Regionalliga-News

Maximum rausholen

von Mitsch am Sonntag 12. Mai 2019

Die Mannschaft ist heiß auf das Saisonfinale. „Der Kurzurlaub nach dem geschafften Klassenerhalt hat den Jungs gut getan. Wir haben am Donnerstag und Freitag vernünftig trainiert, die Mannschaft hat Bock auf die beiden letzten Spiele“, berichtet Union-Trainer André Meyer.

Und die Fürstenwalder haben sich noch einiges vorgenommen. „Wir wollen das für uns mögliche Maximum von 45 Punkten einfahren, also beide Spiele gewinnen“, erklärt der 35-Jährige. So soll es am Sonntag, ab 13.30 Uhr, in der heimischen Bonava-Arena gegen den VfB Auerbach also auf alle Fälle einen Dreier geben. Damit würde der Gastgeber nicht nur mit dem Kontrahenten aus dem Vogtland gleichziehen, sondern zudem die Zielvorgabe erfüllen, mehr Zähler als in der Hinrunde (20) zu sammeln und die 40er-Marke zu übertreffen.

Der VfB hatte im Hinspiel eine 2:0-Führung der Unioner mit einem Elfmeter und einem Freistoß wettgemacht. „Die Rechnung wollen wir jetzt begleichen. Die Auerbacher sind ein unangenehmer Gegner. Ich denke, es wird ein hektisches Spiel in beiden Richtungen“, sagt Meyer, der auf den Gelb-gesperrten Peter Köster verzichten muss. Hinter Nils Stettin steht noch ein Fragezeichen, da er sich am Freitag im Training am Sprunggelenk verletzt hat. Die Spieler, die jetzt ihre Einsatzchance bekommen, könnten sich beweisen.

Unterdessen sind schon Nägel mit Köpfen für die nächste Saison gemacht worden. „Wir haben bereits 17 Spieler aus dem aktuellen Kader unter Vertrag genommen. Mit drei Akteuren sind wir noch in Gesprächen und wollen sie in den nächsten acht Tagen überzeugen“, sagt Sven Baethge, Geschäftsführer Sport beim FSV Union.

Derweil geht es auch in Sachen Umbau der Bonava-Arena mit Flutlicht und Tribünen-Dach, für den Ende April der Grundstein gelegt worden war, in die heiße Phase. Ab sofort beginnen Mitglieder des FSV Union mit den Bauarbeiten in Eigenleistung. In den nächsten Tagen und Wochen werden Zäune abgebaut, Gräben gebuddelt, Doppelstegplatten vom Dach gereinigt und die Container von der Haupttribüne genommen. Ab 20. Mai sollen dann die Bagger anrollen und die ersten Tiefbauarbeiten verrichten. Wer bei den Vorarbeiten behilflich sein will, kann sich in der Geschäftsstelle des Vereins melden.

Text: Roland Hanke (Märkische Oderzeitung) | Foto: Martin Ramos

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • Hotel Esplanade Resort & Spa
  • Elektroinstallationen Ing. H. Kufeld
  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH