Regionalliga-News

Zu heimstarken Vogtländern

von Mitsch am Freitag 22. November 2019

Nach dem Einzug ins Halbfinale des Landespokals mit dem 4:1 vorigen Samstag bei Brandenburgligist Eintracht Miersdorf/Zeuthen muss der FSV Union bereits heute Abend wieder ran. Zum Punktspiel der Regionalliga Nordost wird er vom VfB Auerbach erwartet. Anpfiff ist um 19 Uhr.

Und die Fürstenwalder sind gewarnt vor der Heimstärke der Vogtländer. Der Tabellen-Elfte hat nämlich 13 seiner insgesamt 17 Punkte im eigenen Stadion geholt. Darunter war ein 5:2 gegen Wacker Nordhausen am 19. Oktober. „Das war schon ein Achtungszeichen, was die Auerbacher dort gesetzt haben. Überhaupt scheint ihnen der Herbst in Heimspielen zu liegen, wo manch andere Mannschaften Schwierigkeiten haben“, sagt Matthias Maucksch.

Der Trainer des FSV Union hatte den VfB danach beim 0:2 bei Chemie Leipzig selbst in Augenschein genommen und weiß um die Gefährlichkeit der Auerbacher. „Sie haben eine kampfstarke Mannschaft und mit Marc-Philipp Zimmermann und Marcel Schlosser auch zwei Akteure, die sicherlich über dem Regionalliga-Niveau liegen“, erklärt Maucksch. Der 29-jährige Zimmermann rangiert in der Torjägerliste mit elf Treffern auf Platz 2. Der drei Jahre ältere Schlosser, meist im linken Mittelfeld eingesetzt, gab in ebenfalls 15 Spielen sieben Torvorlagen und traf selbst dreimal.

Doch verstecken werde sich seine Mannschaft, die zuletzt im Heimspiel Energie Cottbus beim 3:3 an den Rand einer Niederlage gebracht hatte, auch in Auerbach nicht. „Wenn wir unsere Leistung am Freitagabend auf den Platz bringen und unser Spiel machen, haben wir auch die Chance auf Punkte“, sagt der Fürstenwalder Coach. Dafür könnte auch die bisherige Auswärtsbilanz der Unioner sprechen. Der Tabellensechste holte die Hälfte seiner bisherigen 22 Punkten in fremden Gefilden – auswärts gab es drei Siege sowie zwei Unentschieden und zwei Niederlagen.

Vor dem Abschlusstraining am Donnerstagabend zur Anstoßzeit hatte Matthias Maucksch alle Spieler an Bord. In Auerbach fehlen wird allerdings Peter Köster, der letztmals wegen einer Roten Karte pausieren muss. Coach Maucksch und Co-Trainer Nico Hinz haben die Mannschaft auch noch mal speziell auf die Vogtländer eingestimmt und hoffen darauf, etwas Zählbares mit nach Fürstenwalde zu bringen.

Das würde sich auch gut für die am Montagabend bevorstehende Mitgliederversammlung des FSV Union machen. Da wird dem Vernehmen nach ein Teil des Regionalliga-Teams mit dabei sein.

Text: Roland Hanke (Märkische Oderzeitung) | Foto: Martin Ramos

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • Hotel Esplanade Resort & Spa
  • Elektroinstallationen Ing. H. Kufeld
  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH