Regionalliga-News

Stresstest endet 1:4

von Mitsch am Freitag 12. Juli 2019

Matthias Maucksch ist ein Frühaufsteher. Und so hat sich der Trainer des Regionalligisten am Donnerstag schon kurz nach sieben das Spiel vom Vorabend noch einmal angesehen. 1:4 (1:3) hatte seine Mannschaft beim Süd-Oberligisten in der Lausitz verloren.

Für Maucksch ein aufschlussreicher Test: „Ich habe etliche positive Aspekte gesehen, aber auch die zu großen Abstände, die Räume im Mannschaftsverbund, die der Gegner sehr gut genutzt hat.“ Auf genau diese Schwachstellen wies der 50-Jährige beim Videostudium hin, und die Spieler taten gut daran, gut zuzuhören: „Fehler können, Fehler dürfen passiere, es ist aber weniger intelligent, die gleichen immer wieder zu machen.“ Andererseits betont der Trainer, dass eine offene Diskussion ausdrücklich erwünscht ist, die Spieler sich also bei der Taktikanalyse zu Wort melden und einbringen sollen. Je selbstkritischer umso besser.

Maucksch hatte seine Spieler „unter Stress gesetzt“, wie er es ausdrückt. Bei der Trainingseinheit am frühen Nachmittag standen Übungen in Sachen Schnelligkeit im Vordergrund. Es war die Hauptbelastung an diesem Tag. Anschließend ging es mit dem Bus nach Krieschow, wo der Viertligist durch einen sehenswerten Fernschuss von Paul Maurer in Führung ging (18.). Es war der erste Treffer des 23-jährigen Neuzugangs vom 1. FC Köln II. Antonio Linge aus Nahdistanz (25.) sowie Kapitän Andy Hebler per Frei- und Strafstoß (27, 44.) schossen den VfB aber schon zur Pause nach vorn.

Nach dem Wechsel und einer umfangreichen personellen Rotation erspielte sich der Regionalligist mehr und mehr ein optisches Übergewicht, jedoch fehlte den Fürstenwalder die letzte zündende Idee, um den Abwehrverbund der Gastgeber entscheidend auszuhebeln. Stattdessen schloss der Oberligist einen Konter durch Martin Dahm erfolgreich ab (82.) und landete so seinen ersten, überraschend deutlichen Testspielsieg.

Maucksch nahm dies dennoch recht gelassen. „Wichtig war, dass sich alle eingesetzten Feldspieler 45 Minuten lang richtig reingehängt haben. Und es gab schon auch einige positive Dinge zu beobachten“, will der Fürstenwalder Übungsleiter die zweite Niederlage im dritten Vorbereitungsspiel nicht überbewertet wissen.

Fünf Testspieler hatten sich dabei dem Chefcoach präsentieren dürfen, darunter der 21 Jahre alte Torhüter Baboucarr Gaye, dessen Vertrag bei Arminia Bielefeld ausgelaufen ist und der sich schon bei mehreren Vereinen vorgestellt hat, und Mittelfeldspieler Joshua Putze, der erst für den BFC Dynamo, dann für Energie Cottbus 93-mal in der Regionalliga zum Einsatz kam, in der vergangenen Saison neun Partien für die Sportfreunde Lotte in der 3. Liga absolvierte.

Derweil hat Martin Zurawsky wie erwartet einen langfristigen Vertrag beim VfB Krieschow unterschrieben. Der 28-jährige Linksfuß ist ein Wunschspieler von Trainer Toni Lempke fürs Mittelfeld. Er wird auch bei den Lausitzern mit der Rückennummer 13 spielen, mit der er für den FSV Union 64 Regionalliga-Partien absolviert hat.

Text: Kai Beißer und Tobias Voigt | Foto: Martin Ramos

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • Elektroinstallationen Ing. H. Kufeld
  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH