Regionalliga-News

Titel geht nach Berlin….

von Marius Schulze am Mittwoch 20. Februar 2019

Liebe Fußballfreunde und Unterstützer des Mädchenfußballs,

am Sonntag den 10.02. hatten wir unser diesjähriges Hallenturnier. Zu unserer großen Freude konnten wir viele neue Mannschaften aus Berlin und Brandenburg begrüßen. Es gab aber auch bekannte Gesichter, die „Blauen“ von der SG Südstern Senzig, die „Roten“ von der SG Gießmannsdorf. Auch die Mädels vom BSC Preußen 07 Blankenfelde/ Mahlow waren bei unserem Turnier vertreten.

In beiden Vorrundengruppen versuchten wir möglichst eine ausgewogene Verteilung. Wir setzten jeweils eine Landesliga Mannschaft aus Berlin und eine aus Brandenburg, dazu noch ein Vertreter aus der Kreisliga Brandenburg. Leider ließ uns der Eberswalder SC im Regen stehen, so dass wir um einige schlaflose Nächte bereichert wurden. Es ließ sich leider keine weitere Mannschaft kurzfristig verpflichten, sodass unsere C Mädchen einspringen „mussten“. Die hatten tags zuvor schon ihr eigenes C Turnier absolviert. Ein „Hoch“ auf Euch Mädels! Mein Versprechen wird eingehalten^^Danke dass ihr Euch wieder einmal für unsere Farben reingehauen habt.

Gleich zu Beginn möchten wir uns bei der Mädchen Abteilung bedanken. Shenja kontaktierte ihre C Mädchen, René Geyer coachte die C Mädchen am Turniertag. Katarina & Heiko und Stephan komplettierten das Team hinter dem Team, und stellten die Turnierleitung. Wie immer sehr charmant und souverän. Mitsch darf hier natürlich nicht unerwähnt bleiben! Er hat alle Ergebnisse bei Fupa/ HP eingestellt, sodass wir einen Live Ticker hatten! Es hat unheimlich viel Spaß mit Euch gemacht! Schön das man sich auf gewisse Dinge so wunderbar verlassen kann^^, und zugleich eine vorbildliche Visitenkarte als Verein abgeben konnte.

Kader FSV Union (B Mädchen): Maya (Tor), Vanessa, Joyce, Lilli (C.), Jevgeniia und Lieschen

Kader FSV Union II (C/B Mädchen) Maja (Tor), Chantal, Lucy, Cora, Elina, Reneé und Valerie (C)

Des Weiteren hatten wir zwei sehr gute SR/ SRin am Start. Lisa Marie Hädicke und Kevin Henkel lenkten die Spiele absolut souverän. Hatten aber auch wenig Arbeit. Kleines Verständnisproblem (!) Die Aufwandsentschädigung ist bei Mädchenspielen geringer als bei Jungsspielen?! Lieber FLB, oder FK Ostbrandenburg das ist ein bisschen diskriminierend und respektlos. Scheint nicht zeitgemäß.

Kommen wir zurück zum Turnier. Es standen insgesamt 20 Partien auf dem Programm, für alle Mannschaften ging es in 5 garantierten Spielen um den ERGO Cup, gestiftet von René Puhlmann. Unsere B in den grünen Trikots in Gruppe B bekamen es im 1. Spiel mit den Mädels von Chemie Adlershof zu tun. Nach 6min zeigte die Anzeigetafel immer noch 0-0, dabei hatte Maya bis dahin alle Hände voll zu tun…hielt uns mit mehreren Paraden im Spiel. Dann machten wir es schnell und direkt. Die Konsequenz waren 4 Treffer: 2x Lilli, 1x Nessa, 1x Lieschen. Das Ergebnis und das Spiel passten nicht wirklich. Die Berlinerinnen ganz stark zu Beginn, belohnten sich jedoch nicht. Das Spiel enger als es das Ergebnis aussagt.

Im 2. Vorrundenspiel auch wieder „Neuland“ standen uns die ganz in schwarz gekleideten Mädels der Spg Wandlitz/ Basdorf gegenüber. Auch hier verschliefen wir wieder die Anfangsphase, und Maya stand häufig im Mittelpunkt. Mit zunehmender Spieldauer, und der mitspielenden Maya, boten sich Lücken. Die konnten wir mit Nessa und Lilli auch gut bespielen. Lieschen fügte sich als Teilzeitprofi echt gut mit ein. Am Ende gewonnen wir etwas zu hoch, mit 3-0. Die Tore jeweils 1x Lilli, Nessa und Lieschen. Auch hier Ergebnis und Spielanteile etwas auseinander.

Im 3. Vorrundenspiel ging es um den Gruppensieg gegen die spG Senzig/ Wernsdorf/ Miersdorf/ Zeuthen. Beide Mannschaften kennen sich bestens, und so gab es nicht die Fülle an Möglichkeiten, die Stärken des Gegners bekannt. Wir konnten letztlich zweimal schnell durchstecken, und hatten mit Lieschen und Nessa die beiden glücklichen Torschützinnen auf unserer Seite. Das sah schon sehr gut aus. Alle waren gut drin im Match. Am Ende ein verdienter 2-0 Erfolg.

Wir hatten alle 3 Vorrundenspiele gewonnen, dabei viele Dinge richtig gemacht. Durch starke Abwehrarbeit und Mayas Zutun noch keinen Turniertreffer hinnehmen müssen. Der Weg ins Halbfinale blieb den Senzigern dennoch offen. Chemie Adlershof auf Platz 3 (nur durch das schlechtere Torverhältnis). Unter Wert geschlagen meiner Meinung nach Wandlitz/ Basdorf. Die waren deutlich besser, als es die Tabelle aussagt.

In der Gruppe A mit unseren C Mädchen ging es deutlich spannender zu. Gleich die ersten Spiele waren wie Hallenfußball sein sollte: „Schnell, Zielstrebig,Torreich“. Das mussten unsere C Mädchen verdauen, 1. Spiel gegen Gießmannsdorf…und gleich 5 Gegentore für Maja! Da war der Respekt schon sehr groß, im Schnitt bei der C nur 2004/2005 auf dem Platz.

Im 2.Spiel gegen Preußen Blankenfelde Mahlow ein ähnliches Bild, wieder ließen wir viel zu, und konnten uns bei Maja bedanken das die Niederlage nicht noch deutlicher ausfiel. Am Ende 0-4 da stand der Frust den Mädels schon ins Gesicht geschrieben. Der Altersunterschied nicht wegzureden, dazu kam auch die sportliche Note. Unser Team „neu“ zusammengestellt, gegen eingespielte Teams fehlen da einfach die Abläufe.

Im letzten Spiel gegen den Friedrichshagener SV (endlich) mal ein anderes Gesicht! Unsere jüngeren Damen nahmen ihr Herz in die Hand und kämpften sich in die Partie. Der FSV mit vielen Metern und durchaus klugen Handlungen, präsentierte sich sehr stark, und musste kurz vor Schluss das 0-1 hinnehmen. Maja wehrte auch hier wieder sehr viele Bälle für ihr Team ab. Die C Mädchen zu spät ins Turnier gefunden, aber es waren ja noch 2 Spiele.

Nach einer kurzen Mittagspause, konnten wir die Halbfinals ausspielen. Wir hatten den Vorteil als Erster der Vorrundengruppe den Zweiten der Nachbargruppe zu bekommen, in unserem Fall die SG Gießmannsdorf. Wir hatten im Spiel wenige Möglichkeiten nach vorn, die wir leider nicht konsequent ausspielten. Auf der anderen Seite ließen wir auch nicht wirklich was zu. Unsere Maya mal nicht vollbeschäftigt, Nessa und Joyce mit toller Performance. Es kam wie es kommen musste….9m Schießen^^ Da waren die Gäste abgezockter, und wir mussten uns leider geschlagen geben, damit blieb uns nur der Trost um Platz 3 spielen zu dürfen.

Unsere C Mädels mussten gegen Chemie Adlershof ran, mit viel Engagement wollten sie was reißen. Chemie ging in Führung, kurze Zeit später setzte Reneé entscheidend nach, und zwang die Torhüterin zum Fehler. Der Lohn das 1-1, die schweren Füße wurden wieder etwas weicher^^. Aber die Chemie Mädels wollten hier was mitnehmen, und zwangen Maja mehrmals zu Glanzparaden! Die C Mädels nicht zielstrebig genug. Dafür aber die Chemie Mädels die noch einen weitern Treffer zum 1-2 erzielen konnten. Damit blieb den C Mädels das Spiel um Platz 07. Aber eine gute Vorstellung unserer C.

Wir hatten im Spiel um Platz 03 einen alten Bekannten vor uns, die SpG Senzig/ Wernsdorf konnten wie wir ihr Halbfinale nicht gewinnen, somit ging es in erneutes Duell. Im 05. Spiel des Tages setzten wir viel auf Sicherheit, und spielten immer wieder mit Maya, eine sehr angenehme Tatsache eine mitspielende Torhüterin zu haben. Wir machten einige entscheidende Sachen besser, und siegten mit 2-0! Die Tore erzielten Nessa und Lilli. Damit waren wir zumindest auf dem Podest, was uns happy macht, dazu ohne (!) Gegentreffer geblieben, in 60min. Sicherlich ein Indiz für Mayas Performance und die Arbeit der Mannschaft.

Im Spiel um Platz 07 ging es gleich hoch her, unsere C Mädchen angestachelt vom Trainer gingen mit einem schönem Sonntagsschuss durch Lienchen erstmals in Führung. Da war die Freude groß. Wandlitz/ Basdorf aber mit schnellem Konter, und dem 1-1 Ausgleich. Lienchen schnürrte einen Doppelpack, auch wieder schön nachgesetzt, und den Fehler provoziert, etwas Glück des Tüchtigem beim 2-1 für die C Mädchen. Der Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten. Vale (eigentlich B Mädchen) heute Kapitänin der C Mädchen fasste sich ein Herz, und pfefferte einen Flachschuss in die Maschen. Das 3-2 bedeutete den 1. Sieg und damit den 07.Platz im Turnier.

Überaus spannend ging es im Finale zwischen dem Friedrichshager SV und der SG Gießmannsdorf zu. Das Vorrundenspiel entschieden die Roten aus Gießmannsdorf mit 2-1 für sich, im Finale würden die Karten neu verteilt. Die Berlinerinnen gingen in Führung, ehe die Roten zweimal zustachen, und auf 2-1 stellten! Die Berlinerinnen mit reifer Spielanlage konnten ebenfalls noch 2 Bälle im Tor unterbringen, und sich bei der 1. Teilnahme auch gleich den Turniersieg sichern.

Bei der anschließenden Siegerehrung bekamen alle teilnehmenden Mannschaften ihren Pokal. In 20 Spielen ging es hoch her, aber wie eingangs erwähnt mit tollem Fair Play. Nach jeder Partie wurde im Anstoßkreis abgeklatscht. Tolles Fairplay und guter Respekt füreinander.

Wir zeichnen immer die besten Spielerinnen im Tor, bzw. die beste Torschützin aus. Darüber hinaus auch die jüngste Spielerin. Die letztgenannte Kategorie war und bleibt uns eine Herzensangelegenheit. Als „Beste Torhüterin“ wurde Maja Christoph von der II. Vertretung der SpG Union/ Woltersdorf  gewählt. Für Ihre gezeigten Leistungen erhielt sie 5 der 8 möglichen Stimmen. Auch bei der besten Stürmerin des Turniertages ging es sehr deutlich zu, Melina Steinberg vom BSC Preußen Blankenfelde/ Mahlow sicherte sich mit 14 (!!!) Treffern die Torjägerkanone. In unserer Kategorie „Jüngste Spielerin“ bekam Emma Reschke von der SpG Wandlitz/ Basdorf die Trophäe. Als 2006er Jahrgang ziehe ich meinen Hut! Respekt Emma, das du hier mitgespielt hast.

Wir gratulieren dem Friedrichshagener SV zum Turniersieg! Sowie der SG Gießmannsdorf zur Silbermedaille. Allen teilnehmenden Mannschaften für die gezeigten Leistungen ein Dankeschön. Wir hoffen möglichst viele Mannschaften im nächsten Jahr wieder zu sehen.

Ein Dankeschön an das Catering der Sportsbar Abdulli für die Verpflegung während des Turniers.

Großes Dankeschön an die Zuschauer und Zuschauerinnen auf den Rängen.

Wir legen die Spielpläne der Vorrunde und der Hauptrunde zum Nachlesen bei den Bildern des Turniertages dazu.

Vielen Dank an Herr Rene Puhlmann für das Sponsoring unseres Hallenturniers.

Damit ist die Hallensaison beinah beendet. Wir haben noch 2 Turniere vor uns. Am 16.02. mit den Frauen in Zeuthen, und 1 Tag später am 17.02. mit den B Mädchen in Eberswalde.

Euer Trainer Marius

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • Hotel Esplanade Resort & Spa
  • Elektroinstallationen Ing. H. Kufeld
  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH