Regionalliga-News

Top 5 der Landesklasse gefestigt

von Mitsch am Dienstag 09. April 2019

Nachdem knapp die Hälfte der Rückrunde gespielt ist, hat die U17 ihre Position in den Top 5 gefestigt.

Allerdings startete man alles andere als optimal nach der Winterpause. Im ersten Spiel der Rückrunde unterlag man dem Tabellennachbarn Spremberger SV auf heimischen Platz mit 1:5. Die Gäste agierten mit langen Bällen und harter Gangart, was bei der sehr toleranten Auslegung des Schiedsrichters leider eine schlimme Verletzung bei Marvin Kranz zum Ergebnis hatte. Da tröstete es wenig, wenn einem die bessere spielerische Veranlagung und leichtes Chancenplus bescheinigt wurde. Hatte man doch zu leichtfertig viele gut heraus gespielte Tormöglichkeiten vergeben und agierte in der Defensive nicht konsequent genug. Und so stand man unterm Strich vielleicht etwas zu deutlich, aber dennoch folgerichtig mit einer Niederlage am Ende da.

Nun hatte sich die U17 eigentlich einiges für die Rückrunde vorgenommen, und so fuhr man mit viel Wut im Bauch zum 1. FC Frankfurt II, gegen die man im Hinspiel noch das Nachsehen hatte. Von Anfang an spürte man, dass die Mannschaft dem Spiel die richtige Richtung geben wollte. Engagiert in der Defensivarbeit und im Zweikampfverhalten, aber auch bei zunehmender Spieldauer mit immer mehr Ballbesitz, konnte man das Spiel nach 0:0 zur Halbzeit, schlussendlich mit 0:3 für sich entscheiden. Im ersten Drittel des Spiels tat man sich noch schwer damit in der Offensive Chancen zu kreieren. Allerdings wurde man, auch auf Grund der stabilen Abwehrarbeit, immer mutiger im Vorwärtsgang und gewann dieses Spiel schließlich hoch verdient.

Nachdem dann das nächste Heimspiel gegen die SpG Wildau-Miersdorf/Zeuthen 6:4 gewonnen wurde, stand das nächste schwere Auswärtsspiel gegen die SpG Ludwigsfelde/Siethen/Trebbin an. Man trennte sich wie im Hinspiel 1:1. Ein aus Sicht der Unioner reguläres Tor wurde nicht gegeben, aber dennoch war die Leistung des unglücklich agierenden Unparteiischen nicht ausschlaggebend für die „gefühlte Niederlage“, sondern die schlechte Chancenverwertung. Die immer wieder gut und in ausreichender Zahl heraus gespielten Tormöglichkeiten hätte alle mal reichen müssen, um drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Und so musste man das Ergebnis schweren Herzens akzeptieren.

Schließlich war an diesem Wochenende die SpVgg Finsterwalde zu Gast im Friesenstadion. Hatte man sich doch im Hinspiel noch richtig schwer getan und erst quasi mit dem Schlusspfiff etwas glücklich drei Punkte mit nach Hause genommen. Trotz Grippewelle und einigen Ausfällen übte man von Beginn an Druck auf die Finsterwalder Abwehr aus und so konnte Marvin Kranz bereits in der ersten Viertelstunde durch einen Hattrick die Weichen für ein erfolgreiches Abschneiden stellen. Bis zum Halbzeitpfiff kombinierte man sich schnell und sicher bis vor das Tor und konnte das Ergebnis durch Luis Wambeck noch auf 5:0 hoch schrauben. Auch wenn die zweite Halbzeit an Tempo und Zielstrebigkeit vermissen ließ, konnte man noch auf 6:0 erhöhen und sich so im oberen Tabellenbereich festsetzen.

Mit großer Freude konnte ich nach dem Spiel der Mannschaft mitteilen, dass es uns gelungen war, den derzeitig in der C-Jugend sehr erfolgreich agierenden Mitsch Rieckmann als Trainer der U17 für die Saison 2019/20 zu überzeugen.

Text: Marco Schreck

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • Elektroinstallationen Ing. H. Kufeld
  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH