Regionalliga-News

Bei Gegentreffern nicht clever genug

von Mitsch am Dienstag 09. April 2019

Die Reserve des FSV Union Fürstenwalde konnte kein Kapital aus dem Sieg gegen Phönix Wildau vor Wochenfrist schlagen. Das Heimspiel der Landesliga Süd gegen Wacker Ströbitz ging 1:2 (0:0) verloren.

Dabei lief es, vor allem in der ersten Halbzeit, recht gut für den FSV II, doch das Tor wollte nicht fallen. Zumindest kein reguläres. Denn Nisarahmad Nikzad traf (6.), stand beim Querpass zuvor aber im Abseits. Union blieb weiter feldüberlegen, Andre Thoms wehrte einen strammen Schuss von Erik Steinmetz zur Ecke ab (12.). Danach gab es kaum eigene Chancen. Nur Jason Rupp (41.) und Maximilian Naebert (44.) traten noch mal in Erscheinung, scheiterten aber an an Thoms. Dafür kamen die Ströbitzer gefährlich vors erstmals von David Richter gehütete Tor, doch Gregor Holz schoss aus 16 Metern über das Fangnetz in das stetig wachsende Osterfeuer des FSV.

Nach der Pause stand Holz dann wieder im Mittelpunkt. Er brachte die Gäste nach einem Querpass mit den Oberschenkeln und seinen „Weichteilen“ in Führung (51.). Zehn Minuten später dann doch ein Treffer für die Hausherren. Nikzad brachte einen Freistoß direkt aufs Tor und traf, Thoms sah unglücklich aus (61.).

Anstatt weiter offensiv zu bleiben und das Spiel zu drehen, brachten sich die Fürstenwalder wieder selbst ins Hintertreffen. Den Ball nicht aus dem Strafraum bekommend, war Toby Joe Weber Nutznießer und versenkte aus Nahdistanz zum Siegtreffer (73.).

„Es war eine unnötige Niederlage. Bester Kommentar war ‚die machen zwei Tore und wissen gar nicht warum‘. Bei den Gegentreffern waren wir nicht clever genug“, sagt Union-Trainer Christian Mlynarczyk. „Wir gaben aber nicht auf und kamen zurück. Jetzt heißt, es die Köpfe nicht hängen zu lassen und weiterzumachen.“

Gäste-Trainer Tino Kandlbinder war zufrieden: „Ein intensives Spiel von beiden Mannschaften. Ich habe uns am Ende ein wenig stärker gesehen.“ ⇥mar

2. Männer: David Richter – Tim Gessing, Enrico Below, Erik Steinmetz, Romeo Bezill – Nisarahmad Nikzad, Mohammad Bayat – Joao Marcos Dangla Cortez (78. Johann Dörfer), Jason Rupp (61. Nouhan Bamba), Noori Hosain – Maximilian Naebert (67. Alilou Fadiga Savadogo)

Zuschauer: 21

Schiedsrichter: Kevin Meissner (Berlin)

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • Hotel Esplanade Resort & Spa
  • Elektroinstallationen Ing. H. Kufeld
  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH