Regionalliga-News

Hart erkämpfter Punkt in Stahnsdorf

von Mitsch am Montag 01. April 2019

Die C-Junioren sind in der Rückrunde weiter gut in Fahrt. Beim RSV Eintracht 1949 gelang nach zweimaligem Rückstand ein 3:3 (2:1) Unentschieden.

Mit einigen Anfangsproblemen mussten die Spreekicker auf dem Kunstrasen in Stahnsdorf kämpfen. Denn sowohl der Gegner, als auch der Platz war für die Mannen gewöhnungsbedürftig. Der RSV spielte zielgerichteter und vor allem schneller, als die bisherigen vier Gegner in der Rückrunde. Doch die Unioner verteidigten gut und ließen kaum Chancen zu. Ein zu kurz gespielter und schlechte Staffelung der Mannschaft begünstigte den ersten Treffer der Heimmannschaft, die sich den freien Raum und die Führung nicht nehmen ließen (8.).

Doch auch die Unioner waren bemüht im Offensivspiel und konnten durch ihren ersten Angriff durch Dustin Veit in Führung gehen (12.). Nach und nach gewöhnten sie sich an den Gegner und dem Platz und machten es der Eintracht weiter schwer. Doch nach einem Eckball ging der FSV wieder in Rückstand (20.) und ließ bis zum Pausenpfiff keinen weiteren Treffer zu.

In der Halbzeit fasste man sich nochmal Mut und glaubte fest daran nochmal ins Spiel zurückzufinden – was in der zweiten Hälfte mehr als gelang. Defensiv gefestigt glichen die Fürstenwalder erneut durch Veit aus (42.) und es entwickelte sich ein offenes Spiel, welches der FSV Union durch Kampf und am Ende besserer Kondition drehen konnte. Die „Krönung“ war dann die Führung. Nach einer Ecke drosch Maximilian Fort den Ball mit links in den Winkel ein und ließ sein Team, samt Anhang jubeln (65.)

Bis zum Schlusspfiff war es dann ein einziger Kampf und der Wille die drei Punkte mit nach Fürstenwalde zu nehmen. Doch ein sehr fragwürdiger Freistoß und ein Abseitstor begünstigten in der letzten Aktion des Spiel dann doch noch den Ausgleich für den RSV Eintracht und einige geknickte Gesichter bei FSV Union.

„Wieder einmal hat die Mannschaft gezeigt und bewiesen, was in ihr steckt. Nicht nur, dass jeder den Glauben und den Willen hat, sondern es herrscht einfach eine Geschlossenheit und Bereitschaft jedes Spiel positiv zu gestalten. Gegen solch einen Gegner zweimal zurück zukommen ist eine super Leistung. Schade, dass man dann noch den Ausgleich in der letzten Minute bekommt, aber das war ja im Hinspiel genau anders herum. Die Jungs haben sich den Besuch beim Italiener dann mehr als verdient und ich bin stolz darauf, solch ein einsatzstarkes Team zu haben. Danke auch an alle Spieler und mitgereisten Fans. Es war ein sehr schöner Ausflug gewesen.“

P.S.: Das Essen war übrigens mega lecker 🙂

C-Junioren: Philipp Flemming – Dominique Peter, Manuel Radke, Yorck Bettin, Cederic Becker – Dustin Veit, Mehmed Omerovic, Maximilian Fort, Marvin Kittel (45. Thorben Wichmann) – Luca Damm (40. Matti Bienwald), Arne Hemmerling

Tore: 1:0 Jasper Kahl (8.), 1:1 Dustin Veit (12.), 2:1 Jasper Kahl (20.), 2:2 Dustin Veit (42.), 2:3 Maximilian Fort (65.), 3:3 n.ö. (70.+2)

>>>STATISTIKEN

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • Elektroinstallationen Ing. H. Kufeld
  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH