Regionalliga-News

Alte Rechnung begleichen

von Mitsch am Samstag 16. März 2019

Die Fussballer des FSV Union Fürstenwalde wollen am Sonntag eine alte Rechnung in der Regionalliga Nordost begleichen. Wenn sie um 13.30 Uhr beim FC Oberlausitz Neugersdorf antreten, soll die 0:3-Hinspielniederlage vergessen gemacht werden.

Da hatten die Unioner in der heimischen Bonava-Arena am 8. Spieltag die siebte Niederlage kassiert und nach dem 2:2 bei Optik Rathenow nur einen Punkt auf dem Konto. „Die Niederlage war damals der Tiefpunkt. Von daher haben wir etwas gutzumachen und wollen uns diesmal die Punkte holen“, sagt Union-Trainer André Meyer. „Das wird allerdings nicht leicht, denn die Neugersdorfer haben zuletzt mit einem 2:2 gegen Viktoria Berlin aufhorchen lassen. Doch wir werden alles reinhauen und schauen, was am Ende bei rauskommt.“

Die Partie in der Sparkassen-Arena Oberlausitz stand am Freitag wegen Dauerregen zuvor noch auf der Kippe, weshalb dort auch das Nachholspiel am Mittwoch gegen Hertha BSC II ausgefallen war. „Wir haben aber am Freitag die Info vom Gastgeber erhalten, dass unser Spiel unbedingt stattfinden soll“, erklärt Meyer. Unklar war noch, ob eventuell auf einen Kunstrasenplatz ausgewichen wird.

Beide Mannschaften haben sich bislang insgesamt fünfmal gegenübergestanden und dabei eine ausgeglichene Bilanz mit je zwei Siegen und einem einem Unentschieden. Das will der Tabellenneunte gegen den Vorletzten, der drei Spiele weniger ausgetragen hat, nun zu seinen Gunsten ändern. Und die Fürstenwalder fahren mit dem Rückenwind von drei 1:0-Heimsiegen in Folge in den Südostens Sachsens.

Wenn sich der FSV Union am Sonntag um 8.30 Uhr auf den langen Weg macht, dann sind der 21-jährige Mert Sait (krank) und der ein Jahr jüngere Cihan Kahraman nicht mit dabei. Letzterer war beim Heimspiel gegen Hertha BSC II in der 71. Minute verletzt ausgewechselt worden. „Es ist jetzt traurige Gewissheit, dass sich Cihan einen Bänderriss am Sprunggelenk zuggezogen hat. Ich gehe davon aus, dass er uns wohl vier bis sechs Wochen nicht zur Verfügung stehen wird“, sagt André Meyer.

Der Union-Trainer hofft, dass sich beim Abschlusstraining am Sonnabend kein weiterer Spieler verletzt. „Trotz der schlechten Wettbedingungen haben wir in dieser Woche unser normales Programm durchgezogen und fahren optimistisch nach Neugersdorf.“

Text: Roland Hanke (Märkische Oderzeitung) | Foto: Martin Ramos

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • Elektroinstallationen Ing. H. Kufeld
  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH