1M: Darryl Geurts wechselt zum SC Paderborn

SONY DSC
Nach wochenlangen Verhandlungen haben sich der FSV Union Fürstenwalde und der SC Paderborn geeinigt: Darryl Geurts trägt in der kommenden Saison das Trikot der Nordrhein-Westfälischen Großstadt. >>>Weiterlesen

“Ich will jetzt nochmal angreifen auf dem Weg zum Profi”, betont Geurts. “Der Schritt fällt mir nicht einfach, dennoch habe ich habe die Chance verdient und will diese in Paderborn auch nutzen.”

Bereits im Nachwuchs kickte er für den FSV Union, ehe es ihn zum Frankfurter FC Viktoria 91 (heute: 1. FC Frankfurt) zog. Schnell erkannten die Scouts des FC Energie Cottbus sein Talent und holten ihn 2008 an die Cottbuser Sportschule. Von dort ging es 2012 in die 3. Liga zu Holstein Kiel. Doch der erhoffte Sprung blieb aus und nach einem Jahr begab sich Geurts auf die Suche nach einem neuen Verein. Den hatte er im Oktober 2010 mit seinem Heimatverein wieder gefunden und konnte in rund drei Saisons weiter Erfahrung sammeln und reifen. Für den FSV absolvierte er 74 Spiele, traf dabei 25 Mal ins Tor.

“Ich wünsche Darryl viel Glück und alles Gute, dass er den Weg in den Profifussball schafft”, erklärt Trainer Matthias Maucksch. Ähnlich sieht es auch der Sportliche Leiter Peter Heinrich: “Die Verhandlungen haben sich lange hingezogen, jetzt hat er aber die Chance in der 3. Liga den nächsten Schritt zu gehen und bringt dafür mehr Lebenserfahrung mit. Ich wünsche ihm von Herzen alles Gute und viel Glück.”

Ein Wiedersehen mit dem FSV Union Fürstenwalde schließt der Flügelflitzer nicht aus: “Ich werde Union vermissen, das ist und bleibt schließlich mein Heimatverein. Vielleicht sieht man sich ja eines Tages wieder. Und ab und zu werde ich auch mal ins Stadion zugucken kommen.”

Powered by WordPress | III