Regionalliga-News

Punkte und Spieler verloren

von Mitsch am Montag 19. November 2018

Bis kurz vor Schluss roch es noch nach dem ersten Sieg der Fussballer des FSV Union Fürstenwalde II gegen den VfB Hohenleipisch. Die Gastgeber führten mit 2:0, ehe der VfB mit einem Foulelfmeter von Dominic Bischof (87.) und dem Tor von Tom Richter (90.+3) Sekunden vor dem Abpfiff doch noch das Remis in einer vom 15. Spieltag vorgezogenen Partie der Landesliga Süd schafften.

Es war das dritte Unentschieden im neunten Duell mit dem aktuellen Tabellenzweiten aus Hohenleipisch, der sechsmal gewann. „Wir haben den Sieg verschenkt“, sagt Unions Spieler-Trainer Christian Mlynarczyk, der offiziell das 1:0 (15.) zugeschrieben bekam. „Das war aber ein Eigentor des VfB“. Das 2:0 hatte Erik Steinmetz mit einem aus 25 Metern direkt verwandelten Freistoß zwei Minuten vor der Pause besorgt. Das konnte der FSV Union II nicht bis zum Ende halten. „Wir waren ganz klar die bessere Mannschaft, haben aber die Chancen nicht genutzt“, erklärt Mlynarczyk.

Und neben den zwei verloren Punkten haben die Fürstenwalder in dieser Partie auch zwei Spieler eingebüßt. In der ersten Halbzeit musste Sharam Naseri bereit nach einer Viertelstunde ausgewechselt werden. Erst flog er nach einem Zweikampf in den Begrenzungszaun, später wurde er gefoult und verletzte sich schwer am Knie, musste sogar vom Notarzt ins Krankenhaus gebracht werden. Und fünf Minuten vor Ende ließ sich El Paflo Idriss, nachdem er gefoult worden war, zu einer Tätlichkeit hinreißen und wurde per roter Karte vom Platz verwiesen.

Die Fürstenwalder hatten kurz vor den Gegentreffern selbst Chancen, auf 3:0 zu erhöhen. Erst versuchte es Dangla Cortez aus spitzem Winkel selbst, anstatt den freistehenden Mohammad Bayat anzuspielen. Dann kam der eingewechselte Arsalan Said – ebenfalls im Fünf-Meter-Raum – nicht ganz an die Flanke von Nisarahmad Nikzad heran (82.). Und dann überschlugen sich die Ereignisse mit den Gegentreffern. Nach dem Schlusspfiff waren die Unioner am Boden zerstört.

2. Männer: Sebastian Drömert – Tim Gessing, Enrico Below, El Paflo Idriss, Erik Steinmetz – Christian Mlynarczyk, Mohammad Bayat – Sharam Naser (15. Alilou Fadigo Savadogo), Joao Marcos Dangla Cortez (90. Romeo Bezill) – Nisarahmad Nikzad, Maximilian Naebert (77. Arsalan Said)

Zuschauer: 36

Schiedsrichter: Kevin Meißner (Erkner)

Text: Roland Hanke (Märkische Oderzeitung) | Foto: Martin Ramos

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • Elektroinstallationen Ing. H. Kufeld
  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH