Regionalliga-News

Torfestival in Waldsieversdorf

von Mitsch am Freitag 19. Juli 2019

Die Saison hat noch gar nicht so richtig angefangen, da können die Fussballer des FC Concordia Buckow/Waldsieversdorf schon die großen Namen des regionalen Fussballs auf ihrem Sportplatz begrüßen. Nach dem SV Babelsberg (2:8) kam der FSV Union Fürstenwalde. Und ein weiterer prominenter Gast ist in Sichtweite, denn man freut sich auf den ersten Gegner im Landespokal. „Mit dem FSV Optik Rathenow haben wir ein Hammerlos gezogen, und wir alle freuen uns sehr auf das Spiel am 10. August und das vor eigenem Publikum“, sagte der Vereins-Chef von Concordia, Christian Hiob. Er versprach auch, dass seine Mannschaft bis dahin ganz anders in Schwung sein wird. „In zwei Partien 19 Gegentore, das will man natürlich gar nicht, auch wenn es sich nur um Testspiele handelt“, bemerkte er nach der Begegnung gegen die Unioner.

Beim Gast aus Fürstenwalde wollte Trainer Matthias Maucksch testen, wie gut das Zusammenspiel seiner Männer passt. Was ihm wirklich gefallen konnte, waren seine Sturmreihen. „Wir haben endlich einmal Tore geschossen. Das tut gut, auch wenn der Gegner uns heute nicht bis an die Leistungsgrenze forderte.“

Die Torausbeute war auch der Fakt, den Maucksch gern nach dem nunmehr vierten Vorbereitungsspiel mitnahm. Auf die Frage, was ihm an diesem Abend nicht so gefallen hatte, sagt er kurz: „Das eine Gegentor.“ Dieses fiel per Elfmeter in der 19. Minute durch einen ehemaligen Fürstenwalder: Toni Hager. Zuvor hatte Union nach einem Doppelschlag durch den Finnen Kimmo Markku Hovi bereits mit 2:0 in Führung gelegen. Beide Tore waren sehr schön herausgespielt. Aktivster Spieler im ersten Durchgang war Darryl Geurts. Er sprühte regelrecht vor Ideen und machte über die linke Fürstenwalder Angriffsseite viel Betrieb. „Ich bin sehr zufrieden, wieder in Fürstenwalde zu sein“, sagte er mit strahlenden Augen. „Der FSV bleibt schließlich mein Heimatverein.“ Ihm gegenüber stand der beste Concordia-Spieler: Oliver Mertins. „Er spielt diesmal auf der rechten Außenbahn und nicht in der Innenverteidigung“, erklärte Concordia-Trainer Dennis Schulz, der in der Abwehr einige neue Varianten ausprobieren wollte. Jakob Zwerschke rückte vom Angriff in die Viererkette nach hinten. Zur Pause stand es 4:1 für die Gäste. Hendrik Kuhnhold köpfte das 3:1, unter großer Mithilfe der Gastgeber, und Geurts schoss schließlich auch noch sein Tor. „Das ist schon beeindruckend. Da kommt ein Gegner zu uns, und der kann in der Pause dann die komplette Mannschaft austauschen“, musste Dennis Schulz ein wenig neidvoll anerkennen. Und diese Mannschaft legte noch mal deutlich zu.

Vor allem Jason Rupp und Mittelstürmer Nils Wilko Stettin wollten sich mit engagiertem Spiel beim Trainer empfehlen. Stettin traf zum 5:1 und 6:1 kurz nach der Pause. Aber die schönen Tore schoss Rupp. Das 7:1 war für die Zuschauer eine echte Augenweide. Von der Strafraumgrenze schoss Rupp in den linken Dreiangel. Auch beim 8:1 von Rupp gab es für den zweiten Keeper von Concordia, Dominik Vogt, absolut nichts zu halten.

Die Gastgeber hatten nach den jüngsten Trainingseinheiten, in denen es mehr um Kraft als ums Spielen mit dem Ball ging, kaum noch etwas zum Zusetzen. „Ganz ehrlich, ich habe immer noch Muskelkater“, sagte mit einem leichten Schmunzeln auf dem Gesicht Torhüter Julius Meinhold, der in der ersten Halbzeit einige ganz starke Momente hatte. Union ließ nicht locker und konnte durch Stettin, Paul Maurer und wiederum Stettin bis auf 11:1 erhöhen.

„Das tut schon weh. So muss man nicht verlieren, auch wenn es nur ein Testspiel ist“, bemerkte Dennis Schulz. „In der Summe muss ich auch festhalten, dass es mit der Einstellung wohl noch nicht stimmt.“

1. Männer: Antonio Bekis (Testspieler), Joshua Putze (Testspieler), Hendrik Kuhnhold, Peter Köster, Darryl Geurts, Kimmo Hovi, Franz Hausdorf, Kemal Atici, Mirko Marulli, Luca Schulz, Can Cinar (Toby Wang (Testspieler), Ruslan Yefanov (Testspieler), David Richter, Paul Maurer, Nils Stettin, Jason Rupp, Tim Häußler, Niklas Thiel, Lukas Stagge, Patrick Brendel, Mateusz Ciapa)

Tore: 0:1 Kimmo Hovi (13.), 0:2 Kimmo Hovi (14.), 1:2 Toni Hager (19./Foulstrafstoß), 1:3 Hendrik Kuhnhold (36.), 1:4 Darryl Geurts (44.), 1:5 Nils Stettin (48.), 1:6 Nils Stettin (51.), 1:7 Jason Rupp (72.), 1:8 Jason Rupp (73.), 1:9 Nils Stettin (75.), 1:10 Paul Maurer (82.), 1:11 Nils Stettin (88.)

Text: Edgar Nemschok (Märkische Oderzeitung) | Foto: Martin Ramos

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • Hotel Esplanade Resort & Spa
  • Elektroinstallationen Ing. H. Kufeld
  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH