1M: Krstic und Eirich haben unterschrieben

SONY DSC
Die Unioner sind auf der Suche nach weiteren Spielern für die Regionalliga fündig geworden. >>>Weiterlesen

Der eigentlich schon fest vom FC Viktoria 1889 Berlin verpflichtete Filip Krstic schließt sich dem FSV an und soll die Abwehr weiter stabilisieren. Der 28-jährige bringt eine Körpergröße von 1,86 Meter und reichlich Erfahrung mit. Krstic kickte in jungen Jahren bei der SpVgg Unterhaching, wechselte 1999 in die Nachwuchsabteilung des FC Bayern München, ehe es ihn 2005 in die U19 zu Hertha BSC zog. Es folgten von 2007 bis 2008 zwei Auslandseinsätze beim FC Valencia (Spanien) und dem AS Livorno (Italien). Wieder in Deutschland angekommen spielte er von 2009 unter anderem bei Arminia Bielefeld II, der SpVgg Unterhaching, dem FSV Frankfurt II und dem Berliner AK 07. Im Sommer 2013 folgte dann ein nochmals großer Schritt zum FC Carl Zeiss Jena. Bei Jena schaffte er es wieder zum Stammspieler, wo er in drei Saisons auf 73 Einsätze in der Regionalliga kam. In der letzten Saison reichte es nur zu sechs Einsätzen am Anfang der Saison. Es folgte in diesem Sommer der Wechsel zum FC Viktoria 1889 Berlin, doch das Umfeld gefiel ihn nicht so wie gewünscht, deswegen wurde der Vertrag aufgelöst und er schloss sich dem FSV Union an. Auch war Krstic Nationalspieler. In der U17 spielte er für Serbien und Montenegro 13 Spiele, erzielte dabei vier Tore, für Serbiens U19 kam er auf 15 Partien und schoss ein Treffer. Insgesamt absolvierte er 120 Spiele in der Regionalliga und kann zudem sechs DFB-Pokalpartien vorweisen.

Weniger wilde Zeiten erlebte Alexander Eirich. Geboren wurde er in Almalyk in Usbekistan, kam dann nach Deutschland und kickte in der Jugend beim Charlottenburger FC Hertha 06, Charlottenburger SV Olympia 1897, Füchse Berlin Reinickendorf, SC Charlottenburg und dem Berliner SC. 2014 ging es dann zum Brandenburger SC Süd 05 in die Oberliga, wo er bis 2017 59 Spiele absolvierte und sieben Treffer schoss. Zwischendurch wollte er es in der Hinrunde 2015/2016 beim Regionalligisten FSV 63 Luckenwalde probieren, kam dort aber nur auf zwei Einsätze. Nun also kehrt er auf die “Regionalliga-Bühne” zurück.

Text und Foto: Martin Ramos

Powered by WordPress | III