Regionalliga-News

Auftakt zur Rückrunde im zweiten Wohnzimmer

von Marius Schulze am Dienstag 26. März 2019

Liebe Fußballfreunde und Unterstützer des Mädchenfußballs,

wir hatten Vorfreude auf die Rückrunde. In der Hinrunde konnten wir mit vielen tollen Spielen fleißig Punkte sammeln. Darüber waren alle sehr glücklich, und wollten die tolle Serie von 12 gewonnen Heimspielen am liebsten weiter ausbauen. Zum Auftakt der Rückrunde, die wir wie immer in Woltersdorf absolvieren, gesellten sich die amtierenden Meisterinnen aus Beelitz/ Belzig.  Im 3. Anlauf wollten wir endlich „mal was mitnehmen“!

Wir konnten, wie wahrscheinlich alle Teams im Laufe der Saisons, nicht auf alle Mädels zurückgreifen. Am meisten schmerzte der Verlust unserer Innenverteidigung, ohne Chelli und Joyce da fehlt schon echt Qualität. Auch auf unsere Rakete Nessa mussten wir zum wiederholtem Male verzichten, sie war wieder einmal zeitgleich mit Ihren Jungs auf Torejagd. Wir hatten wie sooft Fortune, und bekamen von Shenja einige C Mädchen zur Unterstützung.

Kader gegen Beelitz/ Belzig: Maja (Tor), Cora, Maja, Evgeniia, Isa, Ida, Lucy, Chantal, Lilli (C.), Ronja und Vale

Die Anfangsphase gehörte klar den Gästen. Die quirlige Nr.10 der Gäste wurde schnell und zielstrebig eingebunden. Ein Standard in der 5.min brachte uns auch gleich Ungemach. Die Ecke wurde scharf von der Nr.06 an den 5er gebracht, und wurde von unserer Abwehr unglücklich abgefälscht, so dass die Nr.13 den Ball direkt vor die Füße bekam. Aus Nahdistanz ohne Probleme eingenetzt. Unsere Laune wurde weiter getrübt, mit dem nächsten Fehler. Im Spielaufbau passten wir den Ball an der Außenlinie dorthin wo man nicht spielen sollte… und die agile Nr.10 handlungsschneller „klaute“ den Ball. Die Chance ließ sie sich nicht nehmen, und vollstreckte zum 0-2 aus unserer Sicht (10.min). Die Führung absolut verdient, die Gäste griffiger und zweikampfstärker. Nutzten die angebotenen Fehler, die Gäste hellwach in diesen Aktionen.

Wir bekamen das Spiel nicht in den Griff, auch in der Folgezeit waren die Gäste einfach überlegen. Wir hatten keine eingespielte Mannschaft, es klemmte im Spielaufbau und in der Defensive, von daher hatten wir auch keine passende Antwort. Der Wille war einigen Mädels nicht abzusprechen, aber als Team lief in den ersten 20min nicht viel zusammen. Mit einem Abschlag auf die flinke Evgeniia machte Maja das Spiel schnell. Unsere Nr.08 ein echter Pfeil, konnte sich gegen zwei Verteidigerinnen behaupten, und pfefferte das Leder ins untere Eck (20.min). Aus unserer Sicht glücklich, den Anschluss hergestellt, aber Spielanteile und Ergebnis waren nicht stimmig. Die Gäste das deutlich bessere Team.

Leider hatten wir dann zu viel Energie, Evgeniia mit überhartem Einsatz. Leider fiel die Spielerin echt unglücklich auf dem Unterarm. Keine gute Szene, es traf leider die Spielerin die schon im Hinspiel ein schwere Verletzung davon trug. Wir wünschen von hier aus gute und nachhaltige Genesung. Wir nutzten die Behandlungspause um zu wechseln. Isabelle verließ für Ida den Platz. Chantal kam für Lucy. Wir stellten danach auf 4-4 um. Leider „vergurkten“ wir auch das nächste Tor. Ein langer, diagonaler Ball aus dem Zentrum, wurde (wieder) von uns vorgelegt. Die Nr.20 plätzlich frei durch, und blieb eiskalt vor dem Kasten. Maja nach knapp einer halben Stunde, das dritte Mal geschlagen. (27.min). Auch hier ohne Abwehrchance!

Das Spiel aus unserer Sicht, verkorkst. In den entscheiden Momenten patzten wir, und der Gegner schlug Kapital daraus. Die schnell und gut vorgetragenen selbst erspielten Chancen blieben kurioserweise bei den Gästen ungenutzt. Zur Halbzeit stand es aus unserer Sicht nur 1-3. Wir hatten uns viel vorgenommen, konnten aber nicht mit den Gästen mithalten. Das muss man klar anmerken.

Die zweite Halbzeit begann etwas verhaltener. Isabelle zurück auf dem Platz, mühte sich mit Lilli und Maja um mehr Spielanteile. Wir standen gefühlt etwas besser, ohne aber sicher zu wirken. Unser Negativlauf bestätigte sich auch in der 2. Halbzeit. Wieder patzten wir, und schenkten einen harmlosen Ball am eigenen 16er her. Die Kugel schnappte sich die Nr.10 und traf sehenswert zum 1-4 aus unserer Sicht (52.min). Absolut bitterer Nachmittag. Wir machten es den Gästen aber auch leicht. Wir haben unsere Qualität heute nicht parat gehabt. Das Spiel kurz nach der Halbzeit entschieden.

Die Gäste mit vielen Möglichkeiten, weitere Tore zu erzielen. Das einzige Spielglück das wir hatten, war die wirklich nicht gute Chancenverwertung der Gäste. Zwischen der 55.min und 70.min. kamen wir, wie in der 1. Halbzeit, immer den berühmten Ticken zu spät.  Wir wechselten dann unsere Isa für unsere Ida und Chanti für Lucy (60.min). Beide 2001er müssen sich die Spielzeit teilen. Wir waren dann gedanklich schon bei „Frust“ angekommen. Kurz vor Ende der Partie gab es dann für die Gäste noch einmal Grund zum Jubeln. Auch wenn es etwas komisch klingt, den haben wir auch wieder auflegt 🙁 An der Außenlinie ohne Not in die Mitte gepasst, damit den Ball wieder hergeschenkt. Die Nr.10 mit gutem Auge und ihrem dritten Treffer (75.min). Damit war auch der Endstand erreicht.

Kurze Zeit später war die lange Heimserie gerissen. Mit viel Enttäuschung mussten wir uns geschlagen geben. Wir haben zu keiner Zeit ins Spiel gefunden, und den Gegner eingeladen. Leider waren wir für das Topspiel einfach nicht gut genug. Jetzt müssen wir die richtigen Schlüsse daraus ziehen. Die gute Nachricht, wir können bereits am nächsten Wochenende wieder ein Spiel bestreiten. Hoffentlich haben wir dann mal wieder den ganzen Kader zur Verfügung, dann ist der Spaß auch zurück auf dem Platz.

Ein Dankeschön an den guten Schiedsrichter Ewin Seibel. Hat das absolut routiniert gemacht. Danke an Shenja für die aushelfenden Mädels.

Zu guter Letzt ein paar Bilder vom Spiel.

Euer Trainer Marius

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • Hotel Esplanade Resort & Spa
  • Elektroinstallationen Ing. H. Kufeld
  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH