Regionalliga-News

Ring frei für den FSV Union

von Mitsch am Samstag 19. Januar 2019

Fussballer und Boxer in einer Trainingseinheit – geht das? Die Box Union Strausberg hatte die Regionalliga-Kicker des FSV Union Fürstenwalde zu einem gemeinsamen Training eingeladen. Spaß hatten alle.

Nach knapp zwei Stunden gab es zwar erschöpfte, aber allenthalben zufriedene Gesichter. „Es hat Spaß gemacht, auf jeden Fall. Wir wissen, dass wir morgen alle Muskelkater haben werden. Aber das ist egal“, sagte Andor Bolyki, der Ungar in den Reihen des FSV Union. „Boxen ist klasse“, fügte er hinzu – und verriet, dass er auch gerne einmal Golf spielen würde.

„Das ist eine wertvolle Trainingseinheit. Sie sollen sich heute ruhig richtig auspowern, dabei den ganzen Körper belasten“, sagte Union-Trainer André Meyer. „Es ist übrigens keine reine Spaßveranstaltung. Ich habe den Termin als Pflicht angesetzt.“ Und so waren auch alle aus der Mannschaft pünktlich da. „Dieses Training ist in mehrfacher Hinsicht wertvoll. Zum einen haben die Jungs mal etwas Abwechslung, und schließlich werte ich das auch als eine sogenannte teambildende Maßnahme.“

Ein gutes Beispiel dafür bot Kimmo Hovi. Für ihn war es nämlich die erste Trainingseinheit im neuen Verein. Der 24-jährige Finne ist gerade erst von Liga-Spitzenreiter Chemnitzer FC an die Spree gewechselt. „Einen besseren Start kann man wohl kaum haben“, sagte der Stürmer und konnte nach dem Training ein breites Grinsen nicht verstecken.

Diese ganz besondere Übungseinheit wurde geleitet von Jörg Runge, der sich als Box-Trainer inzwischen einen guten Ruf verschaffen konnte. Er ist in Besitz einer B-Lizenz Boxen und hatte die Trainingsstunde systematisch aufgebaut. Im Verein leitet er die Abteilung Leistungssport.

Los ging es mit dem überwiegend ungeliebten Seilspringen. Bei einigen Fusballern war es jedoch erstaunlich zu sehen, wie geschmeidig sie sich über das Parkett der Ernst-Grube-Sporthalle bewegten. Mittelfeldspieler Martin Zurawsky zum Beispiel sah da richtig gut aus, auch Torhüter Paul Büchel machte eine gute Figur. „Ich habe es schon des Öfteren mit Boxen versucht“, gab der 24-Jährige zu.

Weiter ging es mit Grundübungen des Boxens, und dabei wurden auch Schlagtechniken geübt. „Ich weiß schon, dass wir hier keine Breitensportler zu Gast haben“, sagte Runge und folgte seinem akribisch ausgearbeitetem Ablaufplan. Der 69-Jährige war durchaus angetan vom guten Fitnesszustand der Fußballer. „Ich passe auf, dass wir alle Muskeleinheiten gleichzeitig trainieren. Schließlich wollen wir nicht riskieren, das es eventuell Zerrungen oder noch Schlimmeres gibt.“

Richtig anstrengend war das Sandsacktraining im Pärchenbetrieb. Luca Schulz und Ben Florian Meyer feuerten sich gegenseitig an. Da ging es noch mal richtig an die Reserven. Sichtlich beeindruckt sahen die Fussballer Matthias Blank von der Box Union zu, der dieses Trainingselement in Perfektion und mit hoher Schlagfrequenz demonstrierte.

In der nächsten Woche steht für die Regionalliga-Kicker ein Trainingslager an. Am Donnerstag geht es Richtung Erzgebirge, und wenn das Wetter es erlaubt, sollen rund um Schneeberg Einheiten im Skilanglauf absolviert werden. Fussball gespielt wird auch, am Freitag ist ein Testspiel gegen den FC Erzgebirge Aue geplant – der Zweitligist wird vom älteren Meyer-Bruder Daniel trainiert.

Text: Edgar Nemschok (Märkische Oderzeitung)

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • Elektroinstallationen Ing. H. Kufeld
  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH