Regionalliga-News

Beeindruckende Heimserie weiter ausgebaut

von Marius Schulze am Dienstag 20. November 2018

Liebe Fußballfreunde und Unterstützer des Mädchenfußballs,

am gestrigen Sonnabend konnten wir zu unserer großen Begeisterung zum ersten Mal seit längerem (fast) unseren kompletten B Mädchen Kader aufbieten. Wir hatten in den vergangenen Spielen meist eine kleine Auswechselbank, gestern konnten wir dort aus den Vollen schöpfen. Anders die Gäste von der SG Gießmannsdorf, sie waren ohne eine Wechslerin angereist. Klarer Vorteil für uns.

In der Vergangenheit waren es ganz enge Duelle mit der SGG. Am gestrigen Tag fehlten bei den Gästen doch einige wichtige Spielerinnen. Meiner Meinung nach die SGG unter Wert geschlagen, die Tabelle nicht wirklich stimmig, die SGG mit durchaus knappen Ergebnissen, da fehlt vielleicht nur etwas das Glück.

Wir wollten unser Heimspiel auf jeden Fall gewinnen, und unsere Serie tolle Serie weiter ausbauen. Wir haben (inklusive der beiden Pokalspiele Kreis und Land) saisonübergreifend die letzten 11 Heimspiele (Fürstenwalde& Woltersdorf) allesamt gewonnen! Da dürfen die Mädels schon stolz auf sich sein.

Aufgrund der angespannten Situation der Rasenplätze, durften wir ein weiteres Mal im Stadion spielen. Dafür ein dickes Dankeschön an Sven Baethge! Bei winterlichen Temperaturen knapp über 0°C war das schon eine andere Hausmarke, als in der Vorwoche in Brandenburg. Wir hatten Glück noch vor dem Anpfiff löste sich der Hochnebel, und es kam die Sonne heraus, dadurch wurde es gefühlt etwas wärmer.

Ein dickes Dankeschön für die großartige Unterstützung an die Mädchen Abteilung. Am Freitag Abend wurden bereits die Tore ins Stadion transferiert. Am Samstag übernahm Andreas und Heiko das Filmen. Shenja und René packten ebenfalls mit an. Im Anschluss an das Spiel wurde unser Container auf Vordermann gebracht, ich denke das Ergebnis kann sich sehen lassen..

Einziger Wermutstropfen am Spieltag, unsere Virginia wurde einvernehmlich in Absprache mit Shenja für das Spiel aus dem Kader genommen. Eine Pause, da Virginia etwas angeschlagen ist. Die C Mädchen fahren heute, mit Virginia, zum schweren Auswärtsspiel bei der FSG Falkensee, da wird unsere Torhüterin echt gefordert werden…

Kader gegen SG Gießmannsdorf: Maja (TW), Valerie, Chelli, Joyce, Ida, Lucy, Lilli (C.), Jevgeniia, Isabelle, Nessa und Virginia (ETW^^)

Zu unserem Spiel gesellte sich dann auch eine Schiedsrichterin, Lisa Marie Hädicke, sie hatte in der Vergangenheit schon ein paar Spiele von unseren Mädchenmannschaften geleitet. Sehr sachlich, sehr souverän, ist leider noch nicht alltäglich eine Schiedsrichterin zu haben.

Bereits in den Anfangsminuten machten die „Grünen“ deutlich, wer hier das Heft des Handelns in die Hand nehmen würde. Unsere Offensive einmal mehr mit Vanessa und Lilli im Zentrum, über die Außen kamen Jevgeniia und Maya mit „Y“. Da ist schon unheimlich viel Qualität auf dem Rasen. Dahinter agierten Chelli und Joyce, beide in bestechender Form! Vale und Ida heute Außenverteidigerin. Isa (im Wechsel mit Ida) und Lucy komplettierten unser Team.

Gleich zu Beginn hätten sich die Grünen bereits das 1.Mal belohnen können. Über die rechte Seite mit Nessa und Maya gelangte der Ball zu Jev. Die konnte den Ball leider nicht im Tor unterbringen (4.min). Zur Zeit ist Nessa „Torschützin vom Dienst“^^. Sie erzielt sehr oft das Führungstor, unglaubliche Qualität die sie da in unser Team bringt. Nach toller Vorarbeit von Maya, zirkelte Nessa im 16er den Ball auf das lange Eck, die Torhüterin parierte mit starker Fußabwehr. Das sah etwas nach Abseits aus (11.min)…da hätte es leicht 2-0 stehen können^^

Dann die Gäste mit einem Standard aus dem linken Halbfeld. Die Nr.7 brachte den Ball hoch in unseren 16er, aber Maja heute wieder im Tor, war im Nachfassen zur Stelle. Einen sehr schön vorgetragener Angriff über Nessa und Maya wurde perfekt für Jev am 16er quer gelegt, leider erwischte sie den Ball nicht richtig. Normalerweise macht unsere Nr.8 dieses Tor (17.min).

Nach Abschlag von der Torhüterin der SGG eroberte Lilli im Mittelfeld stark den Ball und steckte auf Nessa durch, die mit viel Übersicht einfach mal aus der 2. Reihe auf das Tor geschossen hat. Die Torhüterin über die Flugkurve überrascht, und das Leder zappelte im Netz (19.min). Nessa wieder mit dem Führungstreffer! Wir wollten natürlich sofort nachlegen. Dann wurde Maya von Nessa perfekt in Stellung gebracht, im 16er toll den Ball mitgenommen, im letzten Moment grätschte die Nr.7 den Ball zur Ecke (20.min).

Dann nahmen wir den 1. Wechsel vor. Isabelle kam für Ida rein. Unsere Nr.11 heute als Außenverteidigerin, ungewohnt aber gut im Rennen. Dickes Kompliment an Nessa, sie ging für Isa eine Position nach hinten! Merci! Derzeit läuft es bei Coschi richtig gut. Lilli mit vielen Bällen und tollem Auge kombinierte sich mit Isa an den 16er, und schoss den Ball knapp am Tor vorbei (24.min).

Der beste Angriff der 1. Hz. über Joyce, Lilli & Maya landete an der 16er Kante. Isa mit tollem Laufweg sofort abgezogen, aber die Torhüterin mit Glanzparade zur Stelle! War richtig gut anzusehen (26.min). Nur Sekunden später legte Maya und Joyce für Isa auf. Die SRin erkannte eine Abseitsposition (war es aber nach Video Analyse nicht^^) und pfiff ab. Isas Schuss klatschte an die Latte (27.min). Lilli mit vielen Bällen und tollem Auge kombinierte sich mit Isa in den 16er, und schnippelte den Ball an der Torhüterin vorbei…mehr Tor geht nicht^^,leider passierte der Ball den Pfosten auf der verkehrten Seite (28.min).

Dann wurde Isa im Zentrum freigespielt, ihr Schuss vielleicht zu früh, da war Raum zum Kombinieren, führte nicht zu einem weitern Treffer. (29.min) Jevgeniia mit Speed von Außen versuchte per Lupfer Isa im 16er eine Torchance aufzulegen, die Nr.5 klärte in allerhöchster Not(29.min)

Dann nahmen wir den 2. Wechsel vor, Jevgeniia machte Platz für unsere Nr.13 Lucy. Unsere Mädchen nahmen sich eine Pause, aufgrund er ersten 33min auch kein Problem. Bis zur Halbzeit ließen wir die Konzentration schleifen, spielten etwas zu ungeduldig, phasenweise zu lang. das können wir besser^^. Joyce wollte dann unplanmäßig vom Platz, dadurch Jevgennia zurück im Spielgeschehen (35.min). Kurz vor der Halbzeit hatte Jev noch einmal die Chance. Kurzes Dribbling und ein guter Torabschluss (38.min).

Beide Teams machten sich in der Halbzeit auf den Weg in die Kabine. Wir führten meiner Meinung nach hochverdient mit 1-0, es hätte aber ohne despektierlich sein zu wollen, auch deutlich höher sein können. Zwischen der 20. und 30.min hatten wir viele Chancen herausgespielt, aber nicht verwertet. Unsere SpG deutlich überlegen, unsere Defensive ließ keine echte Torchance zu. Unsere Torhüterin wurde gut ins Aufbauspiel miteingebunden, aber nicht von den Gästen gefordert.

Zur zweiten Halbzeit wechselten wir Ida wieder zurück, dafür musste unsere 10 leider den Rasen verlassen. Auch Lucy kam vom Platz, dafür Joyce wieder im Rennen. Die Gäste nun zielstrebiger, kombinierten sich in unseren 16er. Maya und Joyce aber mit gutem Stellungsspiel, etwas „glücklich“ gelangte der Ball zur Nr.2, die knapp am Tor vorbei zog (42.min). Die erste Torchance der Gäste, Maja musste nicht eingreifen. Das war eine sehr gute Möglichkeit.

Wir benötigten etwas Zeit um unseren Rhythmus zu finden, in dieser Phase die Gäste präsenter und einen Ticken schneller beim Umschalten. Viele SGG Angriffe, wurden von Joyce gestoppt. Eine der größten Stärken unserer Nr.12 ist die Zweikampfstärke gepaart mit Intelligenz. Joyce erfasst sehr schnell Spielsituationen und hat auch das Handwerkszeug die Bälle in die Schnittstelle zu spielen. In der Abwehr bärenstark!  Auf der anderen Seite unsere Nr.9 Chelli die absolut fehlerfrei und cool in der Innenverteidigung spielt. Auch sie mit tollem Auge für die besserpostierte Spielerin. Läuferisch beide topp. Da freut man sich, diese Mädels im Team zu haben.

Unser Zentrum mit Lilli und Nessa sehr gut auf einander eingestellt. Die beiden „wirbelten“ sehr harmonisch. Nessa mit Sprint an den 16er, konnte nur durch Foul gestoppt werden. Eine gute Möglichkeit für uns. 15/16m zentral vor dem Tor. Lilli legte sich die Kugel zurecht, und die SRin gab den Ball frei. Lilli mit vollem Hafer ins rechte obere Eck, der war nicht zu halten! Das 2-0 für unsere SpG (47.min).

Die Gäste dann mutiger und flüssiger in ihren Angriffsbemühungen. Einen Schuss der Nr.2 außerhalb des Strafraums konnte Maja ohne Probleme entschärfen. Sie war gestern als Torhüterin nicht so sehr gefragt, dafür aber als „Mitspielerin“. Ihr Torwartspiel gestern gut. Hatte immer wieder gute und schnelle Abwürfe sowie genaue Abstöße ausgeführt. So wünschen wir uns das hier, gut gemacht Maja.

Der zweitschönste Angriff des Spiels gipfelte im nächsten Treffer. Wir hatten nach 50.min wieder das Spielzepter an uns genommen. Nessa und Lilli mit viel Lust auf Kicken, und noch mehr Doppelpässen, spielten sich in den 16er. Nessa mit viel Speed in Richtung Tor, und mit einem Flachschuss überwand sie die Torhüterin zum vorentscheiden 3-0 (53.min)! Der zweite Treffer von Nessa, wie in der Vorwoche in Brandenburg. Sehr sehr stark! Auch mit Vereinsbrille die beiden Treffer waren gut. Keine Möglichkeit die Tore zu verhindern.

Wir wollten nachlegen. Mit der Führung im Rücken ließen wir nun Ball und Gegnerinnen laufen, die taktisch beste Phase im Spiel. Wir kontrollierten das Spiel jetzt sehr sicher. Vale nun immer mehr in der Offensive. Sie brachte einen Eckball herein, der für Gefahr sorgte. Die Nr.10 der Gäste klärte zu kurz, so dass die Kugel bei Lilli landete. Von der 16er Kante schob sie den Ball abgeklärt an den linken Außenpfosten. Schade den Doppelpack hätten wir ihr alle gegönnt (56.min).

Dann schickte Maya über die rechte Seite kommend, Jevgeniia ins Zentrum. Jev konnte sich gegen eine Verteidigerin durchsetzen, die zweite konnte in letzter Linie klären. Ärgerlich, Jev heute mit vielen Kilometern, leider bisher ohne Torerfolg (58.min).

Dann eine etwas kuriose Szene… Vale setzte einem Ball nach, und erkämpfte einen Eckball. Sie brachte den Standard selbst herein, und brachte Jevgeniia ins Spiel, die ließ den Ball zurückprallen, und Vale flankte mit dem linken Schlappen. Der Ball machte einen schönen Bogen titschte vor der Verteidigerin auf, und überraschte die Torhüterin. Der Ball fand den Weg ins Netz, das 4-0 durch Vale! Die war über ihr erstes Saisontor mächtig aus dem Häuschen… die halbe Mannschaft gratulierte!!! (59.min)

Noch vor Wideranpfiff wechselten wir unsere „Omas“, Isa kam für Ida zurück auf den Platz. Lucy kam für die leicht angeschlagene Joyce zurück in die Partie. Joyce auch heute wieder unglaublich wichtig für unser Team. Wir sind sehr happy, dass du für unsere Farben kickst. Unsere Nr.18 besonders motiviert konnte einen weiteren Schuss auf das Tor bringen (62.min). Die Vorarbeit kam hier von Isa.

Gegen Ende der Partie konnte unsere Nr.7 wieder ins Mittelfeld rutschen, Lilli ging dafür in die Abwehr. Maya und Isa jetzt häufig im Zusammenspiel. Lucy spielte einen Ball an den 16er, den Maya stark erlaufen konnte, ihre Hereingabe konnte die Nr.4 geradeso noch zur Ecke klären (65.min). Wieder mit starkem Sprint konnte Maya von rechts in den 16er eindringen, und wollte quer auflegen für Isa, die Nr.4 mit einer tollen Grätsche verhinderte das Anspiel. Isa hätte dahinter leicht die Bude machen können. Vielleicht hätte Maya auch selbst vollstrecken sollen!? (68.min.)

Die Mädels  hatten immer noch Bock. Maya mit viel Übersicht, spielte Jevgeniia frei. Sie nahm den Ball gut mit, und schob auch schön flach in die lange Torwartecke, leider verhinderte die Torhüterin das Tor mit einer tollen Fußabwehr, sehr gute Aktion von beiden. Für Jev etwas unglücklich, blieb leider ohne Treffer. Das ist nicht schlimm, die Mannschaft hat ja eine gute Führung herausgespielt. (69.min)

Jevgeniia revanchierte sich bei Maya, und schnippelte ihr einen tollen Ball in die Gasse. Unsere Nr.7 mit sehr guter Technik und einem sehr guten Schuss. Zu unserem Pech klatschte der Ball bereits zum 3.Mal in diesem Spiel ans Aluminium (73.min). Für Maya besonders ärgerlich, da sie auch gestern wieder ein richtig gutes Brett gespielt hatte. Da wünscht man sich auch die Belohnung für die Spielerin.

Einen letzten Aufreger hatte die Partie noch, Nessa ließ in den letzten Minuten noch einmal ihre Schnelligkeit aufblitzen, und flankte aus dem rechten Halbfeld in den 16er. Isa mit gutem Auge, leider konnte sie den Ball nicht unter Kontrolle bringen, und die Torhüterin schnappte sich den Ball. In der kurzen Nachspielzeit ließen wir nichts mehr zu.

Dann war Schluss. Wir haben offensiv ein gutes Spiel gezeigt, wie in Brandenburg. Aber auch defensiv sehr gut verteidigt. Das zweite Spiel in Folge „zu Null“. Darüber freue ich mich sehr. Es haben heute viele Dinge gut geklappt, die Chancen hätten wir vor allem in der 1.Hz besser nutzen können/ müssen. In der Summe ein mehr als verdienter Sieg, der auch hätte höher ausfallen können. Wir haben eine starke Mannschaft, die derzeit die Qualität auf den Rasen bekommt. Es ist auch für die Mädels schön „das alle mal zusammen sind“.

Damit geht es in die heiße Phase. Wir sind am kommenden Wochenende zum Kreispokal Halbfinale bei der SpG SG Beelitz/ FC Borussia Brandenburg. Da rechnen wir uns Chancen aus, obwohl wir bisher noch nicht in Belzig gewinnen konnten. Irgendwann muss man das ja auch mal hinkriegen!!!

Die Woche darauf kämpfen wir in unserem zweiten Wohnzimmer gegen den Eberswalder SC um den Einzug ins Halbfinale beim Brandenburg Pokal. Auch da sehen wir Chancen, hatten im Viertelfinale erstmals die Mädels vom RSV Eintracht besiegen können.

Zum Abschluss der Hinrunde kommen die Mädels von Sirko Goltz, der SV Babelsberg 03, zum Nachholespiel des 4. Spieltages. Sollte uns dort ein Heimsieg gelingen, könnte man wieder ein Wörtchen um die Podestplätze mitreden.

Ein dickes Dankeschön an die vielen „frierenden“ Zuschauer/ Zuschauerinnen. Es war aus unserer Sicht ein tolles Fußballspiel. Alles sehr entspannt und mit einer schönen Atmosphäre. Alle Trainer/ Betreuer mit Shake Hands, auch die Spielerinnen gaben sich allesamt die Hand. Das nenne ich Fair Play.

Ein letztes Dankeschön an zwei Spielerinnen aus unserer Mannschaft. Ein dickes Dankeschön an Gini die gestern eine 1a Co Trainerin/ Betreuerin war. Hat gestern viele Jobs übernommen, hat super zum Sieg mit beigetragen. Vielen Dank. Zum anderen ein Dankeschön an Isa, für den zusätzlich übernommenen Wäscheservice.

Die besten Bilder vom Spiel, wie immer an dieser Stelle:

Euer Trainer Marius^^

 

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • Elektroinstallationen Ing. H. Kufeld
  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH