Regionalliga-News

Niderlage zum Hinrundenabschluss

von Mitsch am Sonntag 09. Dezember 2018

Zum Abschluss der Hinrunde in der Landesliga Süd musste sich die Reserve des FSV Union Fürtstenwalde mit 1:2 (0:2) beim SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen geschlagen geben.

Die ersten 15 Minuten ließen es beide Mannschaften etwas ruhig angehen. Das Geschehen spielte sich eher zwischen den Strafräumen ab. Nur gelegentlich kamen die Teams mal vor das andere Tor. Den ersten Schuss von Spielertrainer Christian Mlynarczyk blockte die Abwehr ab, im Gegenzug schoss Torjäger Niklas Goslinowski über die Latte (9.). Mlynarczyk war es auch, der sich von der Mittellinie gegen vier Mann durchsetzte, sein Querpass aber keinen Mitspieler erreichte (13.).

Die Offensivbemühungen wurden weiter angekurbelt. Sebastian Drömert lenkte einen Schuss von Nils Reichardt zur Ecke (19.) Daraus entstand dann auch die Führung. Die Unioner bekamen den Ball nicht raus, Goslinowski stand am Strafraum goldrichtig und zimmerte den Ball platziert in die Ecke ein (20.). Danach entstand eine Drangphase der Hausherren. Jan Wolter knallte den Ball aufs Tor, wieder klärte Drömert zur Ecke (26.), Goslinowski hämmerte den Ball aus ähnlicher Position wie beim Führungstreffer an den Pfosten (27.) und erneut Wolter setzte den Ball nur knapp am Pfosten vorbei (27.).

Fürstenwalde kam mit zunehmender Spieldauer immer besser in die Partie und konnte die gegnerischen Angriffe vom eigenen Tor fern halten. Dann fast der Ausgleich. Aus einer Ecke heraus bekam die Eintracht den Ball nicht raus, El Paflo Idriss wurde zunächst abgeblockt, dann hatte Mohammad Bayat mit links den Ball schon fast ins Tor geschossen, doch Mitspieler Joao Marcos Dangla Cortez „rettete“ noch auf der Linie und somit war der Ausgleich dahin (36.).

Besser machten es die Brandenburgliga-Absteiger, die auf 2:0 erhöhten. Nach einem Konter schickte Goslinowski den mitgelaufenen Reichardt, der unter den heraus eilenden Drömert ins Tor versenkte (41.). Goslinowski setzte kurz vor dem Pausenpfiff noch einen Freistoß neben das Tor (45.).

Die zweite Hälfte stellte der FSV um und agierte defensiver. Das gelang auch besser und stellte die Heimelf vor einer Herausforderung. Und es dauerte auch nicht lange, da machten die Unioner den Anschlusstreffer. Mlynarczyk sprintetet von der Mittellinie bis vors Tor, legte quer zu Maximilian Naebert, der den Ball dankend einschob (58.).

Jetzt waren die Spreestädter drin und dran den Ausgleich zu machen. Noori Hosain konnte einen Freistoß freistehend nicht ins Tor unterbringen (64.),  Nisarahmad Nikzad schoss freistehend im Strafraum nur über den Kasten (72.) und auch Naebert verzog (76.).

Für den FSV wurde es nur noch einmal brenzlig durch den Pfostenschuss von Reichardt in der 79. Minute. Doch die Unioner konnten die couragierte Leistung in der zweiten Hälfte nicht in einen weiteren Treffer ummünzen und verloren das letzte Spiel des Jahres knpp gegen den Tabellenführer Miersdorf/Zeuthen.

Am Abend war die Niederlage aber schon fast vergessen und die Mannschaft feierte ihren Abschluss bei Taverna Athos und einem gemütlichen Abendessen.

Fürstenwalde II Trainer Christian Mlynarczyk: „Ein verdienter Erfolg für Miersdorf/Zeuthen, obwohl wir zweite Halbzeit dran waren und die besseren Chancen hatten. Wir verpennen die erste Halbzeit komplett, das fängt dann natürlich auch in der Trainingswoche an. Dennoch kann ich den Jungs nichts vorwerfen, sie haben trotzdem für den Erfolg gekämpft. Leider haben wir es nicht geschafft einen positiven Hinrundenabschluss zu ermöglichen. Trotz alledem war es eine gute Hinrunde.“

Fürstenwalde II: Sebastian Drömert – Tim Gessing, El Paflo Idriss, Erik Steinmetz, Romeo Bezill – Christian Mlynarczyk, Mohammad Bayat – Noori Hosain, Nisarahmad Nikzad, Joao Marcos Dangla Cortez – Maximilian Naebert (71. Arsalan Said)

Tore: 1:0 Niklas Goslinowski (20.), 2:0 Nils Reichardt (41.), 2:1 Maximilian Naebert (58.)

Zuschauer: 112

Schiedsrichter: Sebastian Rother (Beelitz)

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • Elektroinstallationen Ing. H. Kufeld
  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH