Regionalliga-News

Viel Pech besiegelt erneute Niederlage

von Marius Schulze am Freitag 14. Juni 2019

Hey Fußballfreunde,

wir hatten am Sonntag die SG Wiesenau zu Gast im heimischen Friesenstadion. Erfreulicherweise konnten wir endlich mal ohne Doppelbelastung in ein Match gehen. Somit standen René zu den frischen Beinen, erstmals auch zwei Wechseloptionen zur Verfügung. Bei unseren Kontrahentinnen standen drei Wechseloptionen zur Verfügung. Bei hochsommerlichen Temperaturen sicherlich kein unwesentlicher Aspekt.

Zum Spiel gesellte sich ein neuer SR. Gemeinsam mit dem Wiesenauer Trainer wurden Trinkpausen vereinbart. Auf jeden Fall die richtige Entscheidung.

Kader gegen SG Wiesenau: Maya (Tor), Wiebke, Evgeniia, Laura, Isabelle, Lilli, Ronja, Nadine, Ida und Carina

Rein ins Spiel. Nach einer kurzen Abtastphase, ging es sofort zur Sache. Wir spielten wieder auf Platz 1/1, der ist bekanntlich nicht für seine großen Ausmaße bekannt. Nach Ballgewinn pfefferte unser Kapitänin einen satten Schuss raus, ganz knapp am linken Pfosten vorbei (06.min). Die Gäste auch mit starker Phase, da musste Maya mächtig aufpassen! Sie war dann auch gleich zweimal zur Stelle (10./13min.), da wäre die Führung für die Gäste möglich gewesen…

Leider ist uns in dieser Saison das Glück nicht hold. Freistoß aus dem linken Halbfeld, ausgeführt von Isa. Die Torhüterin verschätzte sich etwas beim Herauslaufen, und der Ball klatschte gegen die Latte, den Nachschuss erkämpfte Harry. Unter Bedrängnis auf’s Tor geschossen, zum Entsetzen an den rechten Innenpfosten, und von da zurück ins Feld (15.min.).  Das ist schon bitter.

Kurz vor der Trinkpause, schalteten die Gäste schnell um, und bedienten ihre Stürmerin mit der Nr.10. Die schob an Maya vorbei, der Ball prallte vom Innenpfosten zum 0-1 ins Tor (17.min). So hart, beinah selbst in Führung gegangen, mussten wir einem erneuten Rückstand hinterherlaufen.

Wir hatten das bis dato ganz gut gemacht, hatten selbst Chancen kreiert, und nahmen die Zweikämpfe gut an. Unsere Außenverteidigerinnen machten viel mit. Nadine mit tollem Kopfball nach Ecke Evgeniia, der war beinah drin (19.min). Wir wechselten dann unser Team. Ronja und Harry kamen für Carina und Ida vom Platz. Auch die Gäste wechselten in der 1. Halbzeit.

Uns fiel nur die mangelnde Erfahrung auf die Füße. Die Gäste nach Ballgewinn im Mittelfeld, mit Zug zum Tor. Unsere Hintermannschaft rückte nicht raus, und die Spielerin zog ab. Maya war die Sicht versperrt, und so strich der Flachschuss an Ihr vorbei, wieder vom Innenpfosten ins Tor (21.min). Das 0-2 tat echt weh! Die Gäste mit mehr Fortune als wir^^ Auch wir hatten prächtige Chancen. Tolles Dribbling von Lilli, und satter Abschluss von der Strafraumkante. Den Ball kratzte die Torhüterin von der Linie (23.min).

Der direkte Gegenzug, die Ecke wurde geklärt, und es lief der Konter. Aus einem Einwurf mit dem Rücken zum Tor, versenkte die Nr.20 den Ball zum 0-3 im langen Eck! (24.min) Das darf uns so nicht passieren, stark gemacht von der Stürmerin, aber ohne die Leistung schmälern zu wollen, nicht gut von uns. Gefühlt jeder Ball fand in dieser Phase den Weg ins Tor. Die Durchschlagskraft der Gäste war das klare Unterscheidungsmerkmal. Der nächste Nackenschlag statt 1-2 stand es nun 0-3!

Noch war aber nicht Schluss in der 1. Halbzeit. Das Spiel dass so gut für uns angefangen hatte, hat eine bittere Richtung eingeschlagen. Evgeniia mit tollem Dribbling in den 16er, ihr Schuss klatschte an den linken Pfosten! Das dritte Mal Alu an diesem Tag, einfach unfassbar. (26.min) Die Gäste mit der Führung natürlich obenauf, kombinierten durch unser Mittelfeld. Ohne richtigen Zugriff durch uns, wurde in den 16er kombiniert, und die Nr.16 der Gäste setzte den Ball unhaltbar für Maya an den Pfosten (28.min). Da hatten wir mal Glück.

Wenig später aber spielten die Gäste wieder flott über die Außen. Von der linken Seite kam der Ball in die Box, und die Nr.16 pfefferte den Ball zum 0-4 in die Maschen (29.min). Wie gesagt Maya eine tolle Torhüterin, konnte einem leid tun. Hatte keine Abwehrchance bei den Treffern.

Die Gäste mit mehr Erfahrung, eben ein eingespieltes Team. Lilli immer in Bewegung und immer anspielbar wurde regelwidrig im Strafraum gehalten. Klare Konsequenz war ein berechtigter Strafstoß. Unsere Kapitänin übernahm Verantwortung, und zimmerte das Ding halbhoch ins Tor. (34min). Endlich das ersehnte Tor. Kurze Zeit später beendete der SR die 1. Halbzeit.

Wir suchten uns ein schattiges Plätzchen, und versuchten unser Team wieder aufzurichten. Auch ohne Vereinsbrille, wir waren keine 3 Tore schlechter. Die Gäste mit krasser Chancenverwertung. Das machte hier den Unterschied. Beide Teams mit viel Laufarbeit, die 2. Halbzeit würde nicht so rassig sein.

Wir schworen unsere Mädels noch einmal ein, jetzt müssen sie sich richtig wehren. Leider kamen die Gäste zu zwei dicken Möglichkeiten gleich zu Beginn. Maya mit unfassbarer Flugeinlage (36.min), bzw. im 1:1 (38.min). Da waren wir viel zu naiv. Wir müssen diesen Sprung von „Juniorinnen“ zu den „Frauen“ erst noch lernen. Das Spiel gönnte sich dann eine Pause, die Gäste mit klarer Führung gingen nicht aufs nächste Tor, und unseren Damen fehlte in der Phase der Glaube. Zwischen der 40. und 52.min passierten keine wirklich gefährlichen Strafraumszenen.

Die Gäste gefährlich wenn sie ihre Nr.16 ins Spiel bringen konnten. Mit Abstand die beste Spielerin in Reihen der Gäste. Unsere Nr.15 mit vielen Ideen, kombinierte mit Isa und Evgeniia sehenswert. Lediglich der Abschluss traurig. Evgeniia gut gelaufen, geschaut, und überlegt (wieder) an den Pfosten…der hatten wir die Arme schon zum Jubeln erhoben. Der Angriff war toll anzusehen. Gibt Tage da soll es nicht sein…(52.min).

Wir kombinierten weiter, auch weil die Gäste etwas zu passiv das Ergebnis verwalten wollten. Wieder gelangte der Ball zu Evgeniia die machte das im 1:1 toll, und schoss sehenswert auf das Tor, die Torhüterin wenn gefordert dann unfassbar gut. Mit einem tollem Reflex, kratzte sie Ball aus dem bedrohtem Eck (55.min).

Wir hatten dann endlich Grund zum Jubeln!!! Lilli mit toller Performance. Bekam die Kugel halbhoch am 16er und mit vollem Risiko volley reingedroschen! Wahrlich ein Sonntagsschuss zum 2-4 aus unserer Sicht^^ Ein toller Treffer, damit Lilli mit Doppelpack (58.min)! Wenn man die Chancen von Evgeniia mit einrechnet, hätte das in dieser Phase beinah den Anschlusstreffer bedeutet. Unter Umständen hätte das noch einmal spannend werden können.

Wir bekamen dann die „zweite Luft“! Wir wollten hier einfach weiter machen, Körpersprache war da. Der Auftritt in der 2. Halbzeit absolut in Ordnung. Hatten viele Ballbesitzphasen, und nutzten diese auch. Es war die Frage ob wir einen weiteren Treffer erzielen könnten? Dann wären es spannende Schlussminuten…

Manchmal ist Fußball ganz einfach. Abstoß vom Tor, auf die Nr.16 der Gäste. Die wickelte sich um unsere Verteidigerin, spielte eine 2. Spielerin aus, und netzte eiskalt von der Strafraumkante ins lange Eck (63.min). Bereits ihr dritter Treffer im Spiel. Es war wirklich der erste ernst zu nehmende Abschluss nach den Torchancen der 36./38.min. Das 5. Gegentor brach uns sprichwörtlich das Genick. Wir hatten sehr viel investiert, und auch richtig gemacht, leider konnten wir uns abermals nicht belohnen.

Gegen Ende der Partie hätten die Gäste noch den einen oder anderen Konter besser ausspielen können, aber auch die Gäste mussten heute viel investieren, und konnten kein weiteres Kapital daraus schlagen.

Nach Spielende Shakehands unter Spielerinnen und Trainern. Wir hatten meiner Meinung nach, oft auf Augenhöhe agiert. Leider in den entscheidenden Phasen nicht die Qualität gehabt die Tore zu machen. Auf der anderen Seite, auch Pech gehabt. Unter dem Strich ist der Sieg für die SG Wiesenau schon verdient. Haben auch sehr viel investiert, und guten Fußball gespielt. Vor allem und entscheidend die Tore rein gemacht! Die Leistung unserer Mädels heute, spielerisch besser als gegen die TSG Fredersdorf.

Leider sind wir wieder besiegt worden, ein anderer Spielverlauf wäre möglich gewesen. Es ist einfach schade das wir uns nicht für unseren immensen Aufwand belohnen. Wir haben am 16.06. das letzte Heimspiel gegen Viktoria Seelow, unsere letzte Chance endlich den 1. Sieg zu landen. Das wird auch wieder eine richtig schwere Aufgabe.

Wie immer die besten Bilder am Ende des Artikels:

Eure Trainer René & Marius

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • Hotel Esplanade Resort & Spa
  • Elektroinstallationen Ing. H. Kufeld
  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH