Regionalliga-News

Hot Dogs nach dem Karfreitag-Training

von Mitsch am Montag 22. April 2019

Wenn die Truppe von André Meyer am Montag beim SV Babelsberg 03 antritt, liegt nicht etwa ein fussball-freies Osterwochenende hinter ihr. Im Gegenteil, es war für jeden Tag eine Übungseinheit angesetzt, in der der Trainer die Mannschaft auf einen Gegner einstellte, den die Spreestädter in dieser Saison schon zweimal bezwungen haben, obwohl dieser in der Tabelle zehn Punkte und acht Plätze besser dasteht.

Dem 3:2-Auswärtssieg in der 2. Runde des Landespokals Anfang September folgte sechs Wochen später ein 1:0 im Heimpunktspiel. Torschütze war Lukas Stagge. Entsprechend verhalten optimistisch gehen die Gäste in die Partie bei den Filmstädtern. Und, dass dafür am Wochenende jeden Tag trainiert werden musste, nehmen die Akteure ebenso professionell wie ihr Chef. Weil: „Es gibt sicher Schlimmeres, als am Ostermontag bei bestem Frühsommerwetter vor einer großen Kulisse in einem schönen Stadion hoffentlich ebenso schönen Fußball zu spielen“, bringt es Meyer auf den Punkt.

Nach dem Karfreitags-Training gab es derweil noch ein gemeinsames Hot-Dog-Essen. Torhüter Paul Büchel, der bisher in allen 29 Punkt- und drei Pokalspielen zwischen den Pfosten stand, wurde 25 Jahre alt. Es ist üblich, dass das Geburtstagkind der Mannschaft einen Imbiss oder ähnliches spendiert, und Büchel, vor der Saison vom Liga-Rivalen Germania Halberstadt gekommen, hatte sich für das Würstchen-Fast-Food entschieden.

Für die Babelsberger ist es am Montag bereits das vorletzte Heimspiel der Saison. Durchschnittlich knapp 1700 Besucher pilgern in das Karl-Liebknecht- Stadion, kurz nur Karli genannt, und sorgen für eine tolle Stimmung. Andererseits hoffen auch die Gäste auf eine zahlenmäßig große Unterstützung. Der Verein hat sich dafür eine besondere Oster-Aktion einfallen lassen und spendiert Freikarten. Die Fan-Beauftragen Tim Zein und Florian Piehl werden diese vor dem Eingang verteilen. Der Zugang erfolgt über die Allee nach Glienicke.

Die Hoffnung ist natürlich, dass die Mannschaft wie zuletzt in den Auswärtsspielen mindestens einen Punkt mitnehmen kann. Denn die Ergebnisse der Konkurrenten im Abstiegskampf am Gründonnerstag haben die Lage für die Spreestädter nicht einfacher gemacht, im Gegenteil, der FSV Union rutschte vorerst ab auf Platz 15.

„Das wundert mich in dieser Phase der Saison aber nicht“, sagt André Meyer. „Es gibt Mannschaften für die es nur noch um wenig oder gar nichts mehr geht und die deshalb wohl nicht mehr mit der letzten Energie bei der Sache sind. Darauf dürfen wir am Montag allerdings kaum hoffen: Die Babelsberger wollen ihre vielen Fans ganz sicher nicht vergraulen.“

Text: Kai Beißer (Märkische Oderzeitung) | Foto: Martin Ramos

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • Hotel Esplanade Resort & Spa
  • Elektroinstallationen Ing. H. Kufeld
  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH