurz nach Wiederanpfiff das 0:1: Christian Mlynarczyk fand auf der linken Angriffsseite den 19-jährigen Nikzad. Dessen Schuss landete am langen Pfosten, der zweite Versuch wurde geblockt, aber im dritten Anlauf beförderte Mohammad Bayat den Ball mit der Innenseite rechts unten ins Eck – eine afghanische Koproduktion (50.). „Natürlich fühlt es sich gut an, so zur ersten Niederlage des Spitzenreiters beigetragen zu haben“, strahlte der 22-jährige Torschütze nach dem Abpfiff. Sein Landsmann sorgte nach einem schlimmen Fehlpass von Lehmann dann für den zweiten Treffer – und die Entscheidung.

Die Erkneraner blieben „vorn zu stumpf“, wie es Schickram auf den Punkt brachte. Top-Torschütze Paul Röwer, der sich mit einer Leistenverletzung herumplagt, kam eine Viertelstunde vor dem Ende, aber nur einmal zum Abschluss (82.). Zwei Minuten später übersah der ebenfalls eingewechselte Christopher Schwarz den besser postierten zehnfachen Torschützen. Und schließlich verhinderte Sebastian Drömert bei einem Schlenzer von Karam Al Maliji mit den Fäusten den Ehrentreffer der Gastgeber (88.). Der Torhüter des FSV Union II, von 2014 bis 2016 bei den Erkneranern zwischen den Pfosten, freute sich natürlich, die Null festgehalten zu haben. „Das und der Sieg – es hat Spaß gemacht“, sagte der 37-Jährige. Dem konnte Spielertrainer Mlynarczyk nur beipflichten: „Wir haben hinten gut gestanden und vorn unsere körperlichen Nachteile durch gutes Fußballspielen wettgemacht.“

Mit der ersten Niederlage des Tabellenführers ist die Spitze der Landesliga Süd mit Beginn des zweiten Saisondrittels wieder enger zusammengerückt. Auf- steiger SG Großziethen und der VfB Hohenleipisch verkürzten mit ihren Siegen in Vetschau (2:0) und gegen Germania Schöneiche (2:1) den Rückstand zum FV Erkner auf zwei Punkte.

Erkner: Marco Schlausch – Sven Pa- protny, Robin Neupert, Niclas Mertins, Paul Lehmann – Jakob Kunert, Fabian Schulze (75. Paul Röwer), Niklas Ecke (63. Sebastian Busse) – Simon Pille, Adrian Ebert (63. Christopher Schwarz) – Karam Al Maliji

2. Männer: Sebastian Drömert – El Paflo Idriss, Tim Gessing, Enrico Below – Joao Marcos Dangla Cortez (90.+1 Noori Hosain), Erik Steinmetz – Maximilian Naebert (80. Arsalan Said), Mohammad Bayat, Christian Mlynarczyk – Sharam Naseri, Nisarahmad Nikzad (87. Alilou Fadigo Savadogo)

Zuschauer: 56

Schiedsrichter: Cornelius Grigoleitis (Berlin)

Text: Kai Beißer (Märkische Oderzeitung) | Foto: Martin Ramos

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • Elektroinstallationen Ing. H. Kufeld
  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH