Regionalliga-News

Fürstenwalde siegt in Babelsberg

von Mitsch am Montag 22. April 2019

Es war ein Auftritt, wie ihn sich die Gäste vorgestellt hatten und wie er besser kaum hätte laufen können – und nicht zuletzt ist das
4:2 (1:0) im Brandenburg-Duell beim SV Babelsberg 03 ein Riesen-Schritt in Richtung Klassenerhalt für die Spreestädter.

„Wir wollten unsere Lehren aus dem jüngsten 0:0 bei der VSG Altglienicke ziehen“, sagte Fürstenwaldes Trainer André Meyer auf der Pressekonferenz nach dem Spiel. „Wir hatten heute nicht so viele Chancen, gefühlt war fast jeder Schuss ein Treffer. Aber das ist mir unterm Strich egal: Was zählt, sind die drei Punkte.

Die Partie hatte bei frühlingshaften Bedingungen vor guter Kulisse eher lau begonnen. Beide Teams tasteten sich erst langsam heran. Der FSV Union hatte die ersten Möglichkeiten durch Nils Stettin (9.) und Tim Häußler (15.), der auf Linksaußen eine starke Partie ablieferte und teilweise ordentlich auf den Knöchel bekam. Am Ende hatte Schiedsrichter Max Burda insgesamt acht Gelbe Karten verteilt.

In Minute 20 durfte der Gast das erste Mal jubeln. Nach feinem Zusammenspiel zwischen Stettin, Cihan Kahraman und Andor Bolyki drückte der 20-jährige Kahraman im Strafraum-Gewühl den Ball zu seinem dritten Saisontor über die Linie. Die Babelsberger waren jetzt angefressen, stiegen oftmals hart in die Zweikämpfe ein und rannten nach vorne an. Franko Uzelac köpfte zweimal drüber (27., 29.), Lukas Wilton aus der Ferne (35.) und Tom Nattermann per Fallrückzieher, der  von Ingo Wunderlich noch von der Linie geschlagen wurde (41.), hatten die Chance zum Ausgleich.

Die zweite Hälfte war gerade angelaufen, da erhöhte Bolyki nach einem Ballverlust der Gastgeber und Pass von Martin Zurawsky mit einem Schuss ins kurze Eck. Etwas Hoffnung keimte bei den Nulldreiern auf, als Uzelac nur wenig später aus der der Distanz zum Anschluss traf (51.). Doch davon ließen sich die Gäste nicht beirren. Zwar waren sie jetzt fast pausenlos mit Verteidigen beschäftigt, nutzten aber jede Chance zum Kontern. Und waren in der Schlussphase noch zweimal erfolgreich: Ben Meyer und Häußler  machten alles klar. Der letzte Treffer blieb den Babelsbergern und Pieter-Marvin Wolf vorbehalten, am neunten Saisonsieg für die Gäste, dem ersten nach drei Unentschieden und zwei Niederlagen, und dem dritten Auswärtsdreier änderte dies aber nicht mehr.

Zudem war es der dritte Erfolg über die Filmstädter in dieser Saison nach dem 1:0 im Heimpunktspiel und dem 3:2 im Landespokal. „Ja, die Babelsberger scheinen uns zu liegen“, antwortete Meyer auf die entsprechende Frage. „Für den Kollegen tut es mir fast ein bisschen leid“, fügte der 35-Jährige hinzu. „Wir wollten hier was mitnehmen, und Mut und Leidenschaft ist uns das gelungen. Es hat Spaß gemacht, bei dieser tollen Stimmung hier Fussball zu spielen. Wir kommen nächstes Jahr gerne wieder“, sagte der Gäste-Coach mit Blick auf den elften Tabellenplatz, der aber noch nicht den Klassenerhalt bedeutet, zudem der Babelsberger Trainer Almedin Civa schon mal vorauseilend gratulierte. „Wir haben dem Gegner die Tore geschenkt. Er hat sich in jeden Ball geworfen und das bei den Kontern auch sehr gut gemacht“, analysierte der 46-Jährige. „Da waren wir nicht mit letzter Konsequenz dran. Wir haben heute nicht die richtige Balance gefunden und uns durch die eigenen Fehler selbst bestraft.“ Für den SV 03 war es die erste Heimniederlage nach knapp sieben Monaten und dem 1:4 gegen den ZFC Meuselwitz.

Babelsberg: Marvin Gladrow – Philip Saalbach, Franko Uzelac, Valentin Rode, Lukas Wilton – Farid Abderrahmane, David Danko – Bogdan Rangelov, Leonard Koch (79. Masami Okada), Tobias Dombrowa (46. Pieter-Marvin Wolf) – Tom Nattermann (60. Ahmet Sagat)

1. Männer: Paul Büchel – Ingo Wunderlich, Burim Halili, Filip Krstic, Ben Meyer – Martin Zurawsky (66. Paul Köster), Bujar Sejdija – Andor Bolyki, Cihan Kahraman (78. Kimmo Hovi), Tim Häußler – Nils Stettin (71. Lukas Stagge)

Zuschauer: 1628

Schiedsrichter: Max Burda (Berlin)

>>>GALERIE

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • Elektroinstallationen Ing. H. Kufeld
  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH