Regionalliga-News

Erfolgreicher Abschluss der Hinrunde

von Marius Schulze am Dienstag 11. Dezember 2018

Liebe Fußballfreunde und Unterstützer des Mädchenfußballs,

am gestrigen Samstag fand für unsere SpG das letzte Heimspiel des Jahres statt. Wir hatten die Möglichkeit uns gegen die von Sirko Goltz trainierten Mädels vom SV Babelsberg 03 die nächsten Meisterschaftspunkte zu erkämpfen. Wir wollten die überaus erfolgreiche Hinrunde unbedingt mit einem Heimsieg beenden. Das Spiel konnte, durch viele Verletzungen beim SV Babelsberg im Herbst nicht stattfinden, sodass wir gestern den 04. Spieltag der Kreisliga Havelland nachträglich komplettierten.

Gleichzeitig war es das vorerst letzte Heimspiel im Friesenstadion. Wir werden wie in den vergangenen Spielzeiten die Rückrunde in Woltersdorf bestreiten. Für die Jahreszeit ungewöhnlich mild, von daher war der Platz sehr gut zu bespielen. Wir konnten auch wieder auf viele Mädels aus der C zurückgreifen. Dafür vielen Dank an die Trainerin Shenja Dick.

Unser Kader gegen SVB 03: Virginia (Tor), Joyce, Chelli, Ronja, Paula, Elina, Jevgeniia, Isa, Lilli (C.), Maya, Ida und Nessa

Auch die Gäste mit vielen Mädels angereist. Sirko standen zwei Wechslerinnen zur Verfügung. Da konnte also auch gewechselt werden.

Leider stand uns Maja, krankheitsbedingt, nicht zur Verfügung. Gute Besserung an unsere Keeperin. Dadurch Gini wieder zwischen den Pfosten.

Für das Spiel kam ein sehr guter SR dazu, Herr Marcel Krüger vom Storkower SC. Hatte keinerlei Probleme mit den Mädels, leitete mit viel Fingerspitzengefühl das Spiel. Beide Mannschaften aber auch mit einer sehr fairen Spielweise.

Unser Mittelfeld gegenüber dem letzten Spiel (Landespokal gegen Eberswalder SC) unverändert. Zur Zeit läuft es bei uns im Team sehr gut. Wir bekommen unsere Qualität auf den Rasen. Unser erster Angriff nach tollem Pass von Vanessa auf Jevgeniia konnte nur durch Foulspiel der Nr.10 nahe des 16ers gestoppt werden. Wir bekamen einen Freistoß in aussichtsreicher Position. Lilli legte sich den Ball zurecht, und der SR gab den Ball frei. Lilli nahm Anlauf und versenkte den Ball unhaltbar im Tor. Was für ein schönes Tor (04.min). Perfekter Start für unsere SpG. Ein Dankeschön an den Frauen Trainer^^, wir hatten im Abschlusstraining viel „Torschüsse“ geübt.

Vom Führungstreffer beflügelt spielten wir viele gute Bälle. Nessa mit viel Geschwindigkeit und zwei guten Torschüssen. Die Torhüterin aber zur Stelle (07./08.min). Einen gut gespielten Angriff über Lilli und Nessa konnte Isa beinah erfolgreich abschließen (11.min). Wenig später eroberte Joyce den Ball, und spielte Jevgeniia auf dem linken Flügel frei. Die legte sehr gut auf Nessa zurück, und die zog sofort vom 16er ab. Aber die Torhüterin klärte mit einer Glanztat zur Ecke! Eine sehr starke Aktion von allen (12.min). Die anschließende Ecke brachte Maya toll vor das Tor, Jevgeniia lief gut ein. Leider wurde ihr Schuss wieder zur Ecke geblockt (13.min).

Im Mittelfeld waren wir sehr präsent, eroberten sehr oft die Bälle, und spielten dann schnell und direkt in die Spitze. Über Lilli und Maya gelangte der Ball wieder zur startenden Nessa und die mit Gegenspielerin in den 16er. Nessa mit schönem Schuss, leider wurde ihr Schuss noch abgefälscht (15.min). Die anschließende Ecke wurde wieder von Maya, diesmal kurz auf Isa, getreten. Isa mit toller Flanke in den 16er, leider kam Jev nicht ganz heran (16min). Maya mit viel Übersicht, im Zusammenspiel mit Nessa, auf die heranrauschende Jev! Nur ganz knapp am Tor vorbei…(18.min).

Wir waren spielbestimmend und kreierten jede Menge Torchancen, leider konnten wir unsere Feldüberlegenheit nicht in weitere Tore ummünzen. In der 18.min wechselten die Gäste. Bis hierher hatten wir sehr viel richtig gemacht. Unsere Defensive ließ mit viel Unterstützung der Offensive noch keinen Schuss auf unser Tor zu. Elina konnte sich offensiv mit einschalten. Eine sehr gute Flanke von Jev für Elina, konnte nur auf Kosten einer weiteren Ecke geklärt werden. Wieder brachte Maya eine sehr gute Ecke in den 16er, Lilli unter Bedrängnis, konnte den Ball, der schwer zu nehmen war, nicht im Tor unterbringen (19.min). Maya mit vielen Ballkontakten ergatterte einen Ball im Mittelfeld, und drückte auch gleich ab. Guter Schuss, und ebenso gute Parade (21.min).

Wir wechselten dann unsere Aufstellung. Maya mit sehr guten Aktionen verließ den Platz, dafür kam Paula in das Spiel, des weiteren mussten wir unsere 2001 tauschen. Leider kann immer nur eine Spielerin (Isa oder Ida) von beiden mitwirken. Isa mit starken Akzenten in der Abwehr (21.min). Einige min später wechselten wir dann das 3.Mal, Ronja kam für die überaus agile Jevgeniia auf das Spielfeld (24.min). Paula und Ronja reihten sich auf den Außenverteidigerpositionen ein, Ida konnte im Mittelfeld Gas geben. Wir versuchten weiterhin das 2. Tor zu erzielen, nur konnten wir uns nicht mehr in den 16er kombinieren. Lilli (27.min) und Ida (29.min) prüften die Torhüterin von außerhalb des 16ers. Kurz vor der Halbzeit kam Nessa gegen zwei Spielerinnen eher an Ball, ihr Schuss mit dem linken Schlappen konnte aber von der Keeperin entschärft werden (35.min).

Nach einer flotten ersten Halbzeit pfiff der SR zur Halbzeitpause. Wir hatten eine sehr konzentrierte Leistung abgeliefert. Wir hatten das sehr gut gemacht, das Tore schießen gelang uns noch nicht so gut, dafür hatten wir aber unser Tor absolut schadlos gehalten. Die Führung hochverdient. Unsere Mädels happy, weil wir viel Fußball gespielt hatten. Wir analysierten kurz die 1.Halbzeit, und stellten dann wieder auf Anfang. Wir spielten die 2.Halbzeit mit der Startaufstellung der 1. Halbzeit. Lediglich Nessa und Isa wechselten die Reihe^^.

Die 2. Halbzeit lief erst ein paar Sekunden, da wurde Isa von Elina frei gespielt. Isa schneller als ihre Gegenspielerin, konnte unter Bedrängnis gut aufs Tor schießen, die Torhüterin konnte den Ball zur Ecke klären. Die anschließende Ecke brachte uns nichts ein (41.min).

Im Gegenzug spielte die Nr.16 einen langen Ball in die Spitze, aber Gini vor der Stürmerin am Ball. Gini mit schnellem Abschlag, der zum Einwurf geklärt werden konnte. Isa gedankenschnell mit dem Einwurf auf Lilli, und die zog sofort ab. Sehr gut und schnell abgeschlossen (43.min).

Immer wenn wir schnell und direkt unser Kurzpassspiel zeigten, kamen wir aussichtsreich in und an den 16er der Gäste. Lilli und Maya mit großem Aktionsradius spielten Jev am linken Strafraumeck frei, und Jev zog auch gleich ab. Leider lag eine Abseitsposition vor, aber toll durchgesteckt (47.min). Kurz darauf bediente Lilli die startende Isa, die machte das gegen ihre Gegenspielerin echt clever. Isa mit Speed in den 16er, leider der Abschluss nicht zwingend genug. Die Torhüterin war zur Stelle (49.min).

Wir hatten zu Beginn der 2. Halbzeit zwar Chancen herausgearbeitet, aber spielten nicht so gut Fußball wie noch in der 1. Halbzeit. Laufverhalten und Passqualität hatten sichtlich nachgelassen, wir ließen den Ball nicht gut laufen. Vor allem aber unterstützten wir uns zu wenig. Unsere Abwehr hatte jetzt mehr zu tun, viele lange Bälle wurden von den Gästen geschlagen. Auf mittlerweile rutschigen Boden, kurz vor der Halbzeit setzte Regen ein, titschte ein Ball durch unsere Abwehrreihe. Die Stürmerin mit der Nr.7 eigentlich schon durch, wurde von Joyce verfolgt und gestellt. Es ist unfassbar wie oft Joyce uns in dieser Saison mit ihren Stärken schon geholfen hat. Die Stürmerin wurde fair von Joyce abgedrängt, es gab „nur“ Abstoß, da war sicherlich mehr für die Gäste drin gewesen (51.min)

Es war auch ein Weckruf an die eigene Mannschaft, nach 11-12 Minuten der 2. Halbzeit wurde wieder Fußball gespielt, und wie…wenn wir wie gesagt schnell und direkt spielen^^ Gini mit Abstoß für Isa, und die zirkelte den Ball genau auf die pfeilschnelle Jev. Leider konnte Jev den Ball nicht verarbeiten, ein weitere gute Möglichkeit nicht genutzt (53.min).

Nur wenige Augenblicke später, hatte Isa die nächste gute Idee. Jev machte auf dem linken Flügel mit, und drang von links in den 16er ein. Jev lonnte sich gegen mehrere Gegenspielerinnen behaupten, und legte klug auf Isa zurück. Die mit gutem Schuss, der Ball wurde abgefälscht, genau in den Laufweg von Jev. Und die netzte echt cool ein (55.min). Derzeit Jev bärenstark. Vor allem die Defensivarbeit! Spielt jeden Angriff mit und jagt jedem Ball hinterher. Der verdiente Lohn. Ergebnis und unser Aufwand passten jetzt besser zusammen.^^

Nessa und Isa tauschten die Reihe, und Nessa sofort in Richtung Gäste Tor. Der Steilpass von Lilli für Nessa konnte von den Gästen geradeso zum Einwurf geklärt werden. Nessa mit megaweitem Einwurf, und Lilli mit präzisem Laufweg. Den Ball nicht sauber erwischt, aber toll wie die beiden harmonieren, nicht nur in dieser Szene (57.min). Wir kamen immer besser ins Match. Nach Zweikampfsieg von Joyce kam der Ball zu Chelli, die sofort in die Füße von Lilli, und die mit „no look Pass“! Geradewegs in den Laufweg von Nessa, die machte das gegen die Abwehrspielerin clever. Im 16er angekommen, gut geschaut und mit vollem Galopp den Ball um Zentimeter am Kasten vorbei, die sehr gute Torhüterin wäre ohne Abwehrchance gewesen (58.min).

Nur eine Minute später der schönste Angriff des Spiels. Über Isa gelangte der Ball zu Chelli, die auf dem rechten Flügel sehr viel Platz hatte, mit viel Gefühl in die Gasse für die sehr starke Nessa. Wunderbare Ballmitnahme, und knackiger Schuss aufs lange Eck, die Torhüterin mit einer spektakulären Parade! Von allen Beteiligten eine sehr starke Szene! (60.min). Nessa mit tollem Spiel, nur das Tor wollte nicht fallen…….^^

Wir wechselten selbstverständlich auch in der 2. Halbzeit. Isa durfte nach gutem Spiel Feierabend machen, für sie kam Ida zurück ins Spiel. Paula kam für Elina ins Match zurück. (62.min)

Chelli in dieser Phase neben Joyce mit vielen guten Bällen in die Schnittstelle. Einer davon erreichte Nessa, und die mit Speed auf und davon. Von der Seite kam eine weitere Spielerin herangeeilt, und konnte Nessa so beim Torschuss behindern. Dadurch die Kugel nicht sauber getroffen, nix war es mit dem längst überfälligem Treffer für unsere Nr.06. Den hat sie sich nicht nur heute verdient (65.min). Wenig später wechselten die Gäste (66.min).

Auch Lilli mit einem vielversprechendem Versuch. Durch ein kluges Anspiel von Jev im linken Mittelfeld, konnte Lilli ihre Stärken sehr gut einsetzen. Tolle Körpertäuschung und an der Gegenspielerin vorbei. Mit einer weiteren Glanztat rettete die Babelsberger Nr.01! Ganz feine Aktion. Es war wirklich schade, wir hatten hier sehr viele Torchancen gehabt, die wir auch sehr gut zu Ende gespielt hatten. Nur die Tore wollten nicht fallen.^^ Schon etwas ärgerlich! (67.min).

Dann kam Ronja zurück in die Partie. Wir nahmen dafür Lilli vom Platz. Die Kapitänsbinde wanderte an Nessas Arm. Wir hatten in der 1. Halbzeit schon Jev und Maya vom Feld genommen, wir wollen stets fair miteinander umgehen. Alle dürfen mal auf die Bank^^ (68.min).

Wenig später echte Schrecksekunde, Nessa leider im Rasen ausgerutscht…wir haben sie vorsorglich vom Platz geholt. Sah in dem Moment nicht gut aus. Somit Lilli quasi mit einer „2 Minuten“ Strafe…(70.min) Ein paar Minuten später war aber bei Nessa wieder alles okay. Die Gäste wechselten ein weiteres Mal (75.min).

Wir hatten uns gedanklich schon etwas zurückgenommen. Auch in der 1. Halbzeit hatten wir gegen Ende die eine oder andere Unachtsamkeit. Gini war fast das ganze Spiel nicht geprüft worden, dann aber kurz vor dem Ende des Spiels, konnte sie sich dann aber doch auszeichnen. Wir verloren den Ball nach Abstoß, und die Nr.05 der Gäste erkämpfte den Ball. Nach schönem Doppelpass stand sie am linken Strafraumeck und zog voll ab. Auf schwierigem Boden holperte der Ball aufs lange Eck, Gini bekam gerade so die Hände dran. Der Nachschuss der Nr.14 wurde abgepfiffen, da unsere Nr.01 die Hand auf dem Ball hatte.

Dann war Schluss. Wir hatten hochverdient ein weiteres Mal im Friesenstadion gewonnen. Wir hatten ein richtig gutes Spiel gemacht, über weite Strecken auch sehr dominant und spielbestimmend. Der Lohn dafür, sind die nächsten Punkte in der Meisterschaft. Wir überwintern aus unserer Sicht schon überraschend auf Platz 2. Wir sind darüber sehr happy. Wir haben viele neue Mädels im Sommer dazu bekommen, die Früchte der guten Trainingsarbeit sind deutlich zu erkennen.

Unserer Mannschaft muss man einfach ein Lob aussprechen, wir haben gestern wieder „zu Null“ gespielt. Ein Verdienst der ganzen Mannschaft. Auch das Kommunikationsverhalten haben wir stabilisiert. Wir können derzeit im Spiel viel probieren, auch Mädels auf anderen Positionen ausbilden. Das ist ein großer Vorteil.

Wir können nun entspannt die Hallensaison angehen. Das ein oder Hallenturnier wird sicherlich von uns gespielt werden, der Focus liegt aber eindeutig auf der Freiluft Saison. Und da gibt es in beiden Wettbewerben noch tolle Spiele. Für uns geht es dann am 16.03.2019 mit dem Auftakt zur Rückrunde in Wolterdorsf weiter. Die Gegnerinnen ein echter Prüfstein, die SpG Beelitz/ Belzig wird dann zu Gast sein.

Ein dickes Dankeschön an die C Mädchen Trainerin Shenja Dick, die uns für die Partie gegen den SVB03 wieder C Mädchen zur Verfügung gestellt hat. Dadurch haben wir eine echt gute Mischung auf dem Platz gehabt.

Auch an unsere „Kamera Sauberwischerin“ ein Lob. Hat sie prima gemacht. Sowie, an die vielen Eltern die uns am Fußballplatz unterstützt haben, und auch das Spielfeld mit auf- und wieder abgebaut haben, ein großes Dankeschön. Für den Wäscheservice danken wir Jevgeniias Eltern^^

Die besten Bilder der Partie, wieder von unserem „Allrounder“ Andreas:

Euer Trainer Marius

 

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • Elektroinstallationen Ing. H. Kufeld
  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH