Regionalliga-News

Interview mit Matthias Maucksch

von Mitsch am Freitag 28. Juni 2019

Zwei Wochen Vorbereitung auf die am letzten Juli-Wochenende beginnende neue Saison der Regionalliga Nordost haben die Fussballer des FSV Union Fürstenwalde hinter sich. Roland Hanke sprach darüber mit dem zurückgekehrten Cheftrainer Matthias Maucksch (50).

Herr Maucksch, wie läuft das Training?
Ganz ordentlich. Alle Spieler ziehen beim Schaffen der Grundlagen für die neue Saison sehr gut mit. Wir trainieren an sechs Tagen in der Woche, dabei fünfmal jeweils zwei Einheiten von zwei Stunden und mehr.

Beeinträchtigt die große Hitze Ihren Trainingsplan?
Ja, zum Teil schon. Mein Co-Trainer Nico Hinz und ich achten darauf, dass die Spieler nicht die ganze Zeit in der vollen Sonne agieren. Und wir sorgen für Abwechslung – zum Beispiel mit Volleyball. Am Mittwochnachmittag waren wir am Trebuser See und haben die 4,2-Kilometer-Runde einige Male absolviert. Danach konnten die Jungs dort regenerieren.

Wie viele Spieler haben Sie derzeit im Kader?
Momentan sind es 21. Torwart Paul Büchel ist wegen eines Magen-Darm-Infekts nicht dabei, Ben Meyer Wackelkandidat – er liebäugelt mit einem anderen Verein. Als Probespieler sind derweil Tobi Wagner, David Vardanjan und Torwart Ruslan Yefanov mit im Training.

Das erste Testspiel steht am Mittwoch bei Oberligist FC Strausberg an. Was ist für Sie dabei wichtig?
Vor allem, dass sich niemand verletzt. Wir kommen aus der vollen Belastung, darauf müssen wir achten.

Und was spielt noch eine Rolle?
Es sollen einige taktische Varianten probiert werden, die wir uns jetzt im Training erarbeiten. Mir ist wichtig, dass sich die Spieler bei den verschiedenen Systemen selbst mit einbringen. Deshalb gebe ich da nichts vor, wenn wir defensiv ohne und offensiv mit Ball arbeiten. Die Jungs sollen ihre Vorstellungen und Werte einfließen lassen.

Sie sind jetzt zum dritten Mal beim FSV Union angetreten. Haben Sie sich schon wieder eingelebt?
Ja. Es hat sich im Verein und im Umfeld nicht viel verändert. Schön, dass es jetzt mit dem Tribünendach und dem Flutlicht voran geht. Ansonsten haben wir als Team und alle im Verein bis hin zum Platzwart das gemeinsame Ziel, alles für den erneuten Klassenerhalt zu tun. Dazu brauchen wir auch die Unterstützung der Region und der Stadt, für die wir weiter ein Aushängeschild sein wollen.

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • Elektroinstallationen Ing. H. Kufeld
  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH