Regionalliga-News

05.Viktoria Hallen Fußball Turnier am 18.01.2020 in Seelow

von Marius Schulze am Sonntag 19. Januar 2020

Hey Fußballfreunde,

am gestrigen Samstag hatten wir unser zweites Turnier in dieser Wintersaison. Wir waren zu Gast beim „Lokalrivalen“ Viktoria Seelow. Um es vorweg zu nehmen, ein sehr spannungsgeladenes Turnier. Ein sehr breit gefächertes Teilnehmerfeld mit vielen neuen Mannschaften.

Die Teams aus Berlin sicherlich Favorit, dazu wie in Eisenhüttenstadt, eine sehr junge Frauen Mannschaft aus Polen. Einige starke Mannschaften aus der Kreisliga waren auch angereist, davon versprach man sich spannende Spiele.

Unsere Mädels mussten für dieses Turnier, unzählige Absagen verkraften! Unsere Kreativ Abteilung um Lilli, Evgeniia und Lena, sowie unsere Nadine standen uns nicht zur Verfügung. Wir konnten aber mit der kurzfristigen Unterstützung von Virginia und Cora zumindest einen Kader basteln, der uns am Turnier teilnehmen ließ. Vielen Dank an Shenja.

Kader: Maya (TW), Ronja, Cora, Virginia, Isabelle, Vanessa (C), Maja und Ida

1. Spiel FC Nordost Berlin

Unsere neu aufgestellte Mannschaft sofort gefordert, musste von Beginn an hellwach sein. Maya hielt uns zu Beginn im Spiel, wir bekamen dennoch das 0-1. Im späteren Verlauf zog Nessa an ihrer Gegenspielerin auf und davon und netzte zum 1-1 ein! Leider verteidigten wir nicht stabil genug und mussten das 1-2 und 1-3 verkraften. Nessa mit sehr großem Aktionsradius hätte beinah das 2-2 markiert. In der Summe ist das Ergebnis in Ordnung. Alle Damen mit Spielzeit.

2.Spiel Blau Weiß Markendorf

Wir veränderten unsere Aufstellung, und kamen etwas schwungvoller in die Partie. Wieder kassierten wir das 1. Gegentor, konnten aber kurz darauf das 1-1 durch Isa herstellen. Ein Spiel absolut auf Augenhöhe. Beide Mannschaften mit guter Performance. Die Markendorfer gingen Mitte der Partie mit 2-1 in Führung. Unsere Damen kämpften sich gegen die Markendorfer zurück in die Partie. Isa mit sehenswertem Treffer zum 2-2 Ausgleich. Beide Teams mit vielen Offensiv Aktionen, die letzte nutzte Markendorf zum 3-2 Endstand. Ein echt krasser Treffer, Maya ohne Abwehrchance, da waren weniger als 1min auf der Uhr… Starke Vorstellung vom Team, Isa mit toller Performance. Nur Cora ohne Spielzeit.

3.Spiel gegen Viktoria Seelow

Unsere Mädels schon geknickt, nach 2 „Pleiten“ verständlich. Im Hinblick auf das Turnier würde uns ein Erfolgserlebnis gut tun. Wir wechselten wiederum unsere Aufstellung, wir waren ja auch zum Lernen hergekommen. Unsere jüngeren Damen mit vielen Eindrücken auf dem Spielfeld. Cora von Beginn an auf dem Spielfeld, machte ihre Sache echt gut. Wir waren gleich gut in der Partie, Nessa mit viel Speed an den Pfosten! Das Tor hätte uns nicht geschadet, auch Isa mit einem tollem Versuch. Maya und ihre Abwehr weniger gefordert als in den Partien zuvor, konnte sich dann über den Führungstreffer freuen^^ Nessa mit toller Übersicht, und Maja mit Gewalt (!!!) in die Maschen gehauen. Wir hielten die Führung, Laune wieder top^^. Ida ohne Einsatzzeit.

4.Spiel gegen Grün Weiß Letschin

Wir hatten theoretisch Chancen auf das Halbfinale (hahahaha….) Das Problem waren nur die 11 Feldspielerinnen von Letschin, fliegende Wechsel beinah im Minutentakt zogen uns den Zahn. Wir konnten nicht an die konstanten Leistungen der vorherigen Spiele anknüpfen, Letschin einfach zu stark! Wir kamen immer den berühmten Schritt zu spät, und hatten auch Fortune dass die Letschiner „viel liegen ließen“… Wir wechselten auch in diesem Spiel unsere Formation, dieses Mal Virginia mit „Päuschen“ Am Ende stand ein klares 3-0 für die Letschiner zu Buche. Für sie ging damit die Tür zum Halbfinale auf.

Wir müssen die Vorrunde nüchtern betrachten und festhalten, dass wir uns unter den gegebenen Umständen sehr beachtlich geschlagen haben. Ein mögliches Unentschieden gegen Markendorf hätte uns beinah den 03.Platz in der Vorrunde beschert (Spiel um Platz 05). So hatten wir am Ende der Vorrunde den 04.Platz erkämpft, und spielten um Platz 07 gegen die II. Vertretung von Viktoria Seelow. Damit haben wir uns gegenüber dem Turnier in Eisenhüttenstadt gesteigert.

5.Spiel gegen Viktoria Seelow II

Unsere Damen nahmen das Heft des Handelns schnell in die Hand. Mit vielen schnellen Bällen konnte Nessa gefüttert werden, die war auch gestern wieder sehr häufig schneller als viele andere Damen. Mit ihrer Pace ersprintete sie einen Ball am Strafraum, und netzte artistisch zum 1-0 ein. Maja (wieder in der Offensive) konnte nach schöner Vorarbeit von Nessa und Isa ihren 2. Turniertreffer bejubeln. Schön herausgespielter Treffer. Den Schlusspunkt setzte wieder rum Nessa mit ihrem 3. Treffer. Danach vergaben wir noch die ein oder andere Möglichkeit, konnten aber am Ende einen schönen Sieg feiern. Alle Mädels mit Einsatzzeit, so wie es sein soll.

Im Spiel um Platz 09 konnte sich Trainer Kollege Mario freuen. Gegen den VfB Steinhöfel setzte sich Seelow mit 2-0 durch. Damit versöhnliches Ende für sein Team.

Damit konnten wir uns entspannt zurücklehnen und die weiteren Spiele genießen. Das Spiel um Platz 05 konnte die von Tomek Z. trainierte Mannschaft Muks Kostrzyn nad Odra gegen Blau Weiß Markendorf mit 2-1 für sich entscheiden. Eine sehr junge talentierte Mannschaft. Wir tauschten unsere Kontaktdaten, und werden jeweils ein Freundschaftsspiel gegeneinander austragen.

Das Spiel um Platz 03 entschied der Reichenberger SV mit 2-1 gegen Grün weiß Letschin für sich.

Ein spannendes, aufsehenerregendes Finale stand an. Beide Berliner Mannschaften standen sich (beinah) erwartungsgemäß gegenüber. Am Ende gewannen die in gelb gekleideten Berliner vom FC Nordost mit 1-0. Leider wurde das Spiel von einigen heftigen Fouls von Marzahn überschattet, da erspielt sich meiner Meinung nach eine Mannschaft einen Ruf! Spielerisch eine Augenweide, aber auch mit Ausfällen…Auch die Trainer von Nordost mit „Platzsturm“ Am Ende hatten sich aber alle wieder lieb!

Ein sehr geiles Turnier. Viele tolle Mannschaften spielten teilweise sehr ansehnlichen Fußball.  Neben den Pokalen für die drei besten Mannschaften, wurden einzelne Spielerinnen geehrt. Die erfolgreichste Torschützin war die Nr.12 und kam von FC Nordost Berlin, die stärkste Torhüterin steht in Diensten des Reichenberger SV. Zur wertvollsten Spielerin wurde die Nr.04 von Muks Kostrzyn nad Odra gewählt.Die Kräfteverhältnisse waren deutlich verteilt.

Passend zum Turnier, die beiden Schiedsrichter mit sehr guter Vorstellung. Das Catering war sehr gut. Ein dickes Kompliment, sehr freundlich und zuvorkommend.

Ein Dankeschön an den Organisator, Trainer Kollege und Frauen Trainer von Seelow Mario Zahn. Ein sehr gut organisiertes und professionell durchgeführtes Turnier. Das war in meiner Erinnerung eins der besten Turniere die ich in meiner Trainer Karriere spielen durfte.

Ein besonderer Dank an Manu Patze für die unverhoffte Bereitstellung des Schwapp Busses. Damit entzerrte sich der Transfer.

Damit richten wir den Fokus bereits auf das nächste Turnier. Am kommenden Samstag sind wir zu Gast bei der SpG Bor.Fürstenwalde/ SG Tauche. Unter anderem dürfen wir uns auf Gina und den 1.FC Union Berlin freuen.

 

 

  • Tags

Aktuelle Bilder

  • DuschDon
  • Hotel Esplanade Resort & Spa
  • Elektroinstallationen Ing. H. Kufeld
  • BKK VBU
  • Becker + Armbrust GmbH
  • WG SYSTEMS e.K.
  • Autolackiererei Wunsch GmbH
  • Landskron
  • Jako
  • Schwapp
  • Sanicus
  • WOWI
  • F/G/M GmbH
  • QuF Automobile GmbH
  • FGL Handelsgesellschaft mbH