Regionalliga-News

Tolles Auswärtsspiel beim SV Babelsberg

von Marius Schulze am Montag 08. April 2019

Liebe Fußballfreunde und Unterstützer des Mädchenfußballs,

wir waren heute zum ersten Mal nicht an der Sandscholle, sondern im traditionsreichen Karl Liebknecht Stadion. Tolles Stadion, leider reichte es nicht ganz für den Hauptplatz, wir konnten aber bei bestem Fußballwetter auf dem Kunstrasen gleich nebenan auf Torejagd gehen.

Es gab ein Wiedersehen mit dem sympathischen Trainer Sirko Goltz. Immer gut gelaunt, und absoluter Sportsmann. Wir hatten ein tolles Team zusammen, leider mussten wir krankheitsbedingt auf unsere Nr.10 (Isa) und Nr.11 (Ida) verzichten. Auch Nessa wurde heute wieder bei Ihren Jungs gebraucht. Es waren wieder coole C Mädels am Start. Vielen Dank Shenja.

Kader: Gini (TW), Joyce, Bea, Paula, Elina, Lucy, Lilli (C), Maya, Maja, Evgeniia, Reneé und Ronja

Wir wollten an das tolle Spiel vom vergangenen Wochenende anknüpfen. Zwar wieder mit anderen Mädels, aber mit einem klaren Plan. Wir hatten die Anfangsphase für uns, als uns ein Angriff über unsere linke Seite überrumpelte. Der SVB kam mit Zug über Rechts und passte in den 16er, von dort konnte die Nr.14 aus kurzer Distanz aufs Tor schießen. Gini noch dran, aber der Ball über die Linie (03.min).  Ärgerlich dabei, wir hätten mehrmals klären können, das hätten wir besser verteidigen müssen.

Lilli und Maja im Zentrum, suchten und fanden sich sehr gut. Toller Ball unserer Kapitänin, für Maya, die konnte nur per Foulspiel gestoppt werden. Den fälligen Freistoß wollte sich Evgeniia sichern, aber Lilli konnte überredet werden, es selbst zu versuchen. Kurz konzentriert, und mit viel Dampf in den Winkel geschossen. Den Ball gut getroffen, noch leicht abgefälscht, konnte die Keeperin den Ball nicht entschärfen (05.min). Wir waren bemüht den nächsten Treffer nachzulegen, waren aber gerade in der Defensive nicht immer sattelfest. Wir machten die einfachen Dinge nicht so gut, wie gegen den RSV, und luden den SVB immer wieder ein.

Wir mussten dann nach 14 min das 1.Mal wechseln. Maja kam für Elina in die Partie. Klagte etwas über Schmerzen am Fuß, da wollten wir kein Risiko eingehen. Unsere Mädels machten das phasenweise richtig gut, allen voran Bea auf der Außenverteidigerposition, sehr wach und stark in ihren Aktionen. Aber auch Joyce sehr fokussiert, und mit toller Zweikampfquote, halfen auch heute unserem Team enorm. Stärkster Mannschaftsteil aber Zentrum (Lilli & Maya) mit Evgeniia. Die sind gut auf einander eingestellt. Da hätte Nessa und Isa wunderbar reingepasst, die hätten Spaß gehabt….

Der SVB gut eingestellt, riegelte dann besser die Mitte ab. Wir wollten kurz und schnell durchkombinieren, blieben aber oft an der (vor) letzten Verteidigerin hängen. Eine kleine Randnotiz, in der 21.min wurde unsere Kapitänin ruppig von den Beinen geholt, ihre Antwort ebenso ruppig, der SR ermahnte daraufhin beide Spielerinnen.  Das Heimteam mit vielen langen Bällen versuchte unser starkes Mittelfeld zu überspielen. Die Babelsberger gerade bei Eckbällen brandgefährlich. Die Nr.16 (22.min) und die Nr.10 (23.min) mit sehr guten Aktionen, da mussten wir auf der Hut sein. Kurioserweise die gefährlichste Ecke von Evgeniia an den Pfosten! (25.min).

Nächster Wechsel nach 27min. Auch Joyce klagte über Fußschmerzen, auch sie nahmen wir vorsichtshalber vom Platz. Dafür ab sofort Ronja mit dabei. Wir probierten weiter nach vorn zu spielen, einen tollen Ball erlief Bea, die sah Evgeniia und spielte sie frei. Unsere 8 servierte für Maya, die im Doppelpass mit Lilli, von der linken Seite in den 16er eindrang. Mit viel Ruhe und Übersicht ins lange Eck versenkt (32.min). Tolles Tor von Maya mit Y, den Ball gut laufen lassen. Dann nahmen wir den 3. Wechsel vor, Evgeniia machte Platz für Lucy. Lucy musste sich etwas gedulden, die beiden ersten Wechsel waren in der Defensive, mit Lucy hatten wir heute andere Pläne.

Wir kontrollierten das Spiel bis zur Halbzeitpause. Mit einer verdienten 2-1 Halbzeitführung konnten sich die Mädels etwas erholen. Aufwand und Ergebnis passten ganz gut, Lilli mit 2 guten Gelegenheiten für ein Tor, Evgeniia war 2x in der Box. Auf der anderen Seiten musste sich Gini 1x richtig strecken. Alle Mädels bereits mit Einsatzzeit, so wie es sein soll. Wir analysierten kurz die Halbzeit und nahmen weitere Wechsel vor. Elina und Joyce kamen für Maja und Paula zurück auf den Platz.

Die erste gute Gelegenheit in der 2.Halbzeit hatte der SVB. Stark gespielt über die rechte Seite, musste Bea im 16er mit tollem Tackling alles riskieren, um den Einschlag zu verhindern (41.min.). Nicht auszudenken, wenn der SVB wieder früh trifft. Dann aber spielten die Grünen schnell und direkt über links. Lucy mit tollem Sprint, machte den Ball fest und sah Maya am 16er! Tolles Anspiel unserer 13. Maya mit viel Übersicht auf das lange Eck gestreichelt, knapp daneben…ohne despektierlich wirken zu wollen, den hätte die gute Keeperin nicht abwehren können (46.min). Kurze Zeit später ging Lilli steil, nach Vorarbeit von Maya, und behauptete den Ball ganz stark gegen 2 Babelsbergerinnen. Mit viel Erfahrung und Übersicht ins lange Eck gelegt (48.min). Der 2. Treffer unserer Kapitänin ebenfalls sehenswert.

Kurze Zeit danach konnte unser Pfeil Reneè Sophie Feierabend machen. Die Chance auf 1 Tor für sie war da, aber wenn man 2-3 Jahre jünger ist, als der Rest auf dem Platz…ihre Zeit wird kommen, da bin ich mir sicher. Keine Frage! Für Reneé kam Evgeniia zurück auf den Platz (48.min). Mit der Führung ist es immer leichter. Evgeniia frischer als ihre Gegenspielerinnen, und so wurde unsere 8 über die rechte Seite geschickt (da Lucy gerade die linke Seite beackerte^^) an den 16er geschickt. Evgeniia mit etwas Glück durch 3(!) Gegenspielerinnen hindurch ins kurze Eck (52.min). Lucy blank am 2. Pfosten…da kann man mal für Lucy ablegen….Wir wechselten dann Paula für Bea ein.

Wie gesagt im gesamten Spiel hatten wir einige Wackler, immer wieder mal mehr oder weniger vermeidbar, schenkten wir den Ball am 16er her. Die Nr.13 mit gutem Schuss, aber Gini mit richtig guter Tat! (54.min). Wir gönnten dann unserer Mitte eine Pause. Lilli (gab die Fahne an Joyce weiter) und Maya mit Y konnten Luft schnappen. Bea und Maja mit J übernahmen die Positionen im Mittelfeld. Beide Ladys unfassbar wichtig. Eine die Seele, die andere die Balance. Im Vorwärtsgang waren wir wirklich gut. Bea mit tollem Dribbling im 1:1 gegen die Torhüterin, leider blieb unsere Nr.03 nur die zweite Siegerin (57.min). Der Nachschuss von Maja (geblockt) von Lucy (über den Spann gerutscht). Hätte die endgültige Entscheidung sein können.

Nach 60.min wechselten wir unser Zentrum zurück. Ronja und Lucy kamen nach couragierter Leistung vom Platz. Maya und Lilli nach Verschnaufpause zurück. Auch Sirko wechselte munter seine Aufstellung, hatte auch 2 Optionen zur Verfügung und die wurden auch mehrfach im Spiel genutzt. Maja wurde auf ihrer linken Seite ab und an „übersehen“ da spielten wir zu stark über die andere Seite^^ Unsere SpG kombinierte weiter, und Maya mit Y auf Maja mit J, und die mit gutem Antritt in den 16er, an der Torhüterin vorbei- leider klatschte der Ball „nur“ an den Innenpfosten (69.min). Kurz darauf lief ein perfekter Konter, über Lilli & Maya. Am 16er quer gelegt für Elina. Einen Ticken zu weit in den Rücken, vorbei die Möglichkeit (71.min).

Für die Schlussminuten wechselten wir Ronja für Elina (73.min), sowie Lucy für Maja (74.min) mit ein. Das Spiel entschieden, wir hatten dann noch eine schöne 4 gegen 3 Situation, konnten aber kein Kapital daraus schlagen (77.min). Ein paar Augenblicke später beendete der souveräne SR die Partie. Am Ende steht ein souveräner Auswärtssieg zu Buche, alle Mädels haben Einsatzzeiten erhalten! In der 2. Halbzeit hätten wir das ein oder andere Tor mehr machen müssen. Auf der anderen Seite hatte auch Babelsberg gute Gelegenheiten, gerade bei Standards.

Somit gehen wir in die Frühjahr Spielpause. Mit dem Sieg heute, festigen wir den 3. Tabellenplatz. Jetzt steigt auch die Anspannung langsam für unser Jahres Highlight…die Easter Open! Dieses Jahr mit (unserer) Gina vom 1.FC Union Berlin. Nach den Ferien spielen wir bei der SpG Zeuthen/Wernsdorf/Senzig. Das Hinspiel gewannen wir im heimischen Friesenstadion, nach einer turbulenten Partie mit 3-2. Einen ähnlich knappen Ausgang vermute ich wieder^^.

Ich bedanke mich bei Shenja für die coolen C Mädchen, bei Cindy und Ralf für den Transfer der Ladys. Nochmal bei Cindy für die tolle Bilderstrecke. An die Familie Kramer ein Dankeschön für den Wäschedienst. Die besten Shots wie immer am Ende des Artikels.

 

Euer Trainer Marius

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • Hotel Esplanade Resort & Spa
  • Elektroinstallationen Ing. H. Kufeld
  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH