Regionalliga-News

03.Spieltag gegen VfB Steinhöfel

von Marius Schulze am Dienstag 10. September 2019

Hey Fußballfreunde,

am letzten Sonntag hatten wir unser drittes Saisonspiel. Eine Art kleines Derby. Uns standen die in verkehrsorange gekleideten Damen des VfB Steinhöfel gegenüber. Für uns das zweite Heimspiel am Stück. Auch wieder auf Platz 5, diesmal ohne Wassersprenger Einlage.

Für beide Teams das erste offizielle Match gegeneinander, da beide Teams in der abgelaufenen Saison nicht in der gleichen Liga aktiv waren. Im Frühjahr gab es ein Testspiel auf dem Kunstrasen in Steinhöfel, schon dort konnten wir uns, meiner Meinung nach, von der rustikalen Spielweise ein Bild machen.

Wir hatten fast den kompletten Kader in der Trainingswoche zur Verfügung, mussten aber schmerzlicherweise auf Maya und Nadine verzichten. Zum Spieltag standen unsere Dauerbrenner Ida und Ronja ausnahmsweise nicht zur Verfügung. Wir konnten gemeinsam mit der B von Shenja trainieren, so gingen beide Mannschaften gut gerüstet in ihre Spiele.

Bereits an dieser Stelle möchte ich mich ausdrücklich bei unserer Mädchen Abteilung bedanken. Stephan, René und Heiko, sowie ganz viele Eltern und B Mädchen haben uns unterstützt, sei es beim Auf-und Abbau des Spielfeldes und der Tore, oder aber beim Anfeuern! Vielen Dank!

Kader gegen Steinhöfel: Maya (TW), Nadine, Netti, Wiebke, Isa, Nessa, Evgeniia, Lilli (C.), Harry, Lena und Maja

Unser Team im Vorgleich zur Vorsaison personell verändert, und Füße technisch breiter aufgestellt. Diese Damen nun ein Jahr „gereift“ und ohne Doppelbelastung, stehen nun ganz anders da! Wir wollten an das gute Spiel gegen Wiesenau anknüpfen, die Möglichkeiten dazu waren da. Wir konnten wie die Gäste auf eine gut gefüllte Auswechselbank zurück greifen.

Leider hatten wir keine gute Vorbereitung auf dieses wichtige Spiel gehabt. Einige Mädels kamen nicht pünktlich zum Treffpunkt, dadurch unser Ablauf gestört. Taktikbesprechung und Warm up verliefen nur mit einem Teil der Mannschaft, lediglich TW Erwärmung von hoher Qualität. Dazu kam der fehlende Fokus bei vielen Damen. Wir haben sonst ein striktes Protokoll, davon sind wir durch viele Unwägbarkeiten stark abgekommen. Man muss einfach anmerken, dass wir dadurch den größten Teil der ersten Halbzeit schlicht weg verpasst haben.

Die Partie gerade angepfiffen, da hätte unsere Nr.06 beinah mit dem ersten Angriff das Heimteam in Führung gebracht. Toll gechippter Ball von Isa, und Nessa sofort abgezogen. Leider aus kurzer Distanz nur die Torhüterin angeschossen. Somit gab es nur Ecke (02.min). In der Anfangsphase mehrere unnötige Foulspiele gegen uns, so dass wir viele Standards bekamen. Einen davon schnappte sich Lilli und pfefferte mit viel PS direkt auf das Tor, die Torhüterin mit Problemen. Sie klatschte den Ball nach vorn ab, Harry gedankenschnell aber auch sie schoss leider nur die Torhüterin an. Der Ball ging knapp am langen Eck vorbei, die Ecke brachte uns nichts ein (08.min).

Wir hatten weiter mehr vom Spiel, konnten viele Bälle gut ausspielen. Harry kam nach tollem Anspiel, nur einen Schritt zu spät, das war ganz knapp. Wir hätten nach Spielanteilen schon in Führung liegen können, leider stellte der Gast mit dem ersten Ball auf unser Tor, gleich mal auf 0-1! Langer Ball über unsere linke Seite, wir verteidigten das nicht gut, und der Weg durch das Zentrum war frei, Maya wurde umspielt, und die Nr.04 der Gäste konnte ohne Gegenwehr einschieben (10.min).  Davon angestachelt wollten schnellstmöglich ausgleichen! Und das gelang sprichwörtlich. Lena erkämpfte Linksaußen einen Abschlag der Torhüterin und spielte steil auf die Lilli. Die nahm die Kugel perfekt mit, und versenkte sie flach zum 1-1 (11.min). Den Rückstand schnell wettgemacht.

Nach knapp 17min wechselten wir positionsgetreu Lena mit unserem anderen Pfeil Evgeniia, und Wiebke kam für Maja in die Partie. Netti in der Innenverteidigung sehr stabil, öffnete oft mit klugen Bällen das Spiel. Unser Mittelfeld präsent in den Offensivaktionen, da hatten sie bis dato überzeugt. Defensiv wurden wir noch nicht gefordert. Spielerisch war es teilweise ganz schön schwierig gegen eine 4er / 5er Kette anzulaufen. Harry (22.min) und Nessa (26.min) wurden toll von Lilli in Szene gesetzt.

Der Ball lief ganz gut, nur hätten wir es uns in einzelnen Szenen leichter machen können. Dann nahmen sich beide Mannschaften vom Fußball eine Auszeit, kurz vor der Halbzeit gab es viele überzogene und überflüssige Fouls von beiden Mannschaften. Leider nahmen wir unsere 10 angeschlagen vom Platz, dafür Lena zurück in der Partie. Wenig später nahmen wir das Heft das Handelns in die Hand, und kombinierten sehenswert mit Lilli & Nessa durch die Hintermannschaft des VfB. Das 2-1 für uns toll herausgespielt, Spielanteile und Ergebnis passten jetzt besser zusammen (34.min).

Die Halbzeitansprache kurz und knackig. Nur die Effizienz vor dem Tor, das Defensivverhalten, und sorry „die unerzwungenen Fehler“ mussten angemahnt werden. Wir waren dort nicht so gut, wie wir schon waren. Das haben wir in den Spielen davor deutlich besser gemacht. Aber auch viel Lob, die Kommunikation und der Spieltrieb, sowie die positive Einstellung waren gut. Wir stellten zur zweiten Halbzeit unsere Perle Nadine auf den Platz. Auch Maja kam für Wiebke zurück auf den Rasen. Es ist toll, Alternativen zu haben.

Die zweite Halbzeit startete furios! Lena mit viel Tempo für Nessa, die mit Speed in den 16er, leider an der Torhüterin gescheitert, der Querpass für unser Geburtstagskind Evgeniia optional! (36.min). Wäre ein Start nach Maß gewesen! Diese Dinger müssen wir einfach reinmachen…da fehlte nur das Happy End aus unserer Sicht. Aber auch der VfB mit offenem Visier…die Nr.07 kombinierte sich auch technisch versiert an den 16er, toller Pass auf die N.13 des VfB. Die schoss sofort, aber Maya konnte sich endlich mal auszeichnen, erst der zweite gefährliche Ball auf unser Tor (38.min). Nur Sekunden später erkämpfte die Nr.07, den Ball im Mittelfeld und servierte wieder für die Nr.13, ihr strammer Schuss ging knapp am Kasten vorbei. Da hätte Maya wohl nichts ausrichten können. Die vielen Zuschauer/ Zuschauerinnen kamen in dieser Phase des Spiels  voll auf Ihre Kosten (39.min).

Manchmal ist Fußball ganz einfach. Maya mit vielen Qualitäten, die kann im Spiel jederzeit den Unterschied machen, ob im Feld/ oder im Tor^^,  auf unser neues Zwillingspärchen Jev & Lena. Die verstehen sich schon jetzt echt gut, da freut man sich auf die nächsten Spiele der beiden…Toller Ball in den Lauf von Jev, und die sah die einlaufende Lena, die machte das echt abgezockt…3-1 (42.min). Erstes Pflichtspiel- Erstes Tor! Erster Assist! Unsere Nr.12 ist schnell angekommen im neuen Team. Nur die Gäste unbeeindruckt, spielten ein echt tollen Treffer heraus. Wieder über die Nr.07 kam der Ball über links an unseren 16er und mit der Nr.10 spielte sie tolle Doppelpässe, bis die Nr.10 einschob. Maya chancenlos. Vergleichbar mit dem 2-1 für uns. Toller Treffer vom VfB, aber nicht alle Ladys in grün arbeiteten mit. Somit der VfB wieder dran (44.min).

Beide Mannschaften dann bemüht, aber in dieser Phase fehlte der letzte, finale Pass. Die Damen in Grün mit zu viel „Pace“ wollten alles mit nur einem Ball erledigen. Da war unsere Balance nicht gut. Dafür waren wir in der Defensive jetzt mehr gefordert, und es zeigte sich das Maja (sonst immer in der Innenverteidigung), eine starke Alternative auf links sein kann. Hatte exzellente Szenen, und brachte ihre Qualität gut zur Geltung. Sie hätte zwar lieber innen gekickt, aber stellte sich für ihren Lieblingstrainer^^ nach außen. Weil Netti, innen auch ser viel richtig machte. Wir wechselten dann Isa für Lena. Hatte was abbekommen, da geht man kein Risiko (51.min).

Wir wollten den Sack zu machen, und kamen mit unserem Wirbelwind mit der 10 an den 16er. Leider nur durch Foul zu stoppen, bekamen wir einen Freistoß in vielversprechender Position. Isa mit toller Technik versenkte den Ball zum 4-2 für unsere Farben. Geniales Tor, schön wenn alle den Torerfolg bejubeln (56.min). Wir hatten dann mehr Luft, und eine 2 Tore Führung machte die Beine auch leichter….Tolles Kompliment an unser Zentrum mit Lilli & Nessa (schon immer Zwillinge) und absolute Leistungsträger. Was die beiden zusammen kombinieren, und nach hinten arbeiten ist kaum zu erklären. Immens wichtig, laufen sie beinah jeden Gegner leer, und schaffen somit Zeit und Raum für die anderen.

Kurze Schrecksekunde! Lilli umgeknickt, auch da gingen wir kein Risiko, dafür kam Harry zurück in die Partie (57min). Dadurch Nessa jetzt Kapitänin, und wir mit frischen Beinen. Evgeniia unermüdlich an Ihrem Geburtstag unterwegs. Im 16er drei Abwehrspielerinnen vernascht, leider hielt die Torhüterin exzellent. Harry als Querpass wäre da gewesen, aber wir hätten Jev das Tor mehr als gegönnt. Sucht immer das 1:1, macht viele Meter für das Team, heute leider ohne Treffer, aber mit viel Fleiß und einem Assist auf dem Platz (58.min).

Später in der Partie erkannte Nessa handlungsschnell die Situation, und kam an der Mittellinie in Ballbesitz. Mit Speed zwischen beiden Verteidigerinnen hindurch, und gnadenlos ins lange Eck versenkt. Doppelpack von Nessa, die in der Vorwoche als Vorbereiterin geglänzt hatte (62.min). Das Spiel damit entschieden!  In den letzten Spielminuten passierte nichts mehr. 

Leider verletzte sich gegen Ende der Partie unsere Nr.12, ohne Fremdeinwirkung! Das Knie verdreht! Bitterer Moment. Fader Beigeschmack, gegen Tauche haben wir unsere 10 verloren, nun vermutlich die 12…Alles in allem, und mit Vereinsbrille, ein Sieg der so absolut in Ordnung geht. Hatten viel mehr Hochkaräter, dennoch hätte das Spiel gerade zu Beginn der zweiten Halbzeit kippen können^^. Ganz sicher nicht so gut gespielt, wie wir das bereits getan haben, aber dennoch 7 von 9 möglichen Punkten geholt. Sogar vorübergehend die Tabellenführung erobert, bitte mal zwicken….freut mich für die Mädels, und ganz besonders für René. Die Damen würden heute ohne ihn, ganz sicher nicht dort stehen!!!

Wir sind sehr happy, so in dieses Spieljahr zu starten. Damit konnte nun niemand rechnen. Wir müssen uns aber deutlich steigern, und an den Defiziten arbeiten, wenn wir kommende Woche zum Auswärtsspiel beim 1.FC Frankfurt bestehen wollen. Ein dickes Dankeschön an die Eltern die uns am Spielfeldrand unterstützt haben. Danke an die Eltern und Spielerinnen die derzeit den Transfer der Woltersdorfer Ladys unterstützen und terminieren. Danke für den Wäscheservice letzte Woche Familie Kramer, und nach diesem Match Familie Battke. Danke an unser Kamerakind Heiko^^ Super Geschichte, der Trainer von Nessa kam vorbei, und schaute nach seinem Schützling^^….und die hatte ja Gala Form

Wir verabschieden uns wieder mit den besten Bildern von Gerry & Lena

Eure Trainer Stephan, René, Heiko und Marius

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • Hotel Esplanade Resort & Spa
  • Elektroinstallationen Ing. H. Kufeld
  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH