Regionalliga-News

8.Spieltag gegen SpG Neuzelle/ ESV Guben

von Marius Schulze am Donnerstag 21. November 2019

Hey Fußballfreunde,

nach fast siebenwöchiger Fußballabstinenz, unser letztes „echtes“ Spiel hatten wir am 29.09.2019 (Heimspiel Viktoria Seelow), konnten wir uns endlich wieder mit einer Mannschaft messen. Damit geht eine lange Durststrecke zu Ende. Durch die Spielverlegungen mit der SpG Neuzelle/ ESV Guben (Termin 20.10.2019), und dem Rückzug des FSV Dynamo Eisenhüttenstadt (Termin 27.10.2019), sowie der platzbedingten Absage bei Blau Weiß Markendorf (10.11.2019) konnten wir  am vergangenen Sonntag, um die nächsten Punkte in Neuzelle kämpfen.

Für uns war diese Partie Neuland. Beide Mannschaften standen sich bisher noch nicht gegenüber. Wir konnten auf einem herrlichen Fußballplatz das Spiel bestreiten, für die Jahreszeit war der Platz bestens präpariert. Zum Spiel waren eine Menge Zuschauerinnen & Zuschauer gekommen, das sind wir auch noch nicht so gewohnt.^^

In den zurückliegenden Wochen hatten wir konzentriert gearbeitet, nun ging es darum die gewisse „Qualität“ auch auf den Platz zu bekommen. Leider hatten wir in Neuzelle nicht alle Spielerinnen dabei, so dass wir gezwungen waren, unsere Abwehr neu zu formieren. Harry und Netti hätten uns sicherlich nicht geschadet.

Kader: Maya (Tor), Ronja, Maja, Nadine, Nessa, Lilli (C.), Isa, Evgeniia, Ida und Lena

Wir spielten im gewohnten 3-4  System, und wollten schnell die Kontrolle über das Spiel gewinnen. Wir hatten unsere Mannschaft in der Taktikbespechung eindringlich gewarnt, dieses Spiel würde ganz eng werden. Neu formierte Abwehr, Wettkampfpause, motivierte Gastgeberinnen!

Unsere Damen mussten gleich zu Beginn der Partie mehrere brenzlige Situationen überstehen. Uns fehlte die Abgeklärtheit der vorangegangenen Partien, wir wirkten nicht ganz „sattelfest“. Nach einigen Spielminuten hatte das Heim Team die ersten Torannäherungen (04.min/05.min), aber kein Problem für unsere Nr.1^^ Wenig später spielten wir schnell und direkt, am Ende Nessa mit der ersten Union Chance (07.min). Kurze Zeit später musste Maya in allerhöchster Not vor der starken Nr.09 klären. Wir verdaddelten den Ball am eigenen 16er, ohne Not!!!, Maya mit der nächsten Rettungstat! Sie hechtete ins kurze Eck, und hielt das 0-0. Wieder bewahrte uns unsere starke Torfrau vor dem Rückstand (09.min).

Es war ein Spiel mit Vorteilen im Torabschluss für das Heim Team. Auf dem Platz ausgeglichene Verhältnisse. Das Heim Team hätte sich die Führung verdient gehabt, Maja mit J klärte im 5er vor der Nr.11 auf Kosten der nächsten Ecke (10.min), ebenso wie Maya mit Y (13.min) vor der quirligen Stürmerin mit der Nr.09. Nach eigener Ecke hatten wir, wie im gesamten weiteren Spielverlauf, immer wieder taktische Fehler. Nahe der eigenen Eckfahne grätschte Isa, und verletzte sich dabei mit der Gegenspielerin. Konnte später aber weiter machen.

Wir tauschten Lena für unsere 10 ein (16.min). Mit Lena kam so gleich der erste Union Aufreger, Nessa zog das Mittelfeld auseinander, Lena und Lilli mit vielen Doppelpässen. Am Ende marschierte unsere 15 an der Hintermannschaft vorbei, und die Torhüterin klärte mit toller Abwehr. Das war ein ganz feiner Spielzug. (16.min). Davon beflügelt spielten wir wieder toll in die Box! Lilli, Lena und Evgeniia perfektes Kurzpassspiel, Nessa am Ende mit einem Wahnsinnsschuss! Knapp über das Lattenkreuz. Wir hatten endlich unsere Stärken auf den Platz gebracht (17.min)! Nächste Möglichkeit wieder von Lilli kreiert, in der Box Nessa mit starkem Schuss. Die Torhüterin aber auch mit einer guten Parade (18.min). Optional wäre Evgeniia gewesen^^…Hätten uns beinahe die Führung beschert.

Danach standen beide Abwehrreihen schon souverän, gab keine großenTormöglichkeiten aus dem Spiel heraus. Das Heim Team mit Torabschlüssen, aber richtig gefährlich wurde es nicht mehr für unser Tor. Nur nach Standard wurde es noch einmal brenzlig. Da waren die „Weißen“ echt gefährlich.  Die Nr.11 (24.min) verfehlte nach einer Ecke aus Nahdistanz. Wir wechselten dann noch zweimal vor der Halbzeit. Maja verließ den Platz für Ida (27.min), und etwas später kam Isa zurück für Ronja (28.min) zurück auf den Rasen.

Mit einem 0-0 (der besseren Sorte^^) verließen die Spielerinnen den Rasen. Nach der hektischen Anfangsphase hatten wir uns gefangen, aber uns unterliefen in allen Mannschaftsteilen teils gravierende Fehler, die uns den Rhythmus und die Spielfreude nahmen. Wir hatten einige ganz starke Phasen, aber auch Momente wo wir „so ziemlich jeden Fehler“ begangen haben. Vor allem die Laune und die Körpersprache waren alles andere als „Union“like! Ich als Trainer bemängele die Aussagen auf dem Platz, gerade zu Beginn der Partie. Wir spielen einen Mannschaftssport, da ist „jeder Einzelne“ sehr wichtig. Habe in der Halbzeit auch Kritik geübt, vermutlich etwas über das Ziel hinausgeschossen. Sorry dafür, wollte uns wachrütteln^^ Wir gingen personell unverändert in die 2. Halbzeit.

Beide Seiten mit offenem Visier, hier wurde nichts hergeschenkt. Es gab sehr viele Zweikämpfe, aber auch viele Shakehands. Wir waren dann, meiner Meinung nach, besser als in der 1.Halbzeit. Jevgeniia jetzt öfter mit im Spiel, dribbelte sich durch den 16er. Die Torhüterin zur Stelle (36.min). Wenig später agierte Jev zu ungestüm, und attackierte die Neuzeller Torhüterin. War überflüssig, und wurde auch angemahnt (38.min). Die FSV Damen jetzt aber mit mehr Fußball! Der Ball lief jetzt besser, und es wurde Zusehens ansehnlicher. Wir steigerten uns, so dass der Gegner es des Öfteren aus der 2. Reihe probieren musste. Auch die vielen langen Bälle, die in der 1. Halbzeit für Torgefahr sorgten, verpufften. Maya mit vielen langen Abschlägen, die wir nicht immer gut nutzten. Unsere Abwehr mit vielen Pässen in die Spitze, verlagerten wir das Spiel mehr und mehr in die Hälfte der Neuzeller.

Somit ergaben sich dann auch gute Gelegenheiten. Lilli, Nessa und Lena hatten ihre Abschlüsse. Im Zusammenspiel kombinierten wir uns nun immer dichter an das Tor heran. (46./48./49.min). Lena mit ungewohnter Position gewann viele 1. Bälle und verteilte geschickt. Unser Team stark in dieser Phase, wir drückten auf’s Gas. Lena mit vielen Zweikämpfen gewann die Kugel im Anstoßkreis, und kam mit Spielglück an/in den 16er. Den Ball nicht voll erwischt, Lilli war „blank“ im 16er mitgelaufen… leider übersah Lena unsere Kapitänin, die hätte sich die Ecke vermutlich aussuchen können (51.min). Kurze Zeit später stürmte Jev, nach Anspiel von Nadine, über Ihre linke Seite. Im offensiven 1:1 ist Jev unfassbar stark, vernaschte zwei Gegenspielerinnen. Im 16er schloss sie beherzt ab, die Torhüterin mit grandioser Rettungstat! Sie lenkte den wuchtigen Schuss an die Latte! Nessa und Lena waren mit im 16er, hätten den Querpass möglicherweise zur Führung genutzt (56.min)

Wir waren dem Führungstor jetzt deutlich näher als die Gastgeberinnen. Maya nicht gefordert, wie noch in der 1.Halbzeit. Es waren Torannäherungen da, aber die löste Maya sehr souverän. Spielte sehr gut mit und strahlte wie immer viel Ruhe aus. Wir hatten immer noch „unnötige Fehler“, aber die Gegnerinnen konnten kein Kapital (mehr) daraus schlagen. Mittlerweile hatten Isa und Lena die Plätze getauscht, Isa nun ganz hinten. Fußball ist manchmal ganz einfach. Isa mit langem Ball für Nessa, und die wickelte sich geschickt um ihre Bewacherin, nahm Tempo auf. Knapp vor dem 16er abgezogen, und der Ball schlug im langen Eck ein! Was für ein tolles Tor! Allein Nessas Geschwindigkeit, und der Torjubel von ihr äußerst sehenswert (62.min). Wir haben uns meiner Meinung nach, diese Führung ehrlich erarbeitet und redlich erkämpft.

Wir nahmen im Anschluss daran noch zwei Wechsel vor. Nadine machte Platz für Ronja, und Maja kam für Ida auf den Rasen. Die Stimmung mit der Führung im Rücken schlagartig besser, das hätte schon in der 1. Halbzeit so sein müssen! Daran werden wir arbeiten müssen! Wir hatten uns erneut belohnt. Wie schon in der 1.Halbzeit wollten wir sofort nachlegen. Keine 3min nach dem Führungstreffer kam Jev mit Speed über die linke Seite geflogen, und legte perfekt für Lena auf. Die Torhüterin mit einer weiteren Glanztat, entschärfte den guten Abschluss unserer 12. Schade das wäre definitiv die Entscheidung gewesen (65.min).

Wir hatten dann noch 1-2 Konter besser ausspielen können, aber gegen die vielbeinige Abwehr der Neuzeller, gelang das nicht mehr. Wir überstanden die 4min Nachspielzeit! Wir haben das zweite Spiel am Stück „zu Null“ gewonnen. Haben wieder drei Punkte eingefahren. Stehen in der Tabelle unfassbar gut da. Ein ganz enges Spiel, die lange Pause hat man uns immens angemerkt. Wir haben derzeit auch immer das Quäntchen Glück, was in der letzten Saison sooft gefehlt hatte. Aufgrund der zweiten Hälfte ist das Ergebnis aus unserer Sicht okay. Remis wäre aber ein gerechteres Ergebnis gewesen. Neuzelle über weite Strecke ein Gegner auf Augenhöhe, gerade die 1.Hälfte der 1.Halbzeit sprach eindeutig für Neuzelle.

Ein Dankeschön an den Schiedsrichter der Partie, Herrn Thomas Martin. Beide Trainer waren sich nach der Partie einig, dass der SR eine sehr gute Partie gespielt hat. Ehrliches Lob an den Referee, hat man auch schon ganz anders erlebt. Mein Gegenüber, Trainer Veikko Hauptmann und sein Co., so wie die gesamte Bank der SpG sehr sportlich. Ganz coole Gespräche nach der Partie, auch das obligatorische Abklatschen nach der Partie. Die Damen ebenfalls mit Shake Hands, das ist nicht überall so.

Beim ganzen sportlichen Erfolg den wir derzeit genießen, dürfen wir nicht „den Spaß am Spiel“ und den Respekt untereinander verlieren. Fußball ist mehr als Gewinnen. Wir sind ein Team, also sollten wir das auch so leben^^. Am besten gleich ^^

Wir gehen somit in das letzte Saisonspiel vor der Winterpause. Wir spielen kommenden Sonntag beim Tabellenführer dem 1.FC Frankfurt. Wir hoffen in der verbleibenden Trainingszeit die Fehler aus dem Neuzelle Spiel abzustellen, und uns dann so stark wie möglich zu präsentieren. Wir stehen gemeinsam jetzt weit, weit über dem Soll. Vielleicht gelingt uns ein weiterer Punktgewinn.

Vielen Dank an die mitgereisten Eltern, Danke für die Unterstützung am Spielfeldrand. Danke für den Wäscheservice und den Transfer unserer Mädels.

Wir abschieden uns mit ein paar Impressionen vom Spiel. Vielen Dank Garry^^

Eure Trainer Stephan & Marius

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • DuschDon
  • Hotel Esplanade Resort & Spa
  • Elektroinstallationen Ing. H. Kufeld
  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH