Regionalliga-News

Spielgemeinschaft belohnt sich im Spitzenspiel

von Marius Schulze am Donnerstag 04. April 2019

Liebe Fußballfreunde und Unterstützer des Mädchenfußballs,

leider fiel das Spiel vergangenes Wochenende bei der SG Schwielowsee aus. Das Verletzungspech hat die SG arg getroffen, so dass wir 1 Woche länger ausharren mussten. Die Niederlage gegen Beelitz/ Belzig hall noch etwas nach. Wir konnten dennoch in der Woche gut trainieren, und gingen in das nächste Topspiel.

Die noch ungeschlagene Mannschaft vom RSV Eintracht war zu Gast. Viel schwieriger kann eine Aufgabe nicht sein! Gegen Beelitz/ Belzig hatten wir noch Besetzungssorgen, gegen den RSV hatten wir fast „komplette Kapelle“. Nur unsere 10 und unsere 16 standen uns nicht zur Verfügung. Bei den Gästen nur 2 Wechseloptionen, das ist für RSV Verhältnisse wenig. Bei Basti damit mehr Personalsorgen.

Wir konnten auf echt leistungsstarke Mädels der C zurückgreifen, Bea, Leni und Reneé kamen aus dem Team der C Mädchen ins Match.

Kader gegen RSV Eintracht: Maja (Tor), Valerie, Joyce, Lisa, Reneé, Bea, Leni, Ida, Lucy, Evgeniia, Lilli (C), Nessa und Maya

Wir hatten in der Teambesprechung klare Worte gefunden. Alles lief ein wenig anders ab. Wir wollten uns anders als im letzten Heimspiel präsentieren. Einstellung, Laufbereitschaft und Leidenschaft sollten im Vordergrund stehen.

Rein ins Match…die „Blauen“ gleich zu Beginn mit einer Riesenchance nach Freistoß! Um ein Haar wären wir ganz kalt erwischt worden. Evgennia konnte noch entscheidend beim Torabschluss stören. Der RSV ballsicher, konnte sich in der 6.min/ 11.min in den 16er spielen, da musste Maja schon einiges riskieren. Wir wechselten in der 12.min Leni für Vale positionsgetreu. Dann kamen wir das 1.Mal an den 5er kombiniert, schön mit Doppelpässen über Maya und Lilli. Evgeniia mit dem ersten richtigen Aufreger der Partie, knapp am langen Pfosten vorbei (14.min). Wenig später Maya technisch anspruchsvoll mit einer Direktabnahme (17.min).

Nach der Trinkpause kam Bea, ebenfalls positionsgetreu, für Reneé. Auch die Gäste wechselten. Wir hatten in den zurückliegenden 20min defensiv gut gearbeitet, und so langsam investierten wir auch mehr in die Offensive. Wir wechselten dann Maya (leicht angeschlagen) für Lucy, auch wieder positionsgetreu. Einen Ballgewinn unserer Kapitänin im Anstoßkreis, und die direkte Verarbeitung des Balles boten uns eine Großchance. Nessa mit Gegenspielerin im Rücken im 1gegen 1 nur noch die Torhüterin vor Ihr….ganz knapp rechts am Kasten vorbei (31.min). Dicke Möglichkeit! Nessa mit viel Speed schickte Evgeniia in die Box. Klasse Haken, Klasse Schuss, aber eben auch eine 1a Parade. Das war die 3. dicke Möglichkeit, wir mussten jetzt auch mal einnetzen (37.min). Der RSV auch mit Abschlüssen, aber nicht von dieser Qualität. Fußball ist manchmal komisch. Bea erkämpfte einen Flugball der Torhüterin und passte vor das Tor. Lilli blieb weg (passiv abseits) und Nessa lief allein auf die Keeperin zu. Die RSV Hintermannschaft blieb wegen vermeintlichem Abseits komplett stehen. Nessa frech durch die Hosenträger. In der Nachspielzeit das so wichtige Führungstor. Damit ging es in die Halbzeit.

In der Halbzeitpause konnten wir unser Glück kaum fassen. Es gibt wohl keinen besseren Zeitpunkt für ein Tor. René motivierte unser Team. Hatte viele Ideen für unsere Kreativabteilung. Dickes Lob für unsere Youngster…unser heutiges Team wohlmöglich eines der Jüngsten…mit so vielen 2004er/ 2005er haben wir selten gemeinsam auf dem Platz soviel Dampf gemacht…hat viel mehr Spaß gemacht als beim letzten Heimspiel…

Wir wechselten zur 2. Halbzeit unsere 11 Coschi für Lucy ein. Maya kehrte für Bea zurück in die Partie. Selbstredend positionsgetreu. Der RSV wieder mit einer richtig guten Chance. Guter Ball ins Zentrum, und von dort zog die Nr.04 sofort ab, ging knapp am Kasten vorbei, Maja im bedrohtem Eck, aber der strich schon knapp vorbei (45.min). Wir standen danach sehr kompakt, und überließen dem RSV die Spielzügel. Leider mussten wir Joyce leicht angeschlagen vom Platz holen, dafür Bea zurück in der Partie. Auch unsere Kapitänin bekam eine kleine Pause, hatte dem Spiel deutlich ihren Stempel aufgedrückt. Bis zur Trinkpause ließen wir keine nennenswerte Chance für den RSV zu. Den ein oder anderen Standard (Eckbälle) hätten wir mit mehr Konzentration vermeiden können.

Wir wechselten dann in der 60.min Coschi für Lilli. Unsere 11 angeschlagen in das Match gegangen, war ja tags drauf noch für das Frauen Spiel vorgesehen. Auch der RSV wechselte die Aufstellung. Lilli bekam die Kapitänsbinde von Nessa zurück. Evgeniia und Nessa mit den meisten Kilometern, ackerten pausenlos.  Wir hatten einige Konter Möglichkeiten, spielten aber die meisten zu ungeduldig oder zu ungenau. Das Tempo war trotz der Spieldauer immer noch hoch. Die Fehlerrate aber stieg bei beiden Mannschaften. Wir schenkten gegen Ende der Partie die teilweise hart erkämpften Bälle zu einfach wieder her. Da hätten wir mehr und besser Fußball spielen müssen. Die agile Nr.06 hatte die bis dato größte Chance der 2. Halbzeit, im 16er den Ball mitgenommen, und sofort abgeschlossen, aber den Ball nicht 100%ig getroffen. Maja mit Fußabwehr (70.min).

In der Schlussphase kam Vale zurück auf den Platz, Reneé durfte Feierabend machen (71.min). Danach kam Lucy für Evgeniia (74.min). Wir hatten dann etwas Dusel, brachten teils mit schwachen Passspiel beinah den RSV zurück ins Spiel. Kurz vor Ende der Partie, hatte die Nr.10 noch einmal die Möglichkeit aus der 2. Reihe….aber auch sie konnte den Ball nicht im Tor unterbringen. Der gute SR Andreas Kwast sehr sachlich und sehr entspannt, beendete nach 82min ein echt packendes Spiel. Es wurde sehr viel investiert, beide Seiten mit viel Engagement dabei. An der Stelle muss man den fairen Umgang der Mädels auf dem Platz loben. Es wurde hart verteidigt, aber niemals unfair.

Beide Seiten mit Shake Hands nach dem Spiel. Auch unter den Trainern, keine Frage. Wir hatten sicherlich die 1.Halbzeit für uns, die 2. gehörte dem RSV. Wir haben das Quäntchen Glück gehabt. Das braucht man eben auch einmal. Und nicht zu vergessen, der RSV konnte nicht in Bestbesetzung antreten. Wir sind mit René sehr glücklich über den Sieg. Dadurch festigen wir den 3. Tabellenplatz. Die gezeigte Reaktion, und auf die Leistung des Teams sind sehr zufriedenstellend. Wir freuen uns über die weiße Weste. Alle haben sich echt reingehangen. Ohne die Leistung Beelitz/ Belzig irgendwie schmälern zu wollen, mit dem heutigen Kader und der Leistung wäre wohl ein anderes Ergebnis erspielt worden.

Ein dickes Dankeschön an die C Mädchen Trainerin für die neuerliche Abstellung der jüngeren Damen. Ebenso an die Mama von Vale für den Wäscheservice. Ein Kompliment für den Frauen Trainer René, der mit gutem Coaching den Mädels echt geholfen hat. Noch einmal Danke an unser Kamerakind vom heutigen Tag. Danke für die Unterstützung der Zuschauer und Zuschauerinnen.

Wir wollen uns wie immer an der Stelle mit einigen Bildern vom Spiel verabschieden:

Euer Trainer Marius

 

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • Hotel Esplanade Resort & Spa
  • Elektroinstallationen Ing. H. Kufeld
  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH